Bin Zauberclown und nicht mehr lustig?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo, also falls du wirklich Rudolfo bist... weiß man ja nicht... ich zweifel etwas, weil es eher ungewöhnlich ist, öffenlich im Internet zu schreiben, "ich bin nicht mehr lustig". Gut wenn es so ist, ist es immerhin ehrlich. Also, ich bin selbst Clown aber weitgehend ohne Zauberei. Ich habe mir dein Geburtstagsvideo bei Youtube angesehen - ich nehme mal an, dass das dein Video ist. Grundsätzlich bist du schon ein sympathischer Typ, aber wenn ich mir die Clownklamotten wegdenke, was bleibt dann vom Clown Rudolpho? Was ist an deinem Auftritt clownesk? Alles schöne Sachen, die du mit den Kindern machst, aber es kommt keine richtige Clownsfigur zum Vorschein, du könntest genau so gut Zaubererklamotten an haben. Zaubern mit vielen Requisiten lenkt natürlich stark ab, von der Möglichkeit, mehr mit der Figur zu arbeiten. Also, meine Idee: Es fehlt nichts was trendy ist. Entweder konsequent nur Zauberei machen oder mehr mit der Figur machen - also z.B. mehr Tollpatsch, Sachen gehen schief, oder gelingen ohne dass du es merkst.  Z.B. die Sache mit den vielen Zauberstäben ist schon ganz gut, es könnten aber noch mehr emotionale Reaktion von dir kommen. Oder... keine Ahnung, da muss jeder seinen eigenen Clown finden. Jedenfalls deine Reaktionen als Clownpersönlichkeit sind dann wichtiger als der Trick dahinter. Es kommt nicht so sehr darauf an, was du machst, sondern WIE du es machst! Vielleicht mal einen guten Clown Workshop besuchen. z.B. im TUT Hannover. Dozenten, die ich sehr empfehlen kann, (es gibt sicher noch andere gute): Gerry Flanagan, Laura Fernandez, Didier Danthois. --- Hier noch ein Beispiel: Ein Zauberer, der kein Clownkostüm hat aber von der Figur her einer ist, (vom Stil natürlich mehr für Erwachsene):

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Weihnachtszeit ist doch eigentlich Hochsaison für Rudolfs, oder täusche ich mich da?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?