Bin zweite Klassensprecherin, der Klassensprecher macht nicht, ich alles, was hatte er für eine Motivation Klassensprecher zu werden?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Manche lassen sich auch einfach wählen, weil sie sich mal Klassensprecher nennen wollen oder Anerkennung gewinnen wollen.

Bei uns machte es eigentlich kaum einen Unterscheid ob man erster oder zweiter Klassensprecher war. Abgesehen davon, dass der erste Klassensprecher, meist Diskusionen innerhalb der Klasse gleitet hat oder Abstimmungen durchgeführt hat. Auch hat meist der erste Klassensprecher der Klasse mitgeteilt was z.B. auf den treffen der Schülervertretung mitgeteilt wurde.

Ansonsten hatte man als zweiter Klasssensprecher genauso die Möglichkeit sich einzubringen.

Wenn jemand aber gewählt wurde, kann man von ihm verlangen dass er die erforderlichen Aufgaben als Klassensprecher auch ausübt.

Ich würde mal ein ernstes Wörtchen mit ihm reden und ihn auch mal fragen warum er dies oder jenes nicht tut. Was natürlich auch sein kann ist, dass er einfach nicht der Typ ist, der sich gerne in Diskusionen etc. einbezieht, vor der Klasse redet etc.. Dann sollte er hierran aber arbeiten, oder er ist vlt. nicht wirklich der richtige für den Job.

Was waren denn die Gründe warum eure Klasse ihn gewählt hat?

Durch irgendetwas muss er der Klasse doch positiv aufgefallen sein. Er wird sicherlich auch seine Stärken haben. Ich würde ihm injedemfall Aufgaben ausüben lassen, die sich hierrauf beziehen.

Wenn alles nicht hilft, müsste man Neuwahlen in Erwägung ziehen. Hierzu muss allerdings die Mehrheit der Klasse dafür sein. Wie empfindet denn deine Klasse die Situation? Du kannst auch durchaus mit deinem Lehrer darrüber reden. Du hast ja berechtigte Kritikpunkte.


saraherondale 19.10.2016, 09:50

Vermutlich wurde er einfach gewählt, da nur zwei männliche Kandidaten zur Auswahl standen, kommt es soweit geht es bei unserer Klasse nur noch um Beliebtheit, leider. Es dürfte eigentlich kein Problem für ihn sein, sich an Diskussionen zu beteiligten, denn das tut er außerhalb seinen Amtes sehr gerne, er steht auch gerne im Mittelpunkt... Ich bin mir nicht sicher, ob Neuwahlen etwas bringen würden, denn einige geben mir in dem Punkt recht, nur wäre das nicht die Mehrheit.

1
goali356 19.10.2016, 10:14
@saraherondale

Vermutlich wurde er einfach gewählt, da nur zwei männliche Kandidaten zur Auswahl standen, 

Ist es bei euch so, dass immer ein Junge und ein Mädchen gewählt werden sollen?

So eine Regelung gab es an einer ehemalligen Schule von mir auch mal und ich persönlich finde dass ziemlich schwasinnig.

Wenn zwei Mädchen die Interessen der Klasse am besten vertreten können, spricht für mich nichts dagegen warum nicht zwei Mädchen in die Ämter gewählt werden sollen. Umgekehrt dasselbe.

kommt es soweit geht es bei unserer Klasse nur noch um Beliebtheit, leider. 

Dass ist leider manchmal so. Obwohl bei uns in den meisten Fällen schon die gewählt wurden, die den Aufgaben dieses Amtes auch wirklich gerecht wurden.

Es dürfte eigentlich kein Problem für ihn sein, sich an Diskussionen zu
beteiligten, denn das tut er außerhalb seinen Amtes sehr gerne, er
steht auch gerne im Mittelpunkt...

Dann sollte er sich eingentlich auch für die Klasse einbringen können. Stellt sich nur die Frage warum er es nicht tut. Sollte er einfach faul sein oder keine Lust haben, sollte er wirklich zurücktreten.

Ich bin mir nicht sicher, ob Neuwahlen etwas bringen würden, denn einige
geben mir in dem Punkt recht, nur wäre das nicht die Mehrheit.

Ja, ich halte es auch für schwierig eine solche Mehrheit hinzubekommen. Vielleicht wird es der Klasse noch deutlicher wenn er so weiter macht.

Wenn er sich nicht mit einbringt, würde ich mir vlt. Leute suchen die mehr Interesse daran haben sich für die Klassen einzusetzen etc.. und die Dinge mit denen zusammen besprechen.

