Bindehautentzündung Hund, Hilfe?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Zu zweit arbeiten. Einer fixiert den Hund am Kopf andere träufelt das schnell rein. 

Für die Zukunft , Medical Training machen. Das der Hund sich erstens problemlos untersuchen lässt und eben auch mal still halten kann. Gerade bei Ohren , Augen und Maul ist sowas sehr von Vorteil. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist ein Armutszeugnis wenn man seinen Hund dazu zwingen will Augentropfen eingeträufelt zu bekommen!

Niemals erreicht man mit Zwang das Vertrauen welches notwendig ist alle medizinischen Massnahmen am Hund verrichten zu können!

Bittet Euren Tierarzt dem Hund die Tropfen nochmals zu geben und Euch dabei genau anzuleiten wie man das gewaltfrei hinbekommt.

Am Besten geht so etwas übrigens draußen im Freien, mit angeleintem Hund. Die Umweltablenkung lässte den Hund viele "Manipulationen am Hund" vergessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also unsere hatte auch schon mal eine Bindehautentzündung. Die meisten Hunde sind meist eh´ relativ kooperativ, wenn sie merken, dass man ihnen etwas Gutes tun will.

Ich würde den Hund zu mir rufen, schauen dass die Augentropfen nicht zu kühl sind (nicht frisch aus dem Kühlschrank, sondern eher Raumtemperatur sollten sie haben).

Ich würde den Hund bequem positionieren, so dass ich den Kopf etwas in den "Schwitzkasten" fixieren kann. Das Unterlied etwas nach unten ziehen und die Augentropfen eher von seitlich kommend (nicht direkt über der Pupille) eintropfen, das Unterlied bildet dabei eine kleine Rille in der sich die Tropfen sammeln und beim Blinzeln über dem Auge verteilen. Bei uns funktioniert das.

Anschließend gibt es eine kleine Belohnung ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du ihm einen Maulkorb ummachst, dann wird er noch "verrückter". Einer von Euch muss ihn fest in die Zange nehmen, ohne nachzulassen, der andere träufelt die Tropfen ein. Zwar ein guter Rat, aber halt schwer durchführbar. Probiert es halt noch einmal. Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als letzte Massnahme, wäre das ne Option.

Sicherlich nicht schön für den Hund aber ne unbehandelte Augenentzündung kann schwerwiegende Folgen haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?