Bin überfordert..., was soll ich tun...?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Stell dir mal vor, du wärst in allem die Beste. 1,0 Notendurchschnitt, Hobbys, in denen du Goldmedaillen gewinnst oder große Konzerte gibst, das Aussehen von einem Tomodel. Und dann? Was würde dir das bringen, was würdest du damit machen?

Ich bin ja überzeugt davon, dass uns Perfektion gar nicht glücklich machen kann. Also such dir doch Sachen, die dich glücklich machen, das finde ich eine viel bessere Idee. z.B. engagier dich ehrenamtlich, arbeite mit Kindern, alten Menschen, Obdachlosen, Flüchtlingen oder Tieren- da hast du Spaß, bekommst viel Dankbarkeit und Anerkennung und hast das Gefühl, etwas Sinnvolles, Gutes zu tun. Der Vorteil zu anderen Hobbys ist, dass du überhaupt nicht gut sein musst, und trotzdem Anerkennung bekommst und dich gut fühlen kannst. Und du hast auch nicht das Gefühl, deine Zeit zu verschwenden, weil man es später in seinen Lebenslauf schreiben kann. Und wenn du dir ein Ehrenamt suchst, zu dem du oft gehen kannst (viele Einrichtungen haben ja täglich offen), dann hast du nicht mehr so viel leere Zeit, in der du ins Grübeln kommst und anfängst, dich selbst zu verletzen.

Zu deiner oberen Schilderung, es wäre ein Traum...

0
@SeechenGreat

Das oben Geschilderte hat zwei Probleme:

  1. Unterschätze niemals deine Selbstkritik. Auch mit einem Schnitt von 1,0 und Modelaussehen erlebt man Niederlagen und scheitert mal- z.B. könnte es sein, dass du einen Job nicht kriegst, der dir wichtig ist, weil es andere Bewerber gibt, die genauso gut sind und aus irgendeinem Grund ein klein bisschen besser zu der Stelle passen. Ich kenne Leute, die wirklich perfekt wirken und die in solchen Situationen trotzdem zusammen brechen, sich regelrecht zerfleischen, Zukunftsängste kriegen und kreuzunglücklich sind. Außerdem muss man ja immer kämpfen, um weiterhin so gut zu sein. Das heißt, wenn du dein Glück auf solche Oberflächlichkeiten stützt, dann wirst du immer, wenn diese Oberflächlichkeiten gerade nicht weiter helfen oder wenn sie sich verflüchtigen, unglücklich sein.

  2. Es gibt Menschen, die sehen von allen Seiten perfekt aus, von oben, von unten, von hinten, von vorne... nur nicht von innen. Und deine guten Schulnoten, dein Aussehen und dein Hobby können dich nicht liebenswert machen, nicht glücklich (wie oben schon beschrieben), nicht entspannt. Wenn sich außen irgendwas ändert, dann bedeutet das nicht, dass sich innen auch was ändert. Da ist es noch genauso wie vorher. Was schmerzhaft ist, aber eben auch irgendwie sehr schön.

0

Könnte etwas hart rüber kommen aber nimm folgendes einfach mal auf ohne den Versuch zwischen den Zeilen zu lesen: Perfektion ist etwas für die Natur, die Flora und Fauna. Der Mensch ist da um fehler zu mmachen und ganz ehrlich? Bei deinen scheinbar guten Noten, haust du ganz schön oft daneben bei den tasten.
Wenn wir jung sind, kommen uns all die kleinen Dinge vor, wie der Weltuntergang. Wenn du selbst denkst nicht gut genug zu sein, dann mach es besser! Stell dich auf deine Hinterbeine und gibt gas! Das Gefühl der Unzulänglichkeit kannst nur du dir geben!
Zu deiner Mutter: irgendwann wirst du vielleicht verstehen warum sie getan hat, was sie getan hat. Dazj gehören nur viele Gespräche und noch mehr Jahre. Du bist jetzt, egal wie Erwachsendu hgerne wärst, viel zu jung um zu begreifen warum Menschen manchmal so handeln wie sie es tun. Zu deinen verwandten: hast du dir schon mal Gedanken darüber gemacht wie du deine Kommentare und deinen "Senf" verpackst? Ein Mann hatte mal gesagt: "der Mensch will die Wahrheit durchaus wissen, aber nur solange sie nicht bitter schmeckt. " Das du nirgends hineinpasst kann ich mir schon vorstellen, weil es vielen so geht. In irgendeiner Phase unseres Lebens passen wir alle für einen Moment nicht mehr hinein. Zum ritzen: lass die finger davon! Ich weiß wie es ist, wenn man das Blut fließen sieht und sich vorstellt das die Probleme mit wegfließen. So ist es aber nicht! Wie lange geht es dir denn besser danach? Schüttel deine Gewohnheiten ab, wirf deinen Tag durcheinander und lass manchmal die Dinge einfach geschehen, nur in den seltensten Fällen, ist jemand an kopfchaos gestorben

Hm...hört sich vernünftig an... du hast gesagt das ich mit dem Ritzen nicht glücklich... werde, es iat auch so ich musste es jeden Tag machen... und es war immer befreiend... nur irgendwann spürte ich wie die Schnittwunden tiefer wurden und sah wie es anfing zu bluten... (...das war nach 5 Tagen so...)

