Bin viel zu dumm für den IT-Bereich und Beziehungen. Kann man dies noch als normal bezeichnen?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Hi Kitty113,

Ich fange einfach mal von oben an:

Nicht mit Word umgehen zu können ist wirklich nicht schlimm (soweit ich weiß auch nicht im IT-Bereich). Ich könnte die Aufgabe, die du da gestellt hast vermutlich auch nicht so aus dem "stehgreif" bearbeiten. Aber das kann man auch ändern. Es gibt genug Material, das dir hilft, mit Word umgehen zu können. 

Im aller schlimmsten Fall, ist der Beruf einfach nichts für dich. Und auch das ist kein Beinbruch. Deinen Talente liegen dann einfach in anderen Bereichen. Vielleicht kennst du sie schon oder du kennst sie noch nicht. 

In deinem Text (der übrigens gut lesbar ist, in Bezug auf Rechtschreibung und Grammatik ;-) ) steht zwar, dass du religiös aufgewachsen bist, aber weder in welcher Religion/Glauben, noch ob du selber gläubig bist. Glauben ist eine Entscheidung, die jeder Mensch für sich selber treffen muss. Da die Frage in der Rubrik "Christentum" auftauchte, gebe ich dir eine christliche Antwort:                     

Beziehungen zwischen Christen und nicht-Christen funktionieren (häufig) nicht. Dazu gibt es zwischen den Partnern zu große Differenzen in vielen Lebensbereichen. Aber auch das ist kein Problem. Dafür funktionieren christliche Beziehungen häufig besser und halten länger als andere. Deswegen rate ich dir zu beten. Gott möchte dir helfen, du musst ihm nur vertrauen. Zugegeben, das mag jetzt nach Phrasendrescherei klingen, ändert aber auch nichts an der Tatsache.DU musst ihm (wie gesagt) einfach nur vertrauen, dann wird er dein Leben in die Richtigen Bahnen lenken. Du brauchst (und sollst) dich dann nicht mehr um die Zukunft fürchten (Mt. 6,25-34).

Dazu hilft dir vielleicht meine Situation: Ich bin Student im ersten Semester und habe den Vorkurs in meinem Fachbereich besucht. Der ist dazu da, um die Studenten von Schulstoff auf Unistoff zu bringen. Um es kurz zu machen: Ich habe auch eher wenig verstanden, was der Prof. so an die Tafel geschrieben hat. Du bist also nicht die einzige, die sich manchmal überfordert fühlt :-) . Aber wie oben erwähnt mache ich mir deswegen keine Sorgen (bringt ja eh nichts), denn ich vertraue auf Gott, dass er die Dinge schon zur richtigen Zeit hinbiegen wird. Und wenn ich mein Studium nicht schaffe, dann ist das eben so. Genauso ist das auch mit deiner Ausbildung.

Wenn ich dir noch den Tipp geben darf: Wenn du es nicht schon tust, besuche doch mal eine Gemeinde. Ich weiß nicht, wo du wohnst, aber in vielen Städten gibt es Gemeinden, die sich in erster Linie an junge Erwachsene richten. Die Mitglieder stecken dort vermutlich in ähnlichen Situationen und können dir vielleicht weiterhelfen. 

Also: Ich weiß nicht, wie du "normal" definierst. Aber nicht mit Word umgehen zu können, macht dich nicht zu dumm für den IT-Bereich. Und dass du und dein Freund anscheinend wenig Gemeinsamkeiten habt, macht dich auch nicht zu dumm für Beziehungen. Mach dir keine Sorgen ;-)

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Danielsagthallo
15.11.2016, 19:12

ich mach viel mit computern hobbymässig bauen schreiben und freunden helfen bei deren problemen und ich komme mit windows´s word auch nicht zurecht das ist mist ich kann dir open office empfehlen :) 

0

Ich arbeite im IT Bereich und glaub mir, ich hasse designen mit Word wie die Pest! Bestimmt kommt noch was interessanteres mit dem zu klarkommst :)

Was deine Beziehung angeht, ueberlegt gemeinsam, ob ihr eine Zukunft habt. Ich meine, es muss doch einen Grud geben, weshalb dein Freund dich liebt. Dich mit der Ex zu vergleichen finde ich allerdings ziemlich unsensibel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde, du bist ganz normal. Vielleicht etwas verbissen??? Niemand kann gleich, was man in der Ausbildung lernt. Jedoch word und exel kannst du auch zuhause üben. Und zwar so lange bist du es kannst. Warte damit nicht, sonst werden die Lücken zu groß. Deine Beziehung ist wohl kurz vorm Scheitern. Wenn ihr zu wenig zusammen macht, und ihr nicht lachen könnt, ist es vielleicht der falsche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also grundsätzlich würde ich Dir raten, einmal Deine Ziele und Leidenschaften zu überprüfen und ggf. auch zu beenden, was Dir nicht zusagt.

