Bin überfordert mit meinem Wepen keiner hilft mit was tun?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Tja, das sollten mal andere Leute lesen, die unbedingt einen Hund, ein Pferd, eine Katze wollen und nicht darüber nachdenken, dass diese Tiere nicht aus Plüsch sind.

Such dem Hund ein neues gutes Heim. Das ist das Beste für euch beide.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Eltern haben dich mal voll auflaufen lassen :( besonders erwachsen ist deren Verhalten nicht, wenn sie auch mit den Hund einverstanden waren. Im Prinzip kann ich dir nur raten ein neues Zuhause für den Hund zu suchen (vielleicht bei Bekannten oder Verwandten mal fragen), weil du so dein Start ins Leben völlig versemmelst :( mit 16 ist das noch keine Schande, aber eine Schande wäre es nun alles sausen zu lassen wie Ausbildung und das restliche Leben, weil das dein späteres Leben eben verschlechtern kann :( 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Mutter scheint nicht nachgedacht zu haben und das als erwachsene Frau, da kann ich nur den Kopf schütteln.

Hast du denn noch mal das Gespräch mit deiner Mutter gesucht? Das würde ich dringend mal machen.

Sollte sich nichts ändern, deine Mutter weiterhin kein bisschen mithelfen, würde ich an das Wohl des Hundes denken und ihm ein gutes Zuhause suchen, so schwer es ist. Aber wenn deine Mutter nicht mithelfen will, wie willst du das später alles geregelt bekommen, wenn du eine neue Ausbildung beginnst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kirachanni
24.04.2016, 11:24

Ich gebe sie nicht ab das würde mir mein Herz brechen:( 

Wenn ich eine Ausbildung hab kann ich ja mir ein Hundesitter leisten( der allerdings nicht in die Wohnung von uns darf hat meine Mutter gesagt:( )

Ich kann ja wenn ich ein Freund hab ihm den Hund auch mal geben wenn er frei har:(

0

Viel Spass mit dem Hund, denn:

Wieso benötigt der Malteser körperliche und geistige Förderung?

Wird der Malteser ausgelastet – körperlich und geistig – ist er ein idealer Begleithund für Kinder, Familien, Senioren und Singles mit ausreichend Zeit. Die weißen Hunde mit dem weichen Fell sind dann ruhig und anhänglich, folgsam und entspannt.

Langweilt der kleine Vierbeiner sich hingegen oder ist konstant
unterfordert, zeigt er ganz andere Seiten. Viele Vertreter der Rasse
erklären sich selbst zum Wachhund und werden zu den stereotypen
Kläffern.

Andere neigen zu Aggressivität oder Depression. Strenge, Verbote oder
ständiges Schimpfen werden weder Situation noch Verhalten verbessern.

Immerhin benimmt sich der Malteser nicht daneben, weil er Ärger
erzeugen möchte. Tritt das genannte, negative Verhalten auf, ist das ein
deutliches Anzeichen für einen leidenden Vierbeiner.

Längere Spaziergänge, Denkspiele und regelmäßiges Training müssen dann zu regelmäßigen Prioritäten werden.

http://www.mymalteser.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kirachanni
24.04.2016, 11:02

Er knurrt und bellt denganzen Tag weil er spielen will und beim Spielen auch 

0

Ich habe grade in einer deiner antworten gelesen dein Hund macht überall hin.

Gestern hast du noch damit geprahlt das dein 8 Wochen alter Hund ja schon stubenrein ist. Und das du alles besser weist als andere und es auch nicht einsiehst Tag und Nacht alle 1-2 stunden raus zu gehen.

Willst du die Leute hier veräppeln?

Und einige raten dazu ihn jetzt schon alleine zu lassen:

Nein das geht in dem Alter nicht er braucht 24/7 Betreuung.