0

Du schreibst gute noten wirst einen guten beruf bekommen wirst viel geld verdienen Im moment ist vielleicht alles schwer für dich ... Dieses mit dem ständigen verbessern von anderen leuten kann man lassen das wird vielleicht ein bisschen dauern aber egal ... Ich komme mit meinem leben grad auch nicht besonders gut klar , die meisten meiner freunde sind ärsc** ich bin verliebt aber trau mich nicht sie nah einem treffen zu fragen ... Ich war auch schon oft klassenbester und jetzt nicht mehr ... Du kommst mit deiner familie nicht besonders gut zurecht , schei** auf die wenn sie dich nicht mögen lass sie dir am ars** vorbei gehen ... 2 oder 3 beste zu sein ist immer noch gut sogar sehr gut und bitte hör auf dich zu ritzen das ist keine lösung , rede einfach mit deiner besten freundin über das alles So kack* ist dein leben garnicht ... Du willst nicht meins leben Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen LG davido

Ja, danke aber...

Es ist schlimm nicht die Beste zu sein, so gar sehr schlimm... einen Vorteil hat es ich will Medizin studieren und muss deswegen sehr gut sein...

Zum Thema Verliebt sein ich bin/war seit einem Jahr in einen Jungen verliebt... ich hab nicht mal mehr genug nerven mir den Kopf darüber zu zerbrechen das ich nie mit ihm zusammen komme...

0

dein andauerndes gefühl unfähig zu sein ist ein anzeichen dafür, dass nicht alles stimmt, auch wenn es äusserlich so aussieht. vieles liegt im unbewussten. das heisst, dass es gut wäre, wenn du im laufe deines lebens darauf kommst, was dir fehlt und wo deine wunden liegen.

eine wunde hast du ja am anfang bereits beschrieben. das ist keine kleinigkeit. dir fehlt dein bruder. auch ein kleines mädchen (von damals zwei jahren) bekommt mehr mit, als die erwachsenen glauben ... kinder sind höchst sensibel.

deine orientierung sollte nicht (nur) bei den schulnoten liegen, du bemerkst ja selbst, dass dir die guten noten nicht den schmerz nehmen. schule ist wichtig doch nicht alles im leben.

hier auf dieser frage-seite ist es nicht möglich dir ausreichend zu helfen. da deine themen (unter denen du leidest) vermutlich sehr komplex sind. daher empfehle ich dir eine therapeutin (die dir gut tut!) und fürs erwachsenleben später: familienaufstellungen, die viel heilen können. familienaufstellung ist eine uralte heilmethode, sehr wirkungsvoll. ich wünsche dir alles gute!! und pass auf dich auf ja.

Danke, aber in erster Hinsicht ist mir die Familie egal...

0
@SeechenGreat

gern.

ja, und genau das hat gründe, dass dir deine familie egal ist. und das steht im zusammenhang mit dem, wie es dir derzeit geht. nutze möglichkeiten um rauszubekommen, was dir (in deiner familie) fehlt. und wo und wie du das bekommen kannst.

(diese familienaufstellungen empfehle ich dir, wie gesagt, für später mal)

0

Ich kenne dein Gefühl. Ich hasse es auch nicht die beste in allem zu sein. (Ich bin 15) In meiner Klasse gehöre ich zu den besten bin aber fast nie die beste. Das mit dem Arm tut mir leid, das solltest du nicht wieder tun denn es ist sehr gefährlich. Warum machst du dich seelisch fertig? Ich würde mich echt über eine persönliche Nachricht con dir freuen denn ich habe den Eindruck wir würden uns gut verstehen?

Kann sein, das ganze ist ich überlege mir immer was bei welcher Handlung passiert... und ich fühle mich unfähig... (irgendwie so zu nichts zu gebrauchen)...egal was ich tue es ist nicht genug...

0

Es tut dir anscheinend gar nicht gut, immer nur auf Leistung zu brennen. Definierst du dich nur über Noten? Was ist mit Freunden, Verwandten, bemerken die gar nicht, wie du dich fertig machst? Ich frage mich, ob du dich so verhälst, seit dem du das mit deinem Bruder weißt. Oder war es immer schon so?

Naja und was passiert eigentlich wenn du mal keine Eins hast. Du wirst doch trotzdem von anderen akzeptiert, oder?

Hmm und wegen dem Verbessern, versuch doch mal, es nicht zu tun oder auch mal vorsichtig zu fragen, ob jemand von deinem Wissen erfahren möchte, so, als ob du um Erlaubnis bittest.

Ich glaube, es würde dir gut tun, dich weniger über Noten und Leistung zu definieren... lieber über Hobbies und Freunde. Etwas, an das du Spaß hast, und keinen Druck spürst.

Meine Freunde haben angst um mich aber können mir nicht helfen, meine Verwandten machen mich eher noch mehr fertig...das mit dem Verhalten war schon immer so aber seit dem meine Hündin die ich mit 4 bekommen habe Oberriet werden musste und ich drei Tage ununterbrochen geweint habe (Niemand verstand es, manche gaben mir die Schuld) wurde es etwas schlimmer, drei Wochen später kam das mit meinem Bruder dazu (Ist ca. ein halbes Jahr her) naja ich bin irgendwie an allem schuld.. zu einem meiner Onkels haben wir keinen Kontakt mehr wegen mir und mein Halbbruder (34) kommt nur selten zu besuch (Alle geben mir dich schuld, weil ich zu sehr nerven soll...)

0

Was möchtest Du wissen?