Bin total am Boden...

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

"Weil ich dachte ich könnte meinen Vater damit stolz machen,"

Absolut falscheste aller Motivationen, so ein Hammerstudium zu beginnen.

"Wie würdet ihr euch in so einer Situation verhalten"

Mich mit der Studienberatung an der Uni in Verbindung setzen und auch mit der Psychologischen Beratungsstelle. Du wirst nicht gut sein und auch nicht glücklich werden, wenn Du Dein Leben nur unter dem Gesichtspunkt "Papa stolz machen" führst. Du musst herausfinden, was DEIN Weg ist. Wo liegen Deine Stärken, Deine Interessen, was ist DIR persönlich wichtig, was möchtest DU im Leben erreichen?

So hart diese Phase jetzt auch ist, sieh es positiv: Du hast erst ein Semester reingesteckt , bis Du gemerkt hast, dass es für Dich nicht funktioniert. Es ist keine Schande, sich neu zu orientieren- sieh diese Krise als Chance, DEINEN Lebensweg in Angriff zu nehmen.

Warum studierst du das Fach? Nur um deinem Vater zu gefallen oder weil dir das Fach liegt und dich interessiert? Wenn du so mit Pauken und Trompeten durchrumpelst, wird letzteres wohl nicht der Fall sein. Möglicherweise solltest du die Semesterferien nutzen, um mal darüber nachzudenken, was du von deinem Leben willst. Wenn dir der Inhalt des Fachs so schwer fällt, solltest du dir vielleicht über eine andere Laufbahn Gedanken machen.

Gönn dir doch mal eine kleine Verschnaupfpause. mach irgendetwas waas dich entspannt und dann fällt dir das lerne vielleicht ein wenig leichter. und wenn du deine Beruf nur ausübst weil es dein Vater so will, dann finde ich nicht dass, das das richtige für dich ist. mach das was dich erfüllt!

Such dir vllt ein anderes Studium. Meiner Schwägerin ist auch aufgefallen, dass Germanistik doch nichts für sie ist und hat sich jetzt für ein duales Studium beworben :)

Ich wollte auch meine Mutter stolz machen aber nich mal ne zwei einser in den Abschlussprüfungen haben sie beeindruckt ._. Bin mittlerweile einfach zu gut in der Schule ._.

Aber mach dich deswegen nicht so fertig ;) sprech vielleicht auch mal mit deinem Vater darüber :)

Mach ein Studium, das DIR liegt, nicht deinem Vater. Ich weiß, dass das einfacher gesagt ist als getan, aber seinen Vater stolz machen zu wollen, ist der falsche Ansatz. Und nicht sehr erfolgversprechend. Ich bin sicher, dein Vater möchte eh lieber, dass du zufrieden und erfolgreich in deinem Beruf bist, egal in welchem.

Aufhören... bevor du dich total kaputt machst. Und man erlernt nicht einen Beruf bzw Studiert was wo man kein bock drauf hat nur um sein Vater Stolz zu machen! Dein Vater sollte Stolz drauf sein wenn du ein Beruf bzw ein Weg gefunden hast der dir gefällt! Geld spielt nur eine kleine Rolle im Leben. Wer mag schon morgens Aufstehen mit einer Fres*e die nicht auszuhalten ist weil man kein bock hat Arbeiten zu gehen? Da hat man nach der Arbeit auch kein bock das Geld zu verbraten.

Maschinenbau ist so ziemlich das schwerste Studium, was es gibt. Du machst es um deinen Vater Stolz zu machen...na, dass ging ja richtig nach hinten los. Stolz ist man auf den Nachwuchs, wenn er etwas schafft....nicht wenn der durchrasselt...

Entweder du suchst dir ein Studienfach, welches dir mehr liegt oder du machst eine Ausbildung. Aufbauen kann man immer noch! Du lernst doch für dich und deine Zukunft und nicht für deinen Vater!

Studium abbrechen, anderes Studium anfangen und die Probleme mit deinem Vater lösen - eventuell mit Hilfe von außerhalb.

So ist es eben, wenn man sich für andere opfern will.

Was möchtest Du wissen?