Bin total verwirrt...... weiß nicht was los ist

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo, es tut mir leid für Dich, dass Deine Oma gestorben ist. Wenn ich richtig tippe, bist Du 14 und somit in einem Alter, wo einem Die Familie oft nur noch auf den Keks geht. Ich als Mutter würde Dir raten, einfach nicht zur Beerdigung zu gehen, das ist Deine persönliche Entscheidung! Die Kleidung mit Farben zu kombinieren finde ich einen guten Kompromiss. Eine Beerdigung an sich ist nicht "schlimm", warum auch? Es soll allerdings ein letztes Abschiednehmen sein, und oft kommen da die Emotionen nochmal richtig hoch. Wenn Du die Beileidsbekundungen nicht erträgst, kannst Du Dich auch im Hintergrund halten. Wenn ich Dich richtig verstanden habe, hast Du für Dich diesen Abschied schon hinter Dir. Wenn Du eine sehr enge Bindung zu Deiner Oma hattest, und aucch das Gefühl, dass sie Dich immer verstehen konnte, dann versuch mal Folgendes: Immer wenn Du nicht weißt, wie Du Dich verhalten sollst, frage Dich, was sie Dir raten würde. Ich bin sicher, Du überstehst das gut, und wenn Dir alles zuviel wird, klink Dich einfach geistig aus, bis es vorbei ist. Deiner Oma hast Du lachend (aber echt) bestimmt besser gefallen, als weinend.

maikatze98 19.10.2012, 18:01

Hi, dank für deine Antwort, aber ich vor der beerdigung konnte ich mich nicht drücken, war dann auch gar nicht so schlimm. Ich habe einen Kompromiss gemacht mir meine Mum gemacht und durfte zu den schwarzen Sachen eine (etwas dunklere) blaue Jacke und Schuhe anziehen. Ich fand es toll das ein paar Leute dabie waren die nicht alles in schwarz trugen. Geweint habe ich nur als ich den schönen Blumenschmuck, den meine Mama für mich und meinen Bruder ausgesucht hat, gesehen habe.. Es war Herz, aus rosa und weißen Nelken (Lieblingsblumen meiner Oma).

Es war schön das so vieleMenschen kamen, meine Oma hatte viele Freunde durch ihre Sportgruppen. Ihre besten Freundinnen saßen dann auf einer Bank in der Nähe des Grabes, und haben über die alten Zeiten geredet, wo sie überall waren mit meiner Oma, und was sie alle zsm. durchgemacht haben. Da ging es mir gleich besser. Noch dazu war der Friedhof toll, mit den bunten Blättern und der Sonne so schön. Das alles hätte meiner Oma gefallen. Ich bin froh das ich dort war.

0

Es ist okay, wie du dich fühlst. Ich hab mich ähnlich gefühlt. Ja , es tut weh und man will dan erstmal für sich sein und niemandem mehr an sich heran lassen. Alles wird gut. Es wird dauern, aber es wird alles gut. Du musst aber auch deine Familie verstehn, sie trauern anders und vorallem deine Eltern sind wahrscheinlich zutiefst bestürzt. Diese Stimmung in Familien kann zereissend sein. Es ist schlimm. Wirklich schlimm. Auch Beerdigungen sind recht schlimm... Aber die meisten halten sich stark und verlassen nachher allein den Saal , um zu weinen. Die Grabrede ist das schlimmste... Es ist sehr schmerzhaft für mich gewesen. Und wenn du immer bunt trägst, würde ich auch jetzt in bunt gehen. deine oma liebte dich auch so, wie du bist. ich bin damals in gelb gegangen... Sei stark. Schreibe ein paar Briefe an deine Oma, indem du die Trauer ganz für dich verarbeiten kannst. Irgendwann wirst du dann, wie ich, den letzten Brief schreiben und ab da wird alles besser. Kopf hoch und mein Beileid ..

maikatze98 18.10.2012, 22:22

Danke dir, das mit den briefen ist eine gute Idde.

Die Grabrede kenne ich bereits, meine Oma hat sie selber geschrieben.

0
angelikaliese 18.10.2012, 22:29

Hallo guten Abend Echo19283,

ich finde das Du einen Bericht zu diesem Thema geschrieben hast. Deshalb hast Du auch von mir einen Punkt bekommen.

Gruß Angelika

0

Wut ist auch eine Form oder besser gesagt eine Phase von Trauer !

Warum schämst du dich deiner Trauer und versteckst sie vor den andern ?

Es gibt keinen Grund seine Trauer zu verstecken ,Trauer über einen lieben Menschen der gestorben ist gehört zum leben wie auch das lachen über schöne Dinge .

Du solltest zu der Beerdigung gehen, nicht wegen der Leute sondern wegen der Oma. Solche Zeremonien gehören zum Leben und sind enorm wichtig.Es wird dir beim Abschied nehmen helfen .

Mit der Zeit wird alles wieder besser werden ,denn der Schmerz wird milder und Linder werden . Also Kopf hoch gib dir selbst auch etwas Zeit und Geduld .

maikatze98 18.10.2012, 22:27

Ja ich wills sie verstecken,.. aber zudem erwarten alle von mir das ich ihnen die trauer zeige, wer hat dazu denn ein Recht?

0
ALATI 19.10.2012, 17:34
@maikatze98

Sage ihnen jeder trauert auf seine Weise und es wäre eben nicht deine Art deine Gefühle an die grosse Glocke zu hängen ...Nicht alle Mensche sind gleich und müssen es auch nicht sein .

0

Guten Abend maikatze98,

erst einmal wollte ich Dir meinen Beileid aussprechen. Ich weiß, wie es ist einen lieben Menschen zu verlieren und kann mir denken, wie Du Dich fühlst.

Ich musste es gleich 3x miterleben und das drei mal hintereinander. Dein Leben wird schon weitergehen, aber Du musst ja erst die Trauer verarbeiten und das dauert seine Zeit.

Lasse Dich nicht verrückt machen OK! Ich findes es gut von Dir, dass Du Dich ablengst, dass hilft sehr gegen die Trauer hinwegzukommen.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Gruß Angelika

Schwarz ist nunmal die Trauerfarbe auch wenn es Dir nicht gefällt. Du solltest Deiner verstorbenen Oma die letzte Ehre erweisen und deinen pubertären Trotz für die eine Woche mal sein lassen.

Moriana 18.10.2012, 22:48

Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom. Ist doch nur eine Farbe, sonst wird immer gemeckert, dass Jugendliche nur Schwarz tragen.

0

Du machst dir Sorgen, weil du die Farbe schwarz nicht magst........

Vielleicht solltest du weniger Theater spielen + keine falsche Miene aufsetzen.....

es dauert so seine zeit, bevor man eine trauer verdaut hat.


du kannst dich ruhig so geben, wie du bist.


Was möchtest Du wissen?