Biodentin-Füllung statt Wurzelbehandlung?

2 Antworten

Hier siehst du die Beschreibung der Bio-Dentin Füllung:

http://www.dentalmagazin.de/praxiszahnmedizin/Dentinersatz-Neue-Indikationen_276122.html#1

Allerdings ersetzt es, wie der Name schon sagt, nur das Dentin (also das Zahnbein, nach dem Zahnschmelz die zweite Schicht des Zahnes). Wenn also eigentlich eine Wurzelkanalbehandlung notwendig ist, ist die Karies ja dementsprechend schon bis zur dritten Schicht, der Pulpa -> einfacher auch zum Zahnnerv, durchgedrungen.

Sollte die Pulpa noch nicht eröffnet sein und der Zahn, wie du sagst, noch vital sein, sehe ich eine indirekte Überkappung als die einfachste Lösung. Diese wird meistens mit Nelkenöl, das die Pulpa beruhigen soll und Calciumhydroxid durchgeführt, als sogenannte Unterfüllung. So werden auch neue Odontoblasten gebildet und die Dentinkanälchen wieder "versiegelt".

Das mit der Bio-Dentin Füllung habe ich noch nicht gehört, die von mir beschriebene Unterfüllung ist aber auf jeden Fall kostenlos. Solltest du unsicher sein und das nur Geldmacherei ist, was ich irgendwie denke, lass dich bitte noch einmal von einem anderen Zahnarzt beraten.

Liebe Grüße :)


Biodentin ist noch nicht so lange auf dem Markt. Die Ergebnisse sind jedohc nicht so schlecht:

"Insgesamt stellt Biodentine ein interessantes, viel versprechendes
Produkt dar, das bei richtiger Indikationsstellung sicherlich in hohem
Maße zur Vitalerhaltung der Pulpa bzw. zum Erhalt eines Zahnes beitragen
kann. Leider sind zurzeit vergleichsweise sehr wenige wissenschaftlichen Daten über Biodentine verfügbar. Mehr wissenschaftliche Untersuchungen über Biodentine sind daher unbedingt erforderlich."

aus: http://www.zmk-aktuell.de/fachgebiete/zahnerhaltung/story/biodentine--eine-Uebersicht__527.html

Was möchtest Du wissen?