0

Es wird ins Zeugnis geschrieben, wenn man Klassensprecher war. Zudem ist Klassensprecher jetzt auch meistens relativ irrelevant, außer bei den Konferenzen. Ansonsten haben die kaum Aufgaben, die wirklich von Bedeutung wären.

VRFrage 18.10.2016, 22:55

Zeugnis kann man fälschen

0
saraherondale 18.10.2016, 23:15

na toll, als ob ihm sein Zeugnis so wichtig ist....trotzdem danke für deine Vermutung (:

0

Vielleicht war es bei ihm nur Geltungsbedürfnis, und er wollte einfach nur die Selbstbestätigung, gewählt zu werden. Den Job lässt er dich machen. Allerdings nur, weil du es mit dir machen lässt.

Du solltest gewisse Aufgaben von ihm erledigen lassen und dir nicht die unangenehmen Dinge aufdrücken lassen. ER ist erster Klassensprecher und ER hat die Hauptlast der Verantwortung zu tragen. Wenn er seine Aufgaben nicht erledigt, hat es auf ihn zurückzufallen. Vorausgesetzt, du lässt dich nicht ausnutzen. 

saraherondale 18.10.2016, 23:11

erstmal danke fürs antworten!(: Ich bin allerdings sonst wirklich kein mensch, der sich ausnutzen lässt, ich mache das, weil es mir wichtig ist, dass gewisse Dinge passieren und thematisiert werden...das ist mir glaube ich zu wichtig, um einfach nichts zu tun

0
GunnarPetite 18.10.2016, 23:14
@saraherondale

Sarah, darum geht es nicht, das sind zwei Paar Schuhe. Natürlich hast du ehrenwerte Gründe, warum du das tust. Trotzdem muss man manchmal auch über seinen Schatten springen, um solche Leute in ihre Schranken zu weisen. 

Wenn es nie jemand von ihm verlangt, wird er sich immer auf anderen ausruhen. Es gibt Leute, die würden sagen "lass doch, du kannst nicht die Welt retten", aber ab und zu sollte man auch mal einen Beitrag leisten, auch wenn es unangenehm ist. Lass ihn ruhig auch mal auflaufen. 

0

Ein zweiter Klassensprecher ist nichts,  entweder du wirst der eine oder du kannst machen was du willst es spielt keine Rolle, dein Einsatz wird nie gebührend entlohnt. Du musst den ersten ablösen...unbedingt

saraherondale 18.10.2016, 23:14

mir ist es wichtig gewisse Dinge im Sinne der ganzen Klasse bzw teilweise auch Schule wirklich zu ändern...auch wenn es mir wahrscheinlich wirklich niemand danken wird, wie soll ich ihn ablösen?

0
saraherondale 18.10.2016, 23:40

ich wünschte, ich könnte so gemein sein xD

0
shinjemmm 18.10.2016, 23:43
@saraherondale

Das ist nicht gemein, wenn es vielen Dient aber bloss einem schadet, und wenn du ein Kommunikationstalent bist, das glaubt er sogar es sei zu seinem besten

0
saraherondale 19.10.2016, 00:17

hast du eine Idee, wie ich ihm vermitteln könnte, es sei zu seinem besten?

0
GunnarPetite 19.10.2016, 12:47
@saraherondale

Das kannst du nur, wenn er am Schluss glaubt, er habe irgendwelche Vorteile davon (z.B. Anerkennung). Ist aber kein Muss. 

Er hat die Verantwortung von sich aus übernommen; somit muss er seine Pflichten wahrnehmen. Darauf ist zu bestehen. 

Dein weiterhin hohes Engagement wird sicher erkannt und gewürdigt werden. Es ist nur wichtig, dass du diese beiden Sachverhalte getrennt voneinander siehst.

0

Welchen Grund sein Verhalten hat, weiß nur er selbst. Ich würde an Deiner Stelle halt das Zepter selbst in die Hand nehmen und ihn auch nicht mehr fragen, wenn es ihn eh nicht interessiert.

saraherondale 18.10.2016, 23:16

Tue ich auch nicht mehr, danke für den Rat(: Allerdings habe ich vor ziemlich viel zu ändern und einiges wirklich zu verbessern...das fällt am Ende wohl auf ihn zurück

1
saraherondale 18.10.2016, 23:41

das würde dann so aussehen, als würde ich nur sein Amt haben wollen...vielleicht muss ich nochmal mit ihm reden... aber danke (:

0
saraherondale 19.10.2016, 00:18

jap, das wäre es...die frage ist trotzdem wie es rüberkommt...

0

Was möchtest Du wissen?