Bio-Membranen...

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich würde eine Biomembran als "halboffen" bezeichnen. Sie sind für Stoffe wie Wasser (Zellflüssigkeit), Sauerstoff und ich glaube auch Harnstoff frei durchlässig ist (diese können frei durch die Membran diffundieren). Makromoleküle wie z.B. Kohlenhydrate, Aminosäuren etc. können die Biomembran nur mit Hilfe von bestimmten Membranproteinen passieren... Hoffe das hilft, befürchte aber, dass du um`s Lesen kaum herumkommen wirst:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei der Zellmembran handelt es sich um einen semipermeable Membran. Das heißt, sie ist zwar durchlässig für Wasser und bedingt für kleinere Ionen, aber nicht z.B. für größere Proteine. Diese müssen über spezielle Kanäle durch die Membran geschläust werden, wozu meistens Energie aufgewandt werden muss. Wasser lässt sich also z.B. nur mittels osmotischem Druck in der Zelle halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was für ein Widerspruch? Du baust ja ein Haus auch nicht ohne Türen und Fenster ...

In diesem Sinne: Frohes Lesen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?