bin verzweifelt kind schlägt

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

eine zweijährige die schlägt ist nichts ungewöhnlches, keine sorge. damits nicht eskaliert versuch folgendes: wenn sie dich haut, gib ihr zu verstehen, dass es wehtut und nicht in ordnung geht.dafür brauchst du keine reden schwingen, dein kind hört dann eh nich richtig zu. lass taten sprechen und sag laut "aua" oder "das tut mir weh" und entferne dich von der kleinen. und schenk ihr keine beachtung.auch wenn sie schreit etc. sie wird schnell merken, dass schlagen zu nichts anderem führt als zur ignoranz der mutter und das bestraft dein kind genug und am effektivsten. wichtig: sucht dein kind auf positive art aufmerksamkeit darfst du es nicht ignorieren, sonst wirds anfangen deine aufmerksamkeit mit allen mitteln zu bekommen, statt schlagen geht auch schreien oder irgendnen anderen mist.

zum tipp von AnnikaK74 bitte schlag nicht zurück, hilft beim ersten mal, aber das kind wird sich entweder wehren(irgendwann ist sie vielleicht stärker als du) oder sich zurückziehen.damit zerstörst du vielleicht eure beziehung. kann auch gut gehen, ich denke viele von uns haben mal die ein oder andere ohrfeige eingesteckt und keine schweren schäden davon getragen.aber legs nicht drauf an.vom geschlagen werden lernen wir nur das schlagen und die angst vor elterns hand.

Ich bin Kinderpflegerin, also wenn deine Tochter schlägt dann mach bitte, bitte nicht das gleiche mit ihr. Das wird so nur schlimmer bei ihr und sie versteht gar nichts mehr. In welchen Situationen schlägt sie dich und andere? Bestimmt immer dann wenn sie nicht weiter weiß, sie weiss sich nicht auszudrücken. Also bis auf das zurückschlagen sind hier schon gute Tips gekommen. wenn sie dich noch mal schlägt dann dreh dich um, beachte sie erstmal nicht. Wenn sie dann wieder Kontakt zu dir sucht, sag das dir das weh getan hat und das es so nicht geht. Es ist schwer da sie erst 2 Jahre alt ist, dann versteht sie manche Zusammenhänge noch nicht. Bleib ruhig wenn sie das macht, nicht schreien oder so. Am besten ist aber immer das nichtbeachten, sie muss sehen und lernen das man damit nicht weiterkommt. Das ist auch keine Krankheit und wird bald wieder vergehen.

Du hast hier schon gute Tipps bekommen.Ich weiß bloß nicht,ob du sie umsetzen kannst.Du schreibst,du kommst nicht gegen an.Dein Mäuschen ist erst 2 Jahre alt? Vielleicht noch ein Tipp,nicht so viel reden.Denn damit ist ja deine Tochter überfordert.Die mangelnde sprachliche Kompetenz in diesem Alter macht ihr zu schaffen.Sie schlägt,so wie Erwachsene oft noch schlagen ,wenn sie sich ohnmächtig fühlen.Agiere mit wenigen Worten,dafür aber mit um so deutlicheren Gesten.Icxh habe immer zu meinem Stöpsel gesagt,dass ich so nicht für ihn da bin.Wenn er wieder lieb wäre ,könne er wieder kommen.Dann gab es noch ein kurzes Kriegsgeheul und schon war die Sache erledigt.Zum Anfang habe ich mein wütendes zappelndes Etwas noch ins Nebenzimmer buchsiert,um die Nichtbeachtung zu unterstreichen.Später reichte ein leichter Hinweis.Genau so hat es gereicht,als ich ihn einmal heulend durch die ganze Kaufhalle trug und meinen Einkaufswagen stehen ließ.Fortan brauchte ich nur zu fragen,ob wir nach Hause wollen.Und noch eins ,wenn deine kleine Schniefnase wieder naben dir steht und erklärt ,wieder lieb zu sein,gehe sofort zur Tagesordnung über ,beschäftige dich wenigstens ein paar Minuten mit ihr.Gehe aber auf keinen Fall auf die Wut attacke ein.Tu so,als wäre gar nichts gewesen.Und tröste dich,diese Phase haben alle Kinder mehr oder weniger.Sie geht vorbei,ganz bestimmt.

Neffe schlägt jeden- warum?

