Bin verheiratet und habe ein Kind. Habe festgestellt das ich keine Gefühle mehr für meine Frau habe. Bin nun absolut ratlos und überfordert! Was nun?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Das geht schlicht nur über Gespräche mit deiner Frau und immer dabei im Kopf (nicht im Hinterkopf) haben, es geht weniger um euch als um euer Kind.

Das soll nicht heißen, dass man deswegen zwangsläufig zusammen sein muss, aber die Entscheidung triffst du nunmal jetzt nicht mehr für dich alleine und im Vordergrund steht bei allem der gütliche Versuch.

Entweder sogar mit professioneller Unterstützung oder durch eine sehr freidliche und einvernehmliche Trennung.

Cool bleiben und sich auch an der eigenen Nase fassen. Wie konnte es dazu kommen, dass man einen Menschen aus Liebe heiratet, auch noch ein gemeinsames Kind mit ihr haben will, dann muss ja viel passiert sein

oder es ist eine Krise, die man immer mal wieder im Leben hat.

Also nicht voreilig reagieren und nicht nur an sich selbst denken, das ist wichtig in eurer Konstellation.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich denke wichtiger als Gefühle ist der gegenseitige Respekt, nur dann kann man alles besprechen und Entscheidungen treffen, Gefühle kommen und gehen, auch mit neue Partner

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach 20 Jahren Ehe haben meine Frau und ich ebenfalls festgestellt, dass wir zwar noch sehr gute Freunde waren, aber dass die Liebe nicht mehr vorhanden war.

Außerdem haben sich unsere Zukunftsperspektiven nicht mehr gedeckt...

Wir haben viele Gespräche geführt und auch unsere damals 14 jährige Tochter in die Gespräche mit eingebunden.

Nach vielem Hin und Her und vielen Tränen haben wir uns letztendlich ohne Streit getrennt....

Mittlerweile haben wir beide neue Lebensgefährten und sind glücklich. 

Wir haben noch regelmäßigen Kontakt. Natürlich auch wegen unserer heute 19 jährigen gemeinsamen Tochter.

Es ist wichtig, dass man sich die Zeit nimmt um herauszufinden, was man wirklich vom Leben erwartet und welche Ziele man verfolgt...

Natürlich ist gegenseitige Rücksichtnahme in einer Beziehung wichtig, aber wenn man sich dadurch eingeschränkt fühlt, dann bringt das auf Dauer auch nichts.

Ein "gesunder" Egoismus schadet nicht. Wir leben nur einmal (glaube ich zumindest) und wir sollten den Weg gehen, der uns glücklich macht.

Ich möchte keine Minute meiner (ex) Ehe missen, aber letztendlich war unsere Entscheidung richtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Marcel,

Es wäre besser, wenn du mehr details darüber schreiben würdest.

Wie lange seit ihr schon zusammen?

Lebt ihr zusammen?

Wie Alt seit ihr?

Seit ihr verheiratet? 

Was bedeutet es das du keine Gefühle mehr für sie hast? Woran kann das liegen? Was ist das Gefühl was du fühlst wenn du deine Partnerin siehst? Ist das Gefühl von Langweile und routune? Streit? Wie streitet sie? Wie streitest du? Oder streitet ihr überhaupt nicht? Welche Veränderungen Wünschst du dir? Interesseirt du dich für deine Parnerin? Interessiert sie sich für dich, für deine Interessen und Hobbys?

Habt ihr die Schwangerschaft geplant oder war es ungewollt bzw kam das überraschend? 

Eine wichtige Frage: Willst du die Beziehung retten oder nicht? bzw willst du daran Arbeiten?

LG

Sandy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marcel1984KA
19.06.2017, 12:21

Okay, dann gehe ich jetzt mehr ins Detail.

Wir sind ca. 6 Jahre zusammen, davon 4 verheiratet. Ich bin 33 und meine Frau 34.

Habe seit längerem gemerkt das ich sie nicht mehr in meine Entscheidungen einbeziehe, natürlich nichts was mit unserem Kind zusammenhängt. Sie beschreibt mich als kalten Mann, zumindest das letzte Jahr. Ich würde nur noch lachen wenn ich bei meiner kleinen bin. Habe einfach gemerkt das ich sie nicht mehr anziehend finde und sie auch nicht unbedingt vermissen wenn ich mal nicht zu Hause. Habe auch schon mit ihr darüber gesprochen, aber sie will nicht wahrhaben das es so etwas einfach mal ohne bestimmten Auslöser gibt.

1

du solltest etwas mehr darüber schreiben, denn so etwas kommt ja normalerweise nicht  so mal eben, sondern bahnt sich irgendwie an?

