Bindung mit Pferd aufbauen, Vertrauen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Huhu,

ein sicherer, konsequenter Umgang mit dem Pferd mit gesundem Pferdeverstand. Das ist das, was Vertrauen bringt. 

Um Vertrauen zu stärken, müssen Pferd und Mensch sich vollkommen kennen lernen in allen Situationen. Das Pferd muss lernen dich einzuschätzen, genauso wie du das Pferd kennen und lesen lernen musst. Dafür ist anfangs neben dem Basisumgang die Arbeit vom Boden genauso wichtig, wie zu späteren Zeiten. 

In den ersten Wochen und auch in den weiten Jahren, sollte man als Mensch immer bemüht sein, sein Pferd so gut wie möglich kennen zu lernen und sich kennen lernen zu lassen. Lernt das Pferd einen als sichere Führungsperson kennen, wird es vertrauen.

Leckerlies oder Putzen sichern einem zwar die Aufmerksamkeit in dem Moment und können für das Pferd ein positives Feedback sein, aber Vertrauen bringt das nicht. 

Vertrauen ergibt sich aus gegenseitigem Respekt, Konsequenz, Einschätzbarkeit, Sicherheit, genauen Kennen und Zeit.

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst zuerst dem Pferd Vertrauen entgegenbringen, dann kommt das mit dem Vertrauen des Pferdes von allein. Es dauert allerdings eine Zeit, mindestens 1 Jahr, denn Vertrauen hat alles mit Beziehung zu tun. Und Beziehung muss wachsen.

In dem Augenblick, wo du meinst, du kannst was "machen", störst du bereits mögliches Vertrauen. Vertrauen kann man nicht erzeugen, nicht machen. Vertrauen muss wachsen.

ABer wie gesagt, zu allererst muss der Mensch dem Pferd vertrauen. Ich kenne viele Reiter, die ihrem Pferd überhaupt nicht vertrauen. Die immer davon reden, dass sie wollen, dass das Pferd ihnen vertraut, und dann vertrauen sie dem Pferd. Aber so geht das halt nicht.

Übrigens hat Vertrauen nicht viel mit Gehorsam zu tun. ;-)  Mein Pferd ist ein verzogenes Tier mit einem eigenen Kopf. Aber es vertraut mir. Aber vor allem vertraue ich ihm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,

Klar kannst du sie mit Leckerlies füttern. Aber das hat mit Vertrauen nicht viel zu tun. Wenn du mit ihr viel Ausreiten gehst, dann  ensteht schon viel Vertrauen.

Kannst ja auch mal mit ihr Bodenarbeit machen. Dann lernt das Pferd dich auch von der anderen Seite kennen. Also nicht auf dem Rücken.

5 mal die Woche reiten? Da musst du dir keine Sorgen machen. Das Pferd wird dich schon gut genug kennen. ;)

Viel Spass!

LG HufUndPfote

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das vertrauen kommt mit der Zeit von alleine, wenn du eben lieb zu deinem Pferd bist. Nach spätestens zwei oder 3 Monaten wird dein Pferd dich erkennen, wenn du in den Stall läufst. Arbeite mit dem Pferd, tu das aber so abwechslungsreich wie möglich, sodass ihm nie langweilig wird, über fordere es aber auch nicht :) komm immer mal wieder mit leckerlies und streicheleinheiten :) so vertraut dein Pferd dir mit der Zeit mehr und du vertraut deinem Pferd :) Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LyciaKarma
23.11.2015, 06:39

Von "lieb sein" bekommt kein Pferd der Welt Vertrauen.  

Es geht darum, konsequent und vorhersehbar für das Pferd zu werden. 

2

Verbringe viel Zeit mit putzen, betüddeln, schmusen usw und hab immer Leckerlis dabei. Du musst dem Pferd das Gefühl geben, dass es dir vertrauen kann, dann wird es genau das tun :-)
Reiten sollte nicht im Vordergrund stehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
23.11.2015, 09:44

Leckerlie haben nichts mit vertrauen zu tun, die haben was mit Futtergier zu tun - jedes Pferd wird ich schnell dir zuwenden wenn du ein Leckerlie in der Hand hast. Wenn das gleiche Pferd sich dir auch zuwendet wenn du keine Leckerlie hast, dann wäre das ein Erfolg.

2

Wenn du 5 mal die Woche da bist, warum hast du dann noch keine Verbindung zum Pferd?

Sich kennen ist Nr. 1. Sieh ihr auf der Koppel zu, damit du sie auch kennenlernst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mache bodenarbeit bringe ihr/ihm Tricks bei geh Spatzieren das ich euch lernt in verschieden Situation vertrauen zu können :D so hab ich es mit meinem Pferd gemacht ich vertraue  ihm blind und man versteht sich dadurch Supper:D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?