Wie schon einige gesagt haben, ist Word nun nicht sonderlich schwer zu bedienen. Zumal dies ja eigentlich schon Thema in der Schule gewesen sein sollte.

Gibt es denn im IT-Bereich überhaupt Aufgaben, die Dich interessieren? Wenn ja, fokussiere doch Deine Energie vor allen Dingen auf diese Dinge (und sollten sie nicht in den Aufgabenbereich eines »informationstechnischen Assistenten« fallen, vielleicht mal darüber nachdenken, ob Du den Ausbildungsbereich nicht wechseln kannst).

Sieh die Aufgaben, die Dir nicht liegen - wie z.B. die Textverarbeitung - als Herausforderung, die Du nun mal auf Deinem Weg mitnehmen musst. Suche Dir Hilfe, um die Aufgaben zu bewältigen, wenn sie Deinem eigentlichen Ziel im Weg stehen.

Solltest Du hingegen gar kein Interesse an logischen und technischen Aufgaben haben, würde ich mich an Deiner Stelle mal fragen, warum Du überhaupt diese Ausbildung/ diesen Beruf gewählt hast.

Auch wenn das in der heutigen Zeit nach »Luxus« klingt: Es bringt überhaupt nichts, einen Beruf auszuüben, der Dir keinen Spaß bringt. Wähle den Beruf so, dass Du Deine Leidenschaft frei entfalten kannst und Deine Interessen abgedeckt werden.

Denn nicht nur, dass die falsche Berufswahl Deiner (psychischen) Gesundheit schaden kann. Wenn Du keine Leidenschaft für diesen Beruf hast, leidet auch die Qualität der Arbeit darunter - was wiederum negativ für Deinen »Brötchengeber« ist.

Bei Deiner Beziehung genauso: Überprüfe, ob Du mit Leidenschaft dabei bist. Liebst Du ihn? Liebt er Dich? Lohnt es sich, an der Beziehung zu arbeiten? Oder solltest Du Dir lieber einen Partner suchen, der besser zu Dir passt und Dich auch so nehmen kann, wie Du bist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Irgendjemand im Leben hat dir eingebläut, dass du unfähig bist und das glaubst du jetzt. Was haben denn eigentlich Beziehungen mit IT-Bereich zu tun? Nichts.

Die einzige Schnittstelle dabei ist, dass du dich als Versagerin fühlst. Dein Problem ist kein Fähigkeitsproblem, sondern ein Einstellungsproblem.

Außerdem bist du 19 Jahre alt, das ist sehr jung. Da darfst du gerne mal auf die Schnauze fallen und deine Erfahrungen machen. Keiner ist von vornerein perfekt, gerade nicht mit 19.

Also, sei mutiger und steh zu dir selbst. Du bist gut so wie du bist, mit deinen Stärken und Schwächen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin Senior Software Developer und kein auch kein Word intuitiv bedienen. Zumindest nicht, wenn es über Standardfunktionalität hinaus geht. Aber wenn du dem Käse in deiner Ausbildung machen musst, dann musst du dich halt reinfuchsen. Sich schnell in etwas reinfuchsen zu können, ist in meinen Augen eine Kernkompetenz im IT-Bereich. Wenn es gar nichts wird, musst du den Beruf halt nochmal überdenken. Vielleicht bist du ja wo anders besser aufgehoben. Ach ja - und Frauen versteht ohnehin kein Mensch,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ok. Nach kurzem Lachflash bin ich jetzt voll einsatzbereit. Word ist nicht schwer zu bedienen, auch wenn es manchmal einfach nur verbuggt ist. Das Ganze hat eigentlich nichts mit IT zu tun. Deine Sorgen um Etechnik kann ich verstehen. Ich hab selbst davon kaum Plan, zumindest das Zeug, dass die E-Technik Stundenten machen wäre mir zu hoch und auch zu öde...

