Bio- Laktat und Osmose?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Nee also es ist normalerweise nicht das Laktat, dass verhindert das Wasser nicht in die Zelle fliesst. Das hängt alles von den Konzentrationen ab die sich auf beiden Seiten  der Membran befinden. 

Hier zum Beispiel auf dem Bild, die roten Punkte könnten auch z.B. Laktat sein :

https://www.bernd-stumpp.de/wp-content/uploads/2015/05/osmose.jpg

Die Konzentration links ist höher als die Konzentration rechts. Da die Membran für Wasser durchlässig ist, wird dieses zum Verdünnen der Lösung  nach links fliessen. Damit sind die Konzentrationen rechts und links gleich. 

Wie du auch sehen kannst ist das Volumen links jetzt höher als rechts, so kann es auch manchmal passieren, das eine Zelle platzt : 

Hier z.B. das Bsp. von roten Blutkörperchen : 

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/e/e3/Erythrozyten_und_Osmotischer_Druck.svg/2000px-Erythrozyten_und_Osmotischer_Druck.svg.png

  • hypertonisch : die Konzentration ausserhalb der Zelle ist so hoch, dass das Wasser aus den Blutkörperchen fliesst um die Flüssigkeit ausserhalb zu Verdünnen --> Das Blutkörperchen verliert an Volumen. 
  • hypotonisch : die Konzentration im Blutkörperchen ist höher als die ausserhalb, damit fliesst das Wasser ins Blutkörperchen. Wird das Volumen zu groß, so kann es sein das es platzt. 

Musste das jetzt anhand anderer Beispiele erklären, da ich nicht genau verstehe wie dein selbst gemaltes Schema aussehen soll. 

Also ist Laktat keine Maßnahme, um das Platzen der Zelle zu verhindern? Danke erstmal :)

0
@jojy98

Nein also es ist auf jeden fall nicht die Aufgabe von Laktat das Platzen einer Zelle zu verhindern. 

Und wie du schon sagtest, wenn es so wäre, würde die Zelle während der aeroben Atmung ja platzen. 

0

Was möchtest Du wissen?