Bindungsängste der Männer echt oder nur faule Ausrede?

2 Antworten

Das ist eigentlich eine Frage, die nur die betroffene Frau selbst beantworten kann. Generell gibt es Männer, die tatsächlich diese Bindungsängste haben (weil meist schlechte Erfahrung gemacht), aber leider auch genug Männer die nicht ehrlich sind und Bindungsangst nur als Grund vorgeben. Wenn es in diesem Fall ein Außenstehender überhaupt beurteilen kann, würde ich hier tatsächlich eher auf vorhandene Bindungsangst tippen. Die Tatsache der langen Wegstrecken lässt diese Vermutung durchaus zu. Frag Deinen Bauch und Dein Gefühl: Was sagt Dir Beides? Er hat ja offensichtlich nicht geäußert, dass es zu keinen weiteren Treffen kommt, oder? Also, wenn das zutrifft und Dein Bauch/Gefühl positiv reagiert, dann solltest Du nicht aufgeben. Bindungsängste kann man überwinden, auch wenn es manchmal lange dauert. Ich drück Dir die Daumen und wünsche viel Erfolg.

Wenn derjenige wirklich diese Strecken auf sich genommen hat,denke ich daß die Bindungsängste wirklich echt sind.Das Verlangen nach Kontakt bzw.Bindung scheint ja in dem Fall vorhanden zu sein. Ist natürlich auch ne relativ unsichere Sache,weil man ja nicht genau weiß was der andere für Fehler hat. Bei manchen Männern ist es u.U. auch die Angst,daß wenn er sich fest bindet "könnte" man ja kurz drauf die Traumfrau treffen.

Ist schwer zu sagen

Was möchtest Du wissen?