In Word kommt man nach kurzem Eingewöhnen sicher rein. Sowas haben wir in der 8. Klasse gemacht, also schaffst du das auch. In Physik hat es mir früher immer geholfen die Zusammenhänge zu verstehen und auch zu durchschauen, warum man etwas auf einem bestimmten Weg berechnen muss.

Zum Thema Beziehung: Mich würde es nerven andauernd mit dem Ex verglichen zu werden und ich würde da auch mal meine Meinung dazu äußern. In einer Beziehung sollte man aber Spaß miteinander haben können und auch mit dem anderen lachen. Vielleicht ist dein Freund ja nicht so lustig XD

Wie dem auch sei. Das mit dem Kontern musst du üben. Das sollte man schon können. Die verbale Schelle hilft einem schon manchmal weiter im Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Meinung zu dem Thema:

Also, zuerst einmal würde ich anhand deines Textes nicht sagen, dass du schlecht in IT, Physik oder was auch immer bist. Ich denke, dass das sehr mit deiner Einstellung zusammen hängt. 

Mein Physiklehrer hat das erst letztens ganz gut auf den Punkt gebracht:
"Die meisten meinen sei wären schlecht in Mathe/Physik(/was auch immer), weil sie zu aller erst einige Misserfolge verspüren (schlechte Noten). Dann sagen sie sich sie können es eh nicht, und wenn dann die Eltern sagen: "Ach, in Mathe war ich auch immer schlecht", dann ist es alles zu spät."

Das heißt, nur weil du in WORD (was eh nicht so wichtig für IT ist) etwas nicht hinkriegst, kann anderes Zeug viel besser klappen.

Und zu deinem Freund: Wahrscheinlich ist er nicht einmal der richtige. Wenn es mit ihm nicht gut klappt, dann tu dir doch keinen Zwang an.

Naja hoffe ich konnte dir bisschen helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey Kitty

Ich würde dir raten in deinen Privatleben einen Kassensturz zu machen und was nicht richtig passt zu entfernen. Halbherzigkeiten bringen nichts als nur Enttäuschungen.

Bei deiner Ausbildung heißt es üben üben und nochmal üben. Versuche es mit mehr Vorstellung zu realisieren.

Du bist sicher normal oder wir sind alle unnormal :-) . lg


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum machst du dann genau diese Ausbildung, wenn dir nichts in dieser Richtung liegt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kitty113
08.10.2016, 13:23

Ich habe mich im letzten Schuljahr für diese Ausbildung beworben, weil ich schon immer im IT-Bereich arbeiten bzw viel darüber lernen wollte. Außerdem wurde mir in der Vergangenheit schon mehrfach gesagt, dass ich ziemlich gut mit PCs umgehen kann oder zumindest die Fähigkeiten dazu habe. Genau das ist auch gerade die Sache, die mich wirklich sehr beschäftigt :-/

0

Ich arbeite seit 16 Jahren mit Office. Also ich kann dir nur sagen: üben, üben und üben. Wenn du die Software kennst, ist es kein Problem. Das hat nichts mit Intelligenz zu tun.

Und die Beziehung: naja, viel Erfolg ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich lese mir das nicht alles durch...

Schule/arbeit:

Frag deinen Lehrer, sieht er das genauso?stellst du dich einfach nur blöd an? Frag deine Mitschüler wie die das machen oder woher die das können. Streng dich etwas mehr an. Mach dir nicht so viele sorgen.

Freundin/Beziehung:

Machst dir zu viele gedanken...mach ihm klar das du nicht seine Ex bist. Außerdem bringt wohl kein Elternteil dir bei wie man eine Beziehung führt. Jungs in deinem Alter (schätze 16?) wollen woll das du auch mal zurück ärgerst. Vieleicht passt er auch nicht zu dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke du solltest dir die Definitionen noch einmal anschauen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also normalerweise ist man entweder zu doof für Computer oder Beziehungen. Beides ist echt ganz schlecht.

(Aber das gilt für Männer...)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kopf hoch und immer dranbleiben. Du siehst das viel zu negativ. Von Tischkarten hängt dein Leben nicht ab. Was dir fehlt ist nur ein Erfolgserlebnis und das kommt sicher bald. Alle Gute !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?