Bin total verzweifelt, Nachhilfe und so :/?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eine Stunde ist echt knapp... Da kommt man ja kaum ans Arbeiten.

Ich fänd 1,5 Stunden topp. Dazu ein Lehrerwechsel. Ist doch normal, dass man nicht mit jedem klar kommt. Such Dir wen, der zu Dir ins Haus kommt.

@ Sosnnenblume

Dann rede mit deinen Eltern darüber, warum du dort nicht hin willst und ob ihr nicht eine andere Stelle findet mit Nachhilfeunterricht. Hier kann man dir da nicht helfen.

Wenn sonst nichts vorgefallen ist bei dem Nachhilfelehrer, dann gehe hin, der muss dir nicht zum knutschen sympatisch sein, sondern der ist dazu da, dass er dir hilft.

Wenn du den Willen hättest das alleine durchzuziehen, dann bräuchtest du keine Nachhile.

Ändere deine Sichtweise über den Lehrer und vergesse mal deine Haßgefühle, dann haust du das durch.

Nicht das Reiten ist wichtig, sondern deine Noten, denke an später, ohne Schulabschluss kein großes Geldverdienen.


Musst denn unbedingt Latein lernen? Heutzutage muss man doch gar kein Latein nehmen!

Andererseits solltest Du ielleicht kleinere Brötchen backen für Berufe, wo man kein Abitur braucht. Soll es auch noch welche geben.

Versuch mit deinen Eltern zu reden, sodass ihr den Nachhilfelehrer wechseln könnt.

Manchmal wird Nachhilfeunterricht  auch in der Schule angeboten, also erkunde dich.

Als ich Probleme hatte, habe ich mir von einer Freundin helfen lassen. Sie hat mir dann sozusagen Nachhilfe gegeben und ich hab den Lehrer nach der Stunde öfters noch nach Aufgaben gefragt oder ob er mir etwas nochmal erklären kann.

Ich habe so kein Nachhilfelehrer/in gebraucht und hatte eine 2 Auf dem Zeugnis.

Kommentar von haylastar2
11.04.2016, 09:00

*wenn deine Eltern nicht wollen dass du den Lehrer wechselst oder du alleine nicht fragen willst, dann frag deine Geschwister Onkel, Tante, Freunde... Ob sie dir dabei helfen können deine Eltern zu überreden

0

Was möchtest Du wissen?