Wie lange spürst du es schon, wie war euer Verhältnis im allgemeinen, gut. oder eher nicht?

Hattest du schon länger das Gefühl, daß sich etwas ändern sollte in eurer Beziehung usw.?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gefühle hin oder her. 

Die Schmetterlinge im Bauch hat jeder der mal verliebt ist. Die vergehen aber mit der Zeit und das ist normal. Die Frage ist, ob wenn Du Deine Frau eine Zeit lang nicht siehst, sie vermissen wirst. Daran kannst du noch messen, ob Du Dich noch zu ihr hingezogen fühlst. Kannst du Dir ein Leben ohne sie vorstellen? Ich könnte es nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marcel1984KA
19.06.2017, 12:08

Das einzige was ich vermisse wenn ich mal länger weg bin, ist meine Tochter. Ist schon der Hammer, hätte nie gedacht das mir so etwas mal passieren kann. Vor allem weil alles drum herum eigentlich passt.

1
Kommentar von Thomas414
19.06.2017, 12:54

Das ist doch Erbärmlich, nur aus Gewohnheit oder gegenseitiger Abhängigkeit mit jmd. zusammen zu bleiben den man nicht liebt.

Ich würde mich lieber was neues Suchen.

Ihr könnt ja auf Papier zusammen bleiben aber mach ihr schon klar dass du nichts mehr für sie empfindest.

Wenn du dich scheidest könnte sie, nur um dir einen auszuwischen dir Zugang zu deiner Tochter verbieten. Die Gesetze sind nun mal sehr männerfeindlich..

1

Das passiert leider vielen. Was sagt denn Deine Frau dazu?

Wenn Ihr ein Kind habt, solltet Ihr unbedingt darüber reden, wie Ihr Eure Ehe wieder in Schwung bringt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DirWil
19.06.2017, 12:53

Meine Meinung ist, dass es der größte Fehler ist, wegen der Kinder etwas aufrecht zu erhalten, was nicht mehr existiert.

Kinder sind nicht blöd und kriegen das sehr gut mit....

2

Liebe(r) Marcel1984KA,

mit Eurer Eheschließung und mit der Zeugung von Nachwuchs habt Ihr beide eine große Verantwortung übernommen. Nun solltet Ihr auch Eurer Verantwortung gerecht werden und zum Wohle Eures Kindes zusammenbleiben und das Kind behüten und fördern und lieben.

Das Kind braucht unbedingt beide Elternteile.

Freundliche Grüße

Delveng
2017-06-19, Montag, 12:26

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. mit der Frau darüber sprechen.
2. evtl. eine Paartherapie anstreben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das riecht danach das du dein ganzes Leben Unterhalt zahlen musst.. je nachdem was du hast ist auch dein Haus und alles weg, und du kannst deinen Job kündigen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von N3kr0One
19.06.2017, 12:25

So unnötig dieser Kommentar.
Es geht hier darum, dass er mit der Situation nicht zurecht kommt, dass er seine Partnerin nicht mehr liebt.

Was hat das mit Unterhalt zutun.
Ja sicher, wenn sie sich trennen ist er unterhaltspflichtig...das weiß er und anscheinend will er sich um das Kind auch weiterhin bemühen, war aber nicht die Frage.

0
Kommentar von DirWil
19.06.2017, 12:54

Sorry, aber was ist denn das für ein Schwachsinn ???

0
Kommentar von Rubin92
19.06.2017, 13:52

Man sollte sich vorher überlegen ob man den Partner liebt wenn man heiratet und Kinder kriegt. Das gibt es nicht das man sich entliebt, dann war er nur verliebt und das nun vorbei, hat also alles überstürzt. Wenn man wen richtig und wirklich liebt dann ist er nicht ersetzbar wie eigene Eltern. aber wenn man Eltern wechseln könnte, würde niemand mehr die leibliche haben

0
Kommentar von Rubin92
19.06.2017, 13:53

Liebe ist immer da, aber im 21. Jahrhundert wo man die Partner wie Unterhose wechselt, scheinen viele nicht zu wissen was liebe ausmacht, das ist nicht immer ein Gefühl von Wolke 7

0

Wie lange bist du denn schon mit deiner Frau zusammen und wie alt ist das Kind?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marcel1984KA
19.06.2017, 12:12

4 Jahre verheiratet und das Kind ist 3

0

Das erklärt sich eigentlich von selbst.

Darüber mit ihr sprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marcel1984KA
19.06.2017, 12:11

Genau das habe ich gemacht, aber sie will es einfach nicht verstehen, dass so etwas auch mal ohne bestimmten Grund (Fremdgehen, usw.) passieren kann.

0

Was möchtest Du wissen?