Bin unter 25 und arbeitslos anspruch auf arbeitslosengeld?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Entweder ist erst einmal vorrangig der Ehepartner zum Unterhalt verpflichtet,egal ob eine Scheidung eingereicht wurde oder nicht,vorausgesetzt es liegt Leistungsfähigkeit vor und dieser evtl.Unterhalt würde dann schon mal bis auf max. 30 € Versicherungspauschale auf deinen Bedarf angerechnet !

Da du noch unter 25 bist,bildest du wohnhaft in einem Haus mit Mutter und Stiefvater eine BG - ( Bedarfsgemeinschaft ) und dann hättet ihr nur gemeinsam evtl.Anspruch auf ALG - 2,wenn das anrechenbare Einkommen unter eurem Bedarf nach dem SGB - ll liegen würde.

Dabei spielt es dann auch keine Rolle das du eine ganze Etage für dich hättest und sie gerne Miete von dir hätten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Ehemann ist Dir zu "Trennungsunterhalt bis zur Scheidung" verpflichtet.

Ansonsten kannst Du arbeiten gehen. Du musst nicht auf einen Ausbildungsplatz warten. Bis die Ausbildung beginnt kannst Du einem Aushilfsjob nachgehen und nebenbei einen Ausbildungsplatz suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Müssen deine Eltern überhaupt noch für dich aufkommen, wenn Du verheiratet bist? Ich bin mir ziemlich sicher, das es ab der Hochzeit vorbei ist, mit Unterhalt. ich schaue mal bei google.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier geht einiges durcheinander: deine Eltern sind verpflichtet, dich zu unterstützen bei einer Erstausbildung.  Die musst du aber auch machen, inwieweit Eltern verpflichtet, dich finanziell zu unterstützen, wenn du da noch nichts hast und noch suchst, das entzieht sich meiner Kenntnis. Zweitens hast du während der Ausbildung Anspruch auf Kindergeld, wahrscheinlich sogar jetzt schon - aber auch das wäre zu klären. Das Kindergeld steht dir während der Ausbildungszeit bis du 25 wirst zu. Alles andere kannst du gut selber googeln. Am besten wäre es für dich, wenn du dich beim Arbeitsamt beraten lässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rockuser
20.06.2016, 14:09

Wenn er/sie Verheiratet ist, müssen die Eltern nicht mehr aufkommen, egal ob Ausbildung oder nicht.

1

Solange du noc verheiratet bist und bei deiner Ex gemeldet bist wird ihr einkommen auch einkalkuliert! Hast du überhaupt Dienstzeiten nachzuweisen, dann hast du Anspruch abhängig davon was deine Ex verdient.

lg

Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

DU bekommst Arbeitslosengeld, wenn du für mindestens 3 Jahre in die Arbeitslosen-Versicherung eingezahlt hast. Also, wenn du 3 Jahre gearbeitet hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von isomatte
20.06.2016, 14:26

Man muss innerhalb von 2 Jahren min. 1 Jahr versicherungspflichtig gewesen sein,dann hätte man schon Anspruch auf 6 Monate = 180 Tage !

0

Was möchtest Du wissen?