Binge eating disorder, was meint ihr?

2 Antworten

Also gegen deine psychischen Probleme solltest du auf jeden Fall nochmal eine Therapie machen um die Ursachen der Depression zu bewältigen und zu lernen mit deiner Essstörung umzugehen. Vlt hilft dir auch Kontakt zu Menschen mit ähnlichen Problemen um zu erfahren wie sie damit umgehen oder wie sie gesund geworden sind. So als kurzfristigen Umgang mit dem vielen essen könnte hätte ich jetzt die idee, dass du alles ungesunde aus deinem Kühlschrank verbannst und deinen Freund bittest dich auch dabei zu unterstützen und seine Schokolade zu verstecken oder auch darauf zu verzichten. Dadurch wärst du ja wenigstens schonmal dazu gezwungen raus zu gehen um was einzukaufen. Oft ist es in depressiven Phasen ja auch so, dass man nicht aus dem Bett aufstehen will, geschweige denn raus (Geht mir zumindest so). Und dann bestückst du deinen Kühlschrank mit haufenweise Obst und Gemüse oder anderen gesunden Sachen sodass du dich bei einer fressattacke wenigsten damit vollstompfst und nicht so schnell zunimmst. Das löst natürlich nicht das Problem an sich, aber ist vlt ganz gut als vorübergehende Strategie wegen des gewichts und könnte klappen, da du ja sagst du schmeckst gar nicht sondern stopfst nur. Langfristig wie gesagt Depression behandeln, solange bis du gesund bist.

versuche dich HighCarb LowFat zu ernähren(viele Bananen, Obst, Reis, Brot, Nudeln)...dein Körper braucht Glucose und ohne wirst du verrückt und du fängst mit dem binging an... Setze dir lieber das Ziel gesund zu leben und etwas gutes für die Umwelt zu tun... Google mal Freelee the bananagirl, durianrider, Happy Healthy Vegan...

Kenne die schon. Danke!

1

Habt ihr schonmal mehr als 20 Kg abgenommen?

Habt ihr schonmal mehr als 20 Kg am Stück abgenommen? Ich z.B. habe von Februar bis Juni 10 Kg abgenommen und von Juni bis Oktober nochmal 10 Kg. Da ich aber immernoch knape 90 Kg wiege, hab ich vor nochmal 20 Kg abzunehmen oder am besten wahrscheinlich 30, dann wiege ich wie zuvor wieder knappe 60, bevor ich durch Krankheit zugenommen habe, aber das liegt noch in weiter Ferne.... aber egal, habt ihr auch schonmal so viel abgenommen und wie habt ihr das damals durchgezogen?

...zur Frage

Ist das normal? (8 kg in 2 Jahren zugenommen)

Hallo. Ich habe innerhalb von ca. 2 Jahren 8 kg zugenommen, bin aber nur um zwei cm geachsen. Ist das normal?? Wer genaue Angaben möchte, soll es mir bitte über Nachricht schreiben.

...zur Frage

Heißhunger seit Monaten?

Hallo ihr lieben, ich habe immer so essattacken, was mir natürlich langsam sorgen macht! Ich habe einfach immer Appetit, egal wie viel ich esse. Ich kann einfach nicht aufhören zu essen. (Ich wiege jetzt 57 Kg, habe 4 Kg zugenommen) seit Monaten esse ich nur noch & ich merke auch wie ich immer mehr zunehme. Wieso habe ich immer so Appetit?!
Danke im Voraus

...zur Frage

Wer hat Erfahrungen mit Fluoxetin (Prozac) bei Esssucht/Binge eating disorder gemacht?

Hi zusammen! Ich leide an der Essstörung, die unter Binge Eating bekannt ist. Ich habe in kürzester Zeit 15 kg zugenommen und halte dies einfach nicht aus. Habe mich zur Therapie angemeldet und nächste Woche ist der erste Beratungstermin. Nun habe ich viel über das Antideppresivum Prozac gelesen. Damit konnten Fressattacken verhindert werden anscheinend und sogar das zugenommene Gewicht wieder losgekriegt werden. Wer von euch hat damit persönlich Erfahrungen gemacht? Ich wäre sehr dankbar für eure Kommentare. Möchte eben dann meine Therapeuten danach fragen. Wie war das bei euch? Wie habt ihr euch behandeln lassen? Wie war der Verkauf der Therapie? Tausend Dank für eure Tipps und Erfahrungen...

...zur Frage

Wie viel kg Zunahme ist gesund pro Woche?

Hallo, ich habe seit 2,5 Jahren eine Essstörung. Hatte zuerst Magersucht, dann Magersucht mit Essanfälle, dann Binge eating und jetzt Bulimie. Ich war bereits in mehreren Kliniken (hatte da aber immer Normalgewicht). Nun habe ich starkes Untergewicht (BMI knapp 15) und war jetzt in einer Klinik, wo ich täglich über 3000kcal zu essen bekam und auch knapp 2kg pro Woche zugenommen habe. Nun bin ich nicht mehr dort, sondern in der Psychiatrie (wegen Selbstmordgedanken) und danach möchte ich zu Hause selbst zunehmen. Ich finde dass knapp 2kg pro Woche extrem viel sind und finde das irgendwie auch ungesund?! Ich möchte relativ normal essen und langsamer zunehmen. Wie viel Gramm sind GESUND die Woche? Am liebsten würde ich normal essen wie jeder Mensch und nur 200g die Woche zunehmen. Ist das zu langsam? Ich habe Angst so weiterzuessen und sobald ich im Normalgewicht bin, wieder zu reduzieren und das dann als Verzicht zu sehen und wieder in den Kreislauf von Essattacken zu rutschen.

...zur Frage

Was kann ich tun, um abzunehmen und mich wohl zu fühlen?

Hallo ihr Lieben,

Ich bin 18 Jahre alt und habe ca die letzten drei Jahre meines Lebens damit verbracht, meinen Körper zu hassen und diesem nichts Gutes zu tun...

Ich habe mich gesund ernährt, gehungert, mich nach dem Essen übergeben oder es mit viel Sport versucht. Aber ich habe es nicht geschafft, abzunehmen, sodass ich mich in meinem Körper wohlfühlen könnte....

Vor drei Jahren wog ich ca 53 kg. Nun wiege ich 58 kg.... Ich habe also zugenommen, obwohl ich doch so große Angst davor hatte und alles dagegen versucht habe...

Mittlerweile gehe ich nur noch ein Mal pro Woche für zwei Stunden ins Fitnessstudio. Mehr schaffe ich zeitlich leider nicht.... Deswegen habe ich leider wieder eine Phase, in der ich meist weniger als 500 kcal am Tag zu mir nehme...

Ich bin einfach total überfordert, weil mein Stoffwechsel einfach total im Eimer ist und ich nicht weiter zunehmen will! Aber ich weiß auch, dass mich das Hungern eigentlich nicht weiterbringt! Ich möchte mein Fett verlieren und mich einfach nicht mehr schämen!

Ich erhoffe mir hiermit kein Wundermittel, aber ein paar Meinungen oder vielleicht auch den ein oder anderen Tipp...

Ich bin übrigens weiblich und 162 cm groß und hatte es sogar mal geschafft, 48 kg zu wiegen und da muss ich auch unbedingt wieder hin, da mein aktueller Körperfettanteil bei fast 30% liegt....

Danke für's Lesen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?