Bin vor 3 Jahren bei meiner EX ausgezogen. NICHT verheiratet! Beide im Mietvertrag.Darf sich der Vermieter weigern, mich aus dem Mietvertrag zu streichen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die rechtliche Lage hat Dir wurzlsepp bereits geschildert.

Die einzige Möglichkeit für Dich aus dem Vertrag zu kommen, ist, Deine Ex gerichtlich zu zwingen, die Kündigung zu unterschreiben. Dein Weg sollte Dich also zu einem Anwalt für Mietrecht führen.

Normalerweise müssen diesen Weg die in der Wohnung verbliebenen gehen, wenn sie nach einiger Zeit ebenfalls fortziehen wollen.

warum sollte der Vermieter dich austragen?

es wurde ein Mietvertrag mit A und B geschlossen.

Wenn A auszieht, so hat eine Kündigung des Mietvertrages durch A UND B zu erfolgen, anschließend ein neuer Mietvertrag mit B.

wenn B die Miete nicht bezahlt, kann der Vermieter das Geld bei A einfordern ....

Harald67 21.01.2017, 11:20

Der Vermieter will mich aus finanziellen Sicherheitsgründen nicht aus dem Vertrag entlassen. Mietvertrag kündigen geht nicht, da dann sicherlich eine neue, wesentlich höhere Miete angesetzt würde oder der Vermieter die Wohnung einfach an jemand anderen vermieten würde.

Es gibt eine "Umgestaltung des Mietvertrags". Laut OLG Hamm (Beschluss vom .2.09.2014, 2 WF 170/14, MDR 2015 S.20) reicht eine schriftliche Aufforderung an den Vermieter. Er muss das akzeptieren. Der Vermieter meint, dieses Urteil bezöge sich auf geschiedene Eheleute und da wir nicht verheiratet waren, würde das Urteil eben nicht auf uns zu treffen. Aber haben denn geschiedene Ehepaare und Unverheiratete am Ende nicht den gleichen Status? Eben wieder "alleinstehend"?

0
wurzlsepp668 21.01.2017, 11:23
@Harald67

das Urteil des OLG Hamm betraff EHEGATTEN

da nicht verheiratet auf dich nicht anwendbar

und NEIN, geschiedene Ehepaare und Unverheiratete haben NICHT den gleichen Status

0
Harald67 21.01.2017, 11:34

Laut n-tv (21.01.2017): "Rechtlich stehen Unverheiratete so, als hätten sie sich nie gekannt"

Ich gehe fleißig arbeiten, versorge unsere Tochter... Sie lebt auf Hartz IV tut den ganzen Tag nichts. Laut einem Schreiben eines Anwalts über den DMB darf ich nicht einmal mehr die Wohnung betreten, in der jetzt ihr neuer Lebensgefährte mit wohnt.

Habe ich außer einer Kündigung überhaupt keine Chance auf Streichung aus dem Mietvertrag? Kann doch wohl nicht sein...

0
Shiftclick 23.01.2017, 07:47
@Harald67

Kann nicht sein? Wenn man einen Vertrag unterschreibt, der sich hinterher als Fehler erweist, dann soll es der große Bruder richten? Wenn man etwas unterschreibt, sollte man wissen, was das bedeutet.

1

Sie kündigen gemeinsam und die frau wird - wenn der Vermieter möchte - Einzelmieterin .

Was möchtest Du wissen?