Bio: Wie geben Erythrozyten Sauerstoff ab?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Richtig ist, dass der Sauerstoff zum allergrößten Teil an das Hämoglobin gebunden transportiert wird. Also in den Erythrozyten. Er ist in Wasser nicht gut löslich, das ist der Grund.

Kohlendioxid ist aber in Wasser wesentlich besser löslich, in Blut noch wesentlich bessererer. Es steht ja mit der Kohlensäure im Gleichgewicht, und die mit den Hydrogencarbonat.
Kurz mal Säure-Base rekapitulieren.

Für die Reaktion Kohlensäure <-> Kohlendioxid + Wasser hat der Körper sogar ein eigenes Enzym, die Carboanhydrase.

Ansonsten solltest du einen Kreislauf auch kreisförmig beschreiben, wie in den Naturfilmen, die meist mit dem Frühjahr beginnen, und über Sommer, Herbst und Winter beim nächsten Frühjahr enden.
Anfang und Ende begleiten dann muntere Musik ...

Der Frühling wäre in dem Beispiel das Eintreten in die Lunge.
Das Auftanken nach einer langen Durststrecke, der Beginn eines neuen erfolgreichen Zyklus'.
Also sozusagen die Geburt eines neuen Kim.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So isses!

Das ist auch das Problem bei einer CO2-Vergiftung.

Man kann sich mit CO2 vergiften, obwohl der O2 Gehalt der Luft noch ausreichend hoch ist. Das Problem ist einfach nur, dass der Konzentrationsunterschied in der Lunge nicht mehr groß genug ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von niallbieber
21.05.2016, 16:25

Ahh stimmt.. Vielen Dank! :-)

0

Was möchtest Du wissen?