Bindung beim Hund aufbauen / vertrauen gewinnen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Trainier weiterhin Tricks, mach Sachen, die Deiner Hündin Spaß machen und die ihrem Naturell entgegenkommen. Wenn sie weiß, daß es bei Dir immer die interessantesten Erlebnisse gibt, wird sie sich eng an Dich schließen. Bei dieser Mischung ist eine gewisse Selbständigkeit im Denken immer mit drin, das bedeutet aber nicht, daß keine oder eine unzureichende Bindung vorliegt. Gruß, q.

lass ihr mal ein bisschen Zeit...biete ihr auch mal Ruhephasen an, z.B. gemeinsam auf der Couch kuscheln.

Vergleich nicht andere Hunde mit ihr.

Meine Hündin (Berner/DSH/Rotti/Border-Mix) läuft mir auch ständig hinterher und wir waren die Stars in der Hundeschule, weil sie absolut immer und sofort kam/kommt wenn ich sie rufe. Sie weicht mir auch nicht von der Seite, aber: sie kuschelt nicht...im Gegensatz zu meinen 3 vorigen Hunden, die nicht so gut hörten und auch manchmal taub auf beiden Ohren waren - aber mit allen konnte ich wunderbar kuscheln. Auf der Couch schön nebeneinander liegend und immer Körperkontakt gesucht.

Das alles macht meine jetzige nicht. Jeder Hund ist anders und Vertrauen und Bindung baut sich mit der Zeit auf....also warte mal ab.

Also Leute, was für ein Quatsch ich dauernd lesen muss. Geh bitte in eine andere Hundeschule. Meine Güte, was für ein scheiß einem beigebracht wird. Und nein, bin nicht sauer auf dich, du kannst echt nix dafür das euch so viel Schwachsinn suggeriert wird.

Was möchtest Du wissen?