Bin total verzweifelt. was soll ich denn anderes machen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Oh Kind, mach dich doch nicht so fertig!

Erstens mal kann nicht jeder ein Abi mit 1,0 schreiben, das sind ein paar einzelne, denen alles zufliegt. Schön für sie. 

Auch mit einem unter 3,0-er Abischnitt kann man studieren. Vielleicht nicht auf Lehramt, aber muss es das sein? Es gibt so viele tolle Studienplätze. Und auch welche, wo du nachher mit Kindern arbeiten kannst. Die Leiterin an unserer Ganztagesbetreuung hat mal Medienwissenschaften oder so was studiert. Und nun leitet sie die Betreuungseinrichtung der Ganztagesschule für Kinder von Klasse 1 bis 8. 

Du könntest Sozialpädagogik studieren und eine Tagesstätte für Kinder leiten.

Und warum musst du unbedingt etwas machen, um deine Eltern zufrieden zu stellen? DU musst nachher mit deinem Leben klar kommen, nicht deine Eltern. Lass dich beraten, was du mit deinen Noten machen könntest, was zu dir passt. 

Ich weiß auch gar nicht, was das an deiner Schule da für ein Ton ist, wie man da mit dir spricht.

die Studienberatung und meine Eltern sagen das kann ich vergessen / der Lehrer hat gesagt genau das hat er erwartet weil er ja schon länger weiß das ich dumm bin und nichts seinens guten unterrichts verstehe

Siehst du das nur so, oder werden hier echt Menschen erniedrigt? Anstatt dir Hoffnung auf einen guten Weg zu machen, wirst du als Niete hingestellt, oder sehe ich das falsch? Wenn das tatsächlich so ist, und nicht nur aus deiner Sicht in eigenen Worten erklärt, dann solltest du darüber dringend mal mit dem Vertrauenslehrer sprechen. Das ist nicht zulässig, das würde ja an Mobbing grenzen. 

Und jetzt hol mal tief Luft, vergiss alles, was deine Eltern wollen, was deine Schwester studiert, was deine Freunde denken... .

Überleg dir mal, welche Fächer es sind, die dir leichter fallen, konzentriere dich auf die, und überlege, was man damit beruflich anfangen kann. Geh noch mal hin zu der Studienberaterin (alleine, ohne Eltern, die bringen dich bloß aus dem Konzept), und hör dir mal an, was sie für Ideen hat. Möglicher Weise ist etwas dabei, was gut zu dir passt :o) .

Mein Sohn hat übrigens ein ähnliches Abi, wie du vor dir hast. Er hat sich nie ´nen Stress  gemacht, der beste sein zu müssen. Er hätte auch gerne Pharmazie studiert, aber da stand ihm der NC im Weg und zu viele Wartesemester. Jetzt studiert er Chemie und ist glücklich damit, und er kommt dort super gut klar.

Auch für dich gibt es einen Weg, und auch bei deinem Lieblingsstudiengang gibt es übrigens Wartesemester für weniger Begabte ;o) .

Lebe DEIN Leben, und nicht das, was dir irgendjemand auf´s Auge drückt.

Viel Erfolg :o) !



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wuseldusel35
07.11.2016, 22:06

Danke für deine nette antwort...ja der Lehrer und meine Eltern haben das genau so gesagt sie sagen mir sogar oft das ich mir ein Beispiel an meiner schwester nehmen soll aber daran bin ich gewöhnt ich werde wohl nie so perfekt sein wie sie. und auch die Studienberatung wo ich war hat mich doch sehr belächelt als ich gesagt habe das ich mit diesem  schnitt studieren möchte.

0

Dass man als Schüler auf Lehrer angewiesen ist und einfach nichts machen kann, wenn man mit einem Lehrer nicht klar kommt, ist leider wahr. Mach dir da keine Vorwürfe, das ist einfach so.

Was sollst du nun machen?

Zuerst einmal - irgendein Abitur, und sei es auch noch so schlecht, ist besser als kein Abitur. Wenn es also irgend geht, dann versuche, das Abi zu machen. Kein Mensch fragt später nach dem Durchschnitt, wenn du dich nicht gerade um ein Studienfach bemühst, für das es einen NC gibt. Selbstverständlich kannst du Lehrerin werden. Egal, wie schlecht dein Abi-Schnitt ist. Schau dir halt mal die jeweiligen Studienordnungen an.

So, und wenn das mit dem Abi nicht klappt?
Dann ist das auch keine Katastrophe. Du hast den Mittleren Bildungsabschluss und in Kürze wohl die Hälfte der Fachhochschulreife. Zusammen mit einer passenden Berufsausbildung oder einem Praktikum könntest du dann später an einer Fachhochschule studieren, zum Beispiel Soziale Arbeit. Wäre doch auch was, oder?

Und - du kannst natürlich auch eine Berufsausbildung machen und dann an deinem Leben weiterbauen. Ich kenne jemanden, der wegen einer 6 in Mathe nicht zum Abitur zugelassen wurde und dann abging, eine Lehre in der Verwaltung machte, sich dann beruflich flexibel zeigte, den Öffentlichen Dienst verließ, in die Privatwirtschaft ging, an seinen sehr guten Sprachkenntnissen weiter arbeitete und nach einigen Jahren ins Management einer weltweit tätigen Computerfirma einstieg. Ganz ohne Abi!

Also, lass dich nicht verrückt machen. Dir steht nach wie vor alles offen.

