Bin vom Islam "ausgetreten", weiß nicht, ob ich es meinen Eltern sagen soll? :(

36 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Angst ausgestossen zu werden, können wir alle dir wohl nicht nehmen, denn nur du kennst deine Familie wirklich und kannst beurteilen, wie sie sich bei deiner Offenbarung verhalten wird. Deshalb würde ich dir raten keine voreiligen Schritte zu tun.

Wenn du sicher bist, dass du an den Islam nicht glaubst, wenn du erwachsen genug bist, um dich selbst versorgen zu können und notfalls finanziell auf eigenen Beinen stehen kannst und wenn du stark genug bist, die eventuelle Trennung von deiner Familie auszuhalten, dann solltest du den Schritt wagen. - Es ist dein Leben und du lebst in einem freien Land mit Gesetzen, welche dich darin stützen, deine Freiheit auch zu genießen und nicht Sklavin deiner Religion oder der religiösen Ansichten deiner Familie zu sein.

Eines solltest du aber auf jeden Fall noch vorher tun: Suche Kontakt zu einer Beratungsstelle (heutzutage gibt es das ja alles) von Ex-Muslimen und lasse dich dort vorher über die beste Vorgehensweise informieren und die richtige Schrittfolge beraten - auch über Maßnahmen, die möglicherweise zu deinem eigenen Schutz notwendig sind!!

Ich wünsche dir die Weisheit richtig vorzugehen und Freunde an deiner Seite, welche dich stützen in einer sicher nicht einfachen Zeit!

Danke !

0

Liebe Fragestellerin! Ich lese diesen Beitrag mit großer Trauer! Dass Du im Moment die Religion von deren "Auswüchsen" nicht unterscheiden kannst, ist verständlich! Sollte Deine Familie aber wirklich soo "zurückgeblieben" sein, musst Du Dir professionelle Hilfe holen! Es wird wohl kein Weg daran vorbeiführen, dass der Schnitt zw. Dir und Deiner Familie endgültig sein wird! Bitte versuche aber daran zu denken, dass es nichts daran ändert, dass es einen Gott gibt, der uns alle erschaffen hat und beschützt - und der mit jedem von uns einen Plan hat! Ich schließe Dich in meine Gebete ein!

Stört Dich der Islam als Religion oder ist es eher der Umgang deiner Familie damit. Denk mal drüber nach. Wenn du von beidem eine Auszeit nimmst, dann kannst Du selbst später entscheiden, ob deine Entscheidung für dich richtig war.

Islam Erschaffung, Katholische Kirche, Religion?

Bin Atheist aber es interessiert mich. Mein Schwager sagt das der Islam und auch der Koran in Wirklichkeit nicht existiert ( Er ist Atheist aber würde in einer katholischen Familie reingeboren, ich bin es von Geburt aus Atheist ) und das die katholische Kirche den Islam ins Leben gerufen hat und somit auch den kompletten Koran geschrieben hat, bzw Jesus und Mohammed sind ein und die selbe Person. Somit wäre der OberHaupt beider Religionen immer der Papst. Viele Moslems die ich kenne wissen auch nicht wie ihre Religion entstanden ist und wieder andere sagen das der Islam zur selben Zeit wie die Katholische Kirche entstanden ist aber nur parallel zueinander. Was ist richtig, wie ist die Kirche bzw, der Islam entstanden.

P.S. Ich habe nichts gegen Gläubige jeder soll an das glauben an was er will

...zur Frage

Muslimin werden trotz keiner Jungfrau mehr?

(Ich möchte zum islam konvertieren)  Ich frage nochmal wie ist es wenn ich muslimisch heiraten will und keine Jungfrau mehr bin. Viele meinten ich wäre muslimin wenn meine Familie es auch ist. Es ist so ich wohne bei meiner Mutter die deutsche ist und sie meinte ich soll es jetzt entscheiden weil sonst hätte sie mich getauft.
Und hat Vlt jemand Noch Lust mir paar Sachen über den Islam zu erzählen? Ich weiß schon viel auch schon vom hoca aber ich würde gerne viel dazu lernen damit ich wenn ich konvertiere schon bisschen weiß.

...zur Frage

Warum wird der Islam von seinen Anhängern als Religion des Friedens bezeichnet?

Es ist doch so, dass selbst Mohammed schon Krieg führte und auch seine Nachfolger Jahrhunderte lang aggressiv expandiert haben.

Tatsache ist doch auch, dass heute in vielen islamischen Staaten Steinigungen, Auspeitschungen und Enthauptungen immer noch zur Gesetzgebung gehören.

Also warum wird von sehr vielen Muslimen behauptet, dass der Islam eine Religion des Friedens sei, wenn dies doch objektiv klar falsch ist?

...zur Frage

Warum verteidigen linke und Gutmenschen den Islam?

Linke sagen oft sie sind gegen Homophobie und gegen die kritik über den islam und es wird gerne die nazikeule geschwungen . Aber dabei weiss man dass der Islam (die religion) das komplette Gegenteil ist das was die Linken fordern es werden z.b. in islamischen Ländern Christen und Andersgläubige verfolgt und bei Homosexualität gibt es die Todesstrafe und noch ein paar sachen vor allen Dingen wo das Land mit Scharia geprägt ! Sind diese menschen naiv ?

Was sagt ihr

...zur Frage

Sind Sie vom Christentum ausgetreten/konvertiert? Sind Sie von Islam ausgetreten/konvertiert? Sind Sie von "Atheistentum" zu einer Religion konvertiert?

Mich würde es mal interessieren, in welche Religion Menschen konvertieren oder verlassen.

...zur Frage

Bin aus dem Islam ausgetreten, ....

Hallo,

Ich bin aus dem Islam ausgetreten. Als der Vater eines Freundes erfuhr das ich kein Muslim mehr bin ist er sofort zu mir gekommen und mir Sachen erzählt wie z.B ''du wirst schon sehen was passiert.'' oder ''das hättest du nicht tun dürfen'' und das mit einer bedrohlichen Stimme. Ich fühle mich bedroht das mir einer was an tun könnte weil im Koran steht das man getötet wird wenn man austretet.

Meine Familie wissen noch nicht davon das ich ausgetreten bin.

Sollte ich zur Polizei gehen? Sollte ich mich beraten lassen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?