Ich verstehe aber auch nicht warum du so egoistisch bist und ihn nicht abgeben willst wo es doch für euch beide zusammen nicht nach einer guten Zukunft aussieht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kirachanni
24.04.2016, 11:07

Ich bin nicht egoistisch:)

Ich habe ihn mir nicht gewünscht und kümmer mich trotzdem darum wir haben sehr viel Spaß zusammen

Wenn du außversehen schwanger wirst zB gibst du dein Kind ja auch net zur Adoption frei nur weil es mal anstrengend ist 

0

Die antworten der anderen sind so beschränkt! Mein Gott ja, dann wollte sie halt erwachsen und Hundeerfahren wirken und hat sich ein Jahr älter gemacht als sie es wirklich ist!! Als wärt ihr alle perfekt!
Mach dir keinen Kopf, ich bin heute mit 22 noch so sturr und lass mir nichts sagen,werfe dann mit Sätzen um mich die auch teilweise nicht stimmen^^

Ich bekomme jetzt in zwei Wochen einen (Nicht nur so behauptet wie du) Pitbull Welpen. Ich bin derzeit Arbeitslos, aber ab August fängt meine Ausbildung an. Schulisch also nur von 8-13 manchmal auch 15 Uhr.

Zudem wohne ich mit meinem Freund zusammen, der Teilzeit mal Frühmal Spätschicht hat.Ich habe jetzt wenn die Maus kommt bis August Zeit sie am alleinsein zu gewöhnen, stubenreinheit und einige Kommandos werde ich auch trainieren. Wenn mein Freund mal zeitgleich mit mir das Haus verlässt, dann mein Gott ist sie mit knapp 4 Monaten mal 5 1/2 stunden alleine! So, zu deiner Frage ob man arbeitslos sein muss um einen Hund zu halten,- NEIN.

ABER, man sollte schon jemanden haben der einen unterstützt. Es ist absolut asozial von deiner Mutter (die ist sowieso bekloppt, wie ich es aus deinen Fragen heraus gelesen habe), ich würde ihr sagen, auch wenn du nicht willst (Du musst es ja nicht tun) "Mutti, wenn du mich nicht unterstützt mit dem Hund,werde ich ihn weggeben."Wenn sie nein sagt und auch beneint dass er weg kommt sag, dass du andernfalls das Veterinäramt verständigst und sie auch noch wegen Tierquälerei anzeigst (Das ist es nämlich) Und ggf. auch zum Jugendamt gehst, du bist unter 18 und sie behandelt dich wie dreck, pennt bis 15 Uhr, faule Socke ! Selbst ich als arbeitslose stehe jeden morgen um spätestens 9 uhr auf !

Ich würde an deiner Stelle einfach Freunde fragen, ob die einfach mal Lust haben 1-2 Stunden auf deinen kleinen aufzupassen, deinen Opa, Nachbarn (ältere Menschen mögen kleine Hunde)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

is doof wenn mama recht hatte?

ein hund ist nicht nur kuscheln und spielen.

schwierig aber das hilft nur schweren herzens abgeben an eine liebe nette famile.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kirachanni
24.04.2016, 10:47

Nope ohm geht's super bei mir werde ihn net abgeben 

0
Kommentar von kirachanni
24.04.2016, 10:48

Mama hatte nicht recht Mama hatte ihn mir ohne meines Wissens gekauft 

0

Geb den Hund ab... der wird bei euch nicht glücklich und du auch nicht.

Ein Hund wird immer zeitintensiv sein und sollte nichht länger als 4std alleine lassen. Wie willst du später eigenes geld verdienen? 

Der Hund leidet jetzt schon! Das anbeißen von wänden ist der Beweis.

Welpen dürfen gar nicht alleine bleiben. Und dann müssen sie es schrittweise lernen. Was du  tust ist grausam.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LukaUndShiba
24.04.2016, 11:19

Pass auf die hatte doch schon mal einen Pitbull Terrier und hat ganz viel hundeerfahrung! 

Da braucht die deine Tipps vermutlich genau so wenig wie alles was ihr unter der Frage gestern gesagt wurde.

Das ist ein kleiner Troll mit Langeweile der überzeugt ist ihr 8 Wochen alter Hund ist stubenrein und sie weigert sich Tag und nach alle paar stunden raus zu gehen und hier schreibt sie er macht überall hin ;D Und gestern war sie sogar 17 in der Frage. 

6

Das ist für Dich und Deinen Hund sehr schade. Nun musst Du einen Weg finden .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kirachanni
24.04.2016, 10:49

Sie hat ihn mir einfach ohne meines Wissens gekauft 

0

Was möchtest Du wissen?