Kopf hoch und viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wuseldusel35
07.11.2016, 22:00

glaubst du alles das ich trotz eines schlechten abis ein Studium schaffen könnte jeder hier sagt  mir dass ich mit dem abi dafür eh zu dumm bin

1

Im Abi hatte ich richtige persönliche und schulische Probleme, habe gezockt anstatt zu lernen.Ergebnis = 3.5 Abi und das nur mit erheblicher Nachhilfe. Nun studiere ich Lehramt BK und im Bereich  Didaktik   hatte ich eine 1.3 in der letzten Prüfung. 

Mein Bruder hat mit einem 3.0 Abi - Schnitt nach harter Arbeit an der Uni ein Wirtschaftsingenieurstudium mit 1. 4 abgeschlossen und verdient wirklich gut.

Ergebnis: Abi-Schnitt sagt nicht unbedingt etwas über dein Studium aus.

Angst und Druck von außen sind keine guten Motivatoren, um an seinen Zielen zu arbeiten.

Du beschreibst Selbstzweifel, die eine sehr große Belastung darstellen. Bei so etwas  hilft eigentlich nur ein ehrliches Gespräch mit einer echten, lebenden Vertrauensperson.Versuche mit deinen Eltern ins Gespräch zu kommen und erkläre deine Situation.  Falls du hier kein Gehör bekommst, kannst du dich auch an Beratungsstellen für Jugendliche/ junge Erwachsene wenden. Diese sind kostenlos und können auch ohne Wissen der Eltern, auch von Minderjährigen besucht werden (einfach mal Google mit deiner Wohngegend fragen), vielleicht besuchst du auch mal die Vertrauensstelle/Lehrkraft in deiner Schule. Aber versuche zunächst mit deinen Eltern ein ernstes und ehrliches Gespräch zu führen, sei restlos ehrlich und lass dich nicht unterbrechen, leg dir vorher zurecht was du sagen willst. Kommuniziere deine Problematik mit der Schule und behalt es nicht für dich (deine Eltern wollen alles Gute für dich, können aber vielleicht dein Verhalten nicht verstehen, also hilft nur ein klärendes Gespräch - wirkt meistens Wunder)

Wichtig ist, dass Ängste und Selbstzweifel kommen und gehen, man kann an ihnen Arbeiten und braucht nicht an ihnen verzweifeln, du bist auch nicht die einzige mit diesen Schwierigkeiten. In der Uni gibt's mittlerweile psychologische Beratungen, weil viele Leute nicht mit dem Druck umgehen können.

Deine Probleme hatte ich im Abi in ähnlicher Form. Erst  im 2. Semester konnte ich die letzten Prüfungsängste abbauen - ich habe eingesehen, dass ich nicht für meine Umwelt arbeite, sondern für die Gestaltung meiner Zukunft. 

PS: Dein Lehrer hat offensichtlich noch nie etwas von Motivation gehört und ist einfach unfähig, vielleicht ist er ja überfordert mit seiner Arbeit.

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke du solltest es nicht so schlimm sehen. Ich bin jetzt auch in meinem letzten Jahr bevor ich mit dem Abbitur anfange.

Üb ein bisschen im Internet Rechtschreibung, wiederhol Grammatik und Vokabeln. Jeden Tag ein bisschen.

Und was das Thema Freund angeht. Du musst den richtigen für dich finden. Ich habe z.b. auch noch nicht die richtige Freundin gefunden.

Bewerte dich selbst nicht schlechter als du bist! Noten sagen nichts über einen Menschen wirklich aus ;)

Streng dich an dann schaffst du es ! Viel Glück :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Situation ist durchaus verständlich. Du machst dir selbst nur sehr viel Druck. Aber sieh es mal so, ein Abi ist besser als gar kein Abitur. Du schaffst das, viel Glück! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wuseldusel35
07.11.2016, 21:58

ich werde Abitur bekommen nur ein furchtbar schlechtes mit dem mein leben laut meiner Eltern berufstechnisch im a... ist :(

0

Da du gut mit Kindern kannst, würde ich an deiner Stelle auch etwas in die Richtung machen. Da gibt es doch so viel mehr Berufe als nur Grundschullehrerin. Wie wäre es denn z.B. mit Erzieherin? Oder auch Kinderkrankenschwester? 

Aber auch deinen Traumberuf würde ich jetzt nicht unbedingt an den Nagel hängen. Es gibt die Möglichkeit, das Abi zu wiederholen. Wäre das denn eine Möglichkeit für dich? 

Prinzipiell geht es hier um dein Leben und deine Zukunft, da würde ich mir von deinen Eltern nicht reinreden lassen. Und wenn sie schlecht reden, was du machst, dann zeig ihnen, was in dir steckt! Aber mache immer alles für dich, nicht für andere. 

Und wegen der Sache mit einem Freund... an dem Punkt war fast jeder mal irgendwann :o) egal ob hübsch, hässlich, schlank, dick... Jeder Topf findet seinen Deckel, auch du! Ich hab auch wen gefunden und habe mich selbst immer als ziemlich hoffnungsloser Fall gesehen ;o) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wuseldusel35
07.11.2016, 21:50

selbst wenn ich wiederhole zählt ja auch das andere jahr mit ins Zeugnis und  ich hatte immer noten in diesem dreh, ich kann auch mein Prüfungsfächer leider nicht mehr ändern und meine Eltern würden es mir nie erlauben zu wiederholen das wäre eine absolute schande für sie

0

Diese Situation kenne ich nur zu gut. Hatte letztes Jahr ein ähnliches Problem. Keine Sorge! Es gibt immer eine Lösung:) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wuseldusel35
07.11.2016, 21:52

und welche ich komm leider einfach nicht weiter :(

ich bin gerade einfach am ende

0

Was möchtest Du wissen?