Bindungsängste oder woran kann es liegen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich denke, dass es eher Verlustängste sind. Menschen, die keinen stabilen Halt in wichtigen Phasen ihres Lebens hatten oder wo wichtige Bezugspersonen öfter gewechselt haben, verspüren solche Gefühle. Sie haben Angst, wenn sie richtig vertrauen, verabschieden sich Menschen aus ihrem Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hm - du schreibst von Depressionen & Essstörungen in der Vergangenheit ...und schwerer Zeit ... aber auch das es dir psychisch wieder gut geht. Darauf würde ich aufbauen, und dich positiv konditionieren (d.h. an positive denken, schöne Dinge tun)

Wenn du bei der Suche nach der Begründung deiner Ängste suchst, wirst du sicherlich auch Konsequenzen aus den Ergebnissen ziehen wollen ... dich ärgern ... oder den vorhandenen Hass weiter verstärken ... was dich vielleicht wieder runterzieht ....

denke und handle positiv...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, du scheinst schon einiges durchgemacht zu haben.
Schon mal die Möglichkeit einer Psychotherapie erwogen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
zha33 30.10.2016, 13:56

Meine Eltern machen das nicht noch einmal mit, falls ich nochmal einen "Rückfall" habe, muss ich in eine Wohngruppe.

0
Tamtamy 30.10.2016, 13:57
@zha33

Was hat die Inanspruchnahme einer Psychotherapie mit 'Rückfall' zu tun? Erst einmal: gar nichts.

0

Was möchtest Du wissen?