Bindehautenzündung bei Pferd behandlung?

2 Antworten

Jetzt am Tierarzt zu sparen, kann dich ungleich mehr Geld kosten, wenn sich die Entzündung verschlimmert.

In meinen Augen ist eine bindehautentzündung definitiv immer ein Fall für den TA, da ich hier mit dem Augenlicht meines Pferdes spiele, sollte es nicht ordentlich behandelt werden. 

Wenn schon mal eiter vorhanden ist, dann ist das meiner Meinung nach nix, wo ich selber rumdoktore.

Hab ich seinerzeit auch im Basispass gelernt.

Ich würde definitiv einen TA einschalten. Hinter einer harmlosen Bindehautentzündung, die nach ein paar Tagen abheilt, können sich viel schlimmere Krankheiten verstecken wie z.B. Regenbogenhautentzündung.

hilfe pferd druse

hallo zusammen.... meine freundin hat sich neulich ein 2 jähriges pferd gekauft, dieses hat sie in einem stall gestellt, wo es ziemlich mies zugeht (wusste sie anfangs nicht). pferde sind dort krank, werden geschlagen, stacheldraht auf den weiden usw. ohne ihr wissen, wurde ihr pferd auf eine andere weide gestellt wo alte kranke pferde stehen, dies hat meine freundin zuspät erkannt, als sie es gesehen hat, dass die pferde dort husten, lahmen, nasenausfluss usw. haben, hat sie ihren wallach direkt umgestallt.... nun kommts: heut bekommt sie einen anruf aus dem neuen stall, ein pferd hat druse..... sie hat sie nun mit einer reitlehrerin nochmal die alte weide angeschaut und gesehen, dass dort eine stute mit druse steht... ihr wallach hat nichts, wurde aber wegen ner anderen erkrankung viel vom TA behandelt antibiotika usw. vielleicht hat er deswegen noch nichts.... nun zur frage, kann sie den besitzer vom alten stall anzeigen? immerhin hat er IHR pferd ohne zu fragen, auf eine andere weide mit kranken pferden gestellt.... sie hat in ihrer versicherung rechtschutz mit drin, ist aber grad auf arbeit und kann da jetzt nicht anrufen. wollte jetzt mal für sie fragen was sie unternehmen kann bzw. ob sie was machen kann....

...zur Frage

Wallach lässt sich nicht von Stute trennen- was tun?

Hallo, wir haben sei ca. 1,5 Jahren einen Wallach, der zusammen mit einer Stute auf der Weide steht, die beiden sind den ganzen Tag zusammen. Wenn ich ihn jetzt aber von der Weide holen möchte, und die Stute (die uns nicht gehört) noch bleiben soll, dreht er total durch, lässt sich nicht mehr halten und schreit fast nach ihr. Ich kann ihn nie reiten, ohne dass ich die Stute mit auf den Platz nehmen muss. Und selbst dann dreht er durch, wenn sie prakriticsch im "toten Winkel" steht. Sonst benimmt er sich aber überhaupt nicht "hengstig".

Gibt es eine Möglichkeit, ihn irgendwie von Uhr unabhängig zu machen? Sie ist schon älter ( fast 18 glaub ich) er erst sechs oder sieben.

Vielen Dank :) Atlanticwave

...zur Frage

Kann ein Shetty Hufrehe bekommen wenn es Apfelbaum auf der Weide hat?

Hallo wir sind ganz verzweifelt. Wir haben 3 Shettys Vater 7 Jahre ( seid 4 Jahren Wallach) Mutter ca 19 Jahre (laut Tierarzt) und ihre Tochter 4 Jahre. Seid vergangenen Freitag hat unsere kleine 4 Jährige Hufrehe. Sie standen ca 3 Monate bei uns hinter dem Haus auf ihrer Sommer Koppel .Vor ca 2 Wochen haben wir sie nebenan auf ihre Winter Koppel gestellt. Auf der Weide steht auch ein Herbst Apfelbaum sehr viele Äpfel dran. Die 3 fressen dann auch viele Äpfel. Nun meine Frage" kann es sein das nach 1,5 Wochen extrem Äpfel fressen eine Hufrehe entstehen kann" ??? Der tierarzt hat uns Medikamente gegeben aber sie geht immernoch ziemlich schlecht.

...zur Frage

Verklebte Augen bei Merrschweinchen?

Hallo,

mein Meerschweinchen hat vor drei Tagen 4 kleine Babys bekommen. Seit gestern sind die Augen der beiden kleineren komisch.

Das eine hat ein grau getrübtes Auge, das andere hat beide Augen verklebt. Bei beiden sieht es aus, als würden sie ihre Augen zukneifen.

Ich habe den kleinteiligen Teil des Einstreust entfernt und die Augen mit einer Tränenflüssigkeit ausgewischt.

Nach den Freiertagen gehe ich mit Ihnen zum Tierarzt.

Kann ich sonst für die beiden noch irgendetwas machen?

...zur Frage

Wallach+Drei Stuten?!?

Hi Leute.Meine Freundin (von der Frage "Können Pferde auch NUR Müsli essen?) hatte in dem Reitstall in dem ihr Pferd steht,nur die Möglichkeit ihre Stute zu drei anderen Stuten zu stellen (Pony 1,40,Kleinpferd 1,50 Pferd 1,65) was auch immer gut klappte.Jetzt kauft sie sich noch einen Wallach (1,69).Da gibt es nur ein Problem:Das Pferd KANN und SOLL nicht auf einer Wiese allein stehen,da es keine gibt und auch es auch über die Stuten-Weide geführt werden müsste um zum Gatter zu kommen und weil Pferde ja grundsätzlich nicht allein stehen sollen. Und sie hat Angst,dass ihr Wallach die Stuten dann besteigt,wenn sie rossig sind und eine Gebärmutterentzündung oder Sonstiges kriegen. Es kann natürlich auch sein, dass sie sich nicht mögen und er es nicht tun wird.Was soll sie machen?Okay,die Stuten sind versichert,aber wenn das immer wieder passiert,ist das doch nicht gut,oder?Verlieren Wallache ihre 'Lust' durchs kastrieren?Und ich hab etwas Angst,dass die Stuten den Wallach dann jagen,weil er z.B. nicht dazugehört.Kann das sein???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?