Bin zu schüchtern bei allem?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich versteh dich total, ich bin auch ziemlich schüchtern. Meine Noten sind auch ziemlich schlecht, weil ich mich mündlich nicht oft melde. Ich habe meine Ängste ein wenig überwunden, indem ich mich selbst Situationen ausgesetzt habe, die für mich schwer sind. Z.B. bin ich zu verschiedenen Sportvereinen gegangen, wo ich zwangsläufig unter Menschen komme und dann auch gelernt habe, keine Angst zu haben. Außerdem findet man da leichter neue Freunde und ein neues Hobby (Ich reite seit etwa 2 Monaten und hab auch schon eine neue Freundin). Meine Noten habe ich verbessert, indem ich mich in Mathe, wo ich richtig schlecht bin, von meinen Freunden nach ganz vorne weggesetzt habe, sodass ich mich sicher nicht ablenken lasse und teilweise zu Hause gelernt habe, was ich sagen kann, z.B. Regeln auswendig lernen oder die letzte Stunde zusammenfassen. Nach einiger Zeit fällt das dann leichter und du kannst dich leicht mehr melden. Ich bin damit in einem Quartal um 5 Noten besser geworden und werde nächstes Jahr natürlich weiter an mir arbeiten. Und zum Trost: Menschen sind sehr vergesslich,sie vergessen schnell, wenn du was Dummes sagst. 

Das klingt vielleicht ziemlich schwer, aber du schaffst das schon.

je mehr du machst also dich zum Beispiel meldest, desto besser wird das mit der Zeit. Oder je mehr du dich traust mit anderen Personen zu reden. Es kann z.B. nur ein Hey oder Guten Morgen sein dass du zu Klassenkameraden sagst. Probier es erst mal langsam anzugehen und steigere dich dann. Die schüchternheit wird wahrscheinlich nie ganz weggehen aber besser wird es so auf jeden Fall.

Musst einfach mal über deinen Schatten springen und darüber zu stehen was andere Leute über dich quatschen. Wenn sie über dich reden bist du immer noch interessanter als ihr eigenes Leben. (Y) Ansonsten einfach mal bewusst aus der Komfortzone entfernen. Natürlich mit Verstand. 

Denk an eine Person, die unglaublich stolz auf dich wäre, wenn du dich meldest. Halte dir diesen Mensch die ganze Zeit vor Augen, wenn du dann sprichst. Bei mir wäre es zum Beispiel mein Papa. Mein Papa ist mir ja viel wichtiger, als alle Leute in der Klasse. Das sind Menschen, die machen nur soo eine geringe Zeitspanne in deinem Leben aus, danach siehst du sie nie wieder! :) Man kann dir wirklich nur den Rat geben: Mach einfach! Und je öfter du dich traust, desto leichter wird es dir fallen. Weil du dann merkst, dass da eigentlich gar nicht viel bei ist :)

Katjakatja463 01.08.2017, 16:50

Danke,hat mir sehr sehr geholfen :)

0

Versteh dich voll, hab damit auch Probleme. Vorallendingen das mit dem zu leise reden kenn ich. Aber helfen kann ich dir leider auch nicht

Was für ein Glück das ich extrovertiert bin....

Was möchtest Du wissen?