Mein kleiner Neffe (3) schlägt seit seine Schwestern auf der Welt sind, jeden der ihm irgendwie in den Weg kommt. Manchmal geht er auch einfach auf einen zu, schlägt einmal zu und geht wieder spielen. Könnte es sein das es daran liegt, das meine Schwester im Moment nicht so viel Zeit für ihn hat und er oft bei mir oder meiner Mutter ist? Ich finde das wirklich anstrengend und weiß auch oft nicht wie ich dann reagieren soll. Ich kann ja schlecht zurück schlagen😬 er war immer ein total liebes Kind und jetzt geht es einfach gar nicht mehr mit ihm:( was natürlich am schlimmsten ist das man ihn nicht allein mit den Babys lassen kann, da er sie beißt und schlägt. Wir sind kurz vorm Verzweiflen😓 hat vielleicht jemand Tipps wie man das wieder hinkriegt?

...zur Frage

Kind haut im Kindergarten und ander Kinder und Eltern leiden runter.

**Ich hab mal nee frage.=)

Meine Tochter ist 2 Jahre und seit 6 monaten im Kindergarten.Seitdem hat sie sich total verändernt,ist nur noch am Zicken ,sagt ständig nein oder ähä und haut ihre größe Schwester oder auch soger meinen Mann und Mich. Ich wollte eigentlich meine Kinder gewaltfrei erziehen.

Jetzt habe ich von anderen Müttern erfähen das sie das gleiche problem mit ihren Kindern haben.Es soll daran liegen das im Kindergarten ein Kind ist was voll aus der reihe tanzt und am schlagen ist.

Wir wollen jetzt mit der Leitung vom Kindergarten reden.

In der Schule ist es ja so wenn ein Kind nicht Schulfähig ist muss es noch im Kindergarten bleiben.Wie sieht es dan aus wenn ein Kind nicht Kindergartenfähig ist.Es kann nicht sein das 1 Kind die ganze gruppe Aggro macht.

Was kann man da noch machen?

...zur Frage

Mein kleiner Bruder schlägt sie Katze?

Mein 3jähriger Bruder schlägt meine Katze immer, oder schmeißt ihr was nach... Er freut sich sogar dabei, und wenn man ihn schimpft grinst er.

Die Katze ist 1Jahr alt und wehrt sich gar nicht, die lasst alles mir ihr machen. Oder sie läuft weg und versteckt sich unterm Bett.

...zur Frage

Kind erwartet geschwisterchen und ist auf einmal sehr anhänglich

Seit meine Tochter (Erstgeborene, 4 Jahre) erfahren hat, dass wir noch ein Kind erwarten, ist sie sehr anhänglich geworden. Sie schläft abends schlecht ein und möchte am liebsten mit in meinem Bett schlafen. Ich bleibe schon sehr lang bei ihr bzw gehe mehrmals ins Zimmer bis sie endlich nicht mehr weint und schlafen kann. Auch im Kindergarten weint sie beim Mittagsschlaf "weil sie mich vermisst und immer bei mir sein will". Hat jemand einen Tipp für mich, wie ich am besten damit umgehen kann? Wenn ich ihr jetzt erlaube bei mir mitzuschlafen, befürchte ich dann wenn das Baby da ist mit 2 Kindern im Schlafzimmer zu liegen während mein Mann auf die Couch muss. (Haben noch kein separates Zimmer fürs Baby)

...zur Frage

Warum sind Kinderfreundschaften so wichtig?

Wieso ist der Austausch und die Kontaktmöglichkeit mit anderen Kindern so wichtig im Kindergarten? (Kind zu Kind)

...zur Frage

Kindergarten wechseln zum 01.01. und bis dahin Kind zuhause lassen?

Ich war heute mit unsere Tochter bei der ehemaligen Leiterin des Kindergartens meiner Tochter.

Die neue Leiterin von dem Kindergarten wo meine Tochter ist, ist so ein Thema für sich und unsere wie auch andere Kinder der Gruppe wollen nicht mehr in den Kindergarten.

Unsere Tochter nässt sich nur im Kindergarten täglich mehrmals ein, weint morgens wenn es in den Kindergarten geht und ist nicht das fröhliche Kind mehr.

Jetzt war sie gestern und auch heute zuhause und sie ist wieder fröhlich.

Heute war ich dann mit ihr bei der Leiterin welche bis ende September den Kindergarten geleitet hat (leitet jetzt einen anderen Kindergarten) und sie hat dort sofort mit den anderen Kindern gespielt und war nicht eingeschüchtert.

Jetzt gebe es die Möglichkeit unsere Kleine ab dem 01.01. dort anzumelden und eigentlich sind wir dafür.

Allerdings wollen wir sie nicht unbedingt wieder in ihren Kindergarten hinbringen, da wir Angst haben das sie psychisch zu Grunde geht.

Sollten wir wechseln und sie bis dahin zuhause lassen? Bin mit unserem Sohn (10 Monate) sowieso zuhause

Was würdet ihr machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?