Binge-Eating heilen?

2 Antworten

Tut mir leid für dich , dass du unter dieser Erkrankung leidest , aber ich glaube nicht dass dir hier einer kompetenten Rat geben kann! Das solltest du glaube ich einem Arzt oder Therapeuten überlassen , ja habe gelesen ,dass du schon in Behandlung warst , aber sowas überwindet man meistens nicht so schnell! Ich würde an deiner Stelle mich weiter in therapeutische Behandlung begeben und Geduld mit dir haben! Essstörungen sind komplexe Erkrankungen ,die man nicht so einfach mit einem guten Rat heilen kann ! 

Ich persönlich bin der Meinung, dass man eine Essstörung nicht heilen kann sondern nur lernen mit ihr umzugehen und gut zu leben ! Spreche da aus eigener Erfahrung! 

Dazu noch finde ich 3000 Kalorien sind nicht erschreckend viel ! Vielleicht ißt du einfach regelmäßig zu wenig und holst dir die fehlenden Kalorien dann bei diesen Anfällen wieder ! Oder besser gesagt dein Körper versucht sich die fehlende Energie wiederzuholen! Ich nehme das nur an , da du schon 3000 Kalorien als sooo viel ansiehst! Oder ist das noch zusätzlich zu deiner täglichen Kalorienaufnahme? 

Wünsche dir auf jedenfall alles gute und viel Durchhaltevermögen beim Kampf gegen diese Erkrankung! Gib nicht auf ! 

Ich weiß nun nicht wie Alt du bist, aber sorge doch dafür, dass du keine Lebensmittel im Haus hast, die schwer im Magen liegen bzw. einen hohen Kalorien und Fett Wert haben (wie Schokolade). Verpacke dir Gemüse und Obst und trage davon immer etwas bei dir, wenn du raus gehst und sobald du dich gestresst fühlst, knabbere langsam (auch wenn es manchmal schwer ist) an dem Stück herum, mache Atem Übungen und beruhige dich.

Manchmal lässt es sich natürlich nicht vermeiden, dann ist es am besten dir keinen Kopf zu machen und nur kurzweilig frustriert zu sein -Kopf hoch, es wird besser werden. Setze dir vielleicht auch kleine Ziele, denn zum Start ist es schwierig sofort aufzuhören. Achte lieber darauf, dass du, wenn du dich beim zu viel essen erwischst, deine Gabel weg legst, bis 10 zählst und dich wieder beruhigst. Wenn du dann 3000 statt 4000 Kalorien zu dir genommen hast -Super! Erfolg ist Erfolg und mit den Gedanken kommst du irgendwann aus deinem Verhalten heraus. (Vergiss nicht einen großes Frühstück zu essen!)

Was tun nach schlimmem Zucker-Binge?

Hallo.. ich bin nach einer Essstörung eigentlich auf dem Weg zum normalen Leben und im letzten halben Jahr klappte das auch ganz gut. Jedoch bin ich immer noch anfällig für Stress, was bedeutet, dass ich in Phasen hoher Belastung in Binge Eating zurückfalle, egal wie sehr ich versuche davon weg zu kommen. Da zur Zeit Abitur ansteht ist eben gerade eine solche Phase. Zu meiner Frage - nach einer sehr gesunden und tollen Woche (körperlich & mental) kam heute ein derber Rückschlag im Sinne eines massiven Zucker Binges. Jetzt sitze ich nach ca 4000 Kalorien hier, ich schäme mich, mir ist kotzübel und mein Bauch schmerzt (logischerweise). Was kann ich gegen dieses Gefühl jetzt noch unternehmen? Ich muss noch ein ganzes Stück lernen bis morgen.. Und habt ihr vielleicht irgendeinen Tipp, die Ganze Angelegenheit generell in den Griff zu bekommen? Hoff auf schnelle Antwort! foodjunkie

...zur Frage

Low Carb gegen binge eating?

ich habe binge eating und das ist in meinem fall keine (!) psychologische essstörung, sondern ein körperliches problem. weil ich an adipositas litt, habe ich von mai 2016 bis januar 2017 dreißig kilogramm abgenommen. am ersten februar 2017 kam ich wegen angst-, zwangsstörung und depressionen in eine klinik, in der sehr viele magersüchtige patienten behandelt werden. um niemanden mit essstörung negativ beeinflussen zu können, musste ich wieder ALLES essen - und zwar in rauen mengen. in einer klinik, in der beinahe jeder zunehmen muss, darf niemand diät machen. und deshalb wurde ich gezwungen, nach acht monaten eiweißdiät wieder kohlenhydrate zu essen. nach drei tagen bekam ich meinen allerersten fressanfall, weil mein blutzucker unkontrolliert in die höhe schoss, insgesamt habe ich in der klinik sieben kilo zugenommen, die ich zuhause wieder abnehmen konnte, und die fressanfälle begleiten mich nach wie vor. ich wurde derart konditioniert, dass ich auf die kleinste menge glucose mit heißhunger reagiere. mein gewicht kann ich trotz der fressattacken noch halten, auf dauer würde ich aber wieder zunehmen und das möchte ich um jeden preis verhindern, weil ich EIGENTLICH immer noch auf diät bin, weil ich IMMER NOCH leichtes übergewicht habe. und die einzige möglichkeit, weiterhin abzunehmen, wäre low carb. allerdings war ich schon mehrmals für einige wochen komplett vegan und weiß nicht, ob ich mir vorstellen kann, für eine gewisse zeit wieder so viel fleisch zu essen. was kann ich gegen den heißhunger tun?

...zur Frage

Wie komme ich von überessen los?

Ich leide unter der Essstörung binge eating, bin von diesen krassen Essattacken eigentlich aber schon losgekommen. Allerdings esse ich trotzdem immernoch zu viel und komme einfach nicht vom Essen als Aufmunterung los, ich habe keinerlei Kontrolle beim Essen. Ich habe nicht mehr so Fressattacken, wo ich dann richtig viel esse, sondern esse eben dauerhaft alles und viel und stopfe es eben auch manchmal wieder richtig in mich rein. Ich habe schon gefühlt tausende versuche des gesunden Essens hinter mir und weiß einfaxh nicht mehr weiter, ich lande immer wieder beim (Fr)essen. Hat jemand Erfahrungen oder wirklich hilfreiche Tipps?

...zur Frage

Kann man die Binge Eating-Essstörung selbst behandeln und wenn ja wie??

Ich esse Mittags in stressiger und lauter Umgebung des Speisesaals bis mir übel ist. Ich kann mich nicht kontrollieren. Langsam essen, nur eine halbe Portion essen, nach der Portion gehen, Ärzte, Therapien, Ernährungsberatungen und Ernährungsumstellungen helfen nicht!!! Laut Internet und Psychologe habe ich eine leichte Binge Eating-Essstörung. Kann ich auch selbst was für meine Kontrolle tun und das vermeiden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?