Bin so gut wie psychisch am Ende?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Naja. Das Problem nennt sich wohl Pubertät bei möglichst vollkommener Ignoranz ihrer besonderen Anforderungen durch die Mehrheitsgesellschaft. 

Lösungsmöglichkeiten:

Fange an täglich vor dem einschlafen eine halbe Stunde von Hand auf Papier Tagebuch zu führen. Es wird eine Weile dauern aber dann wirst Du nach und nach Dich selbst entdecken. 

Besorge Dir den Ausweis der öffentlichen Bibliothek. Da gibt es nicht nur Bücher. Da gibt es neben anderen interessanten Datenträgern auch fachlichen Rat. Frage also die Menschen die da arbeiten nach Büchern die von jungen Menschen und ihrem Leben erzählen. Sicherlich wirst Du aus manchem Buch manchen guten Rat mitnehmen können. 

Und dann nutze Deinen Ausweis auch um Dich mal dort intensiv nach kreativen Hobbys umzusehen. Oft haben die Bibliotheken Bücher dazu in einer extra Abteilung. Lasse Dich auf ein Hobby ein und lebe es auch regelmäßig. 

Weiter bist Du wohl alt genug um regelmäßig Aufgaben im Wirtschaftsunternehmen Haushalt zu übernehmen. Du magst es nicht verstehen aber tatsächlich hilft es Dir sehr den Blickwinkel auf das eigene Leben verändern zu können. 

Online erforsche mal das Thema "Schulpreis" sehr gründlich. Sicherlich wirst Du da das eine oder andere Projekt finden das auch an Deiner Schule erwünscht ist. Lese dann genau durch wie es an die ausgezeichnete Schule gekommen ist. Bei Bedarf schreibe hin und lasse Dir helfen es auch bei Dir einführen zu können. 

In der Regel gibt es an Schulen wo gemobbt wird keine Schüler-Zeitung. Denn da könnten ja die Täter auf die Schippe genommen werden in einem oder mehreren Artikeln. 

Allgemein merke Dir vor allen für den Rest Deines Lebens: 

Es ist unmöglich mit allen Menschen gut Freund zu sein. 

Es ist auch unmöglich mit allen Menschen in Frieden zu leben. 

Weiter braucht ein Mensch nicht viele Freunde sondern ein oder zwei echte. 

Heutzutage wird Euch jungen Menschen vorgegaukelt es sei nötig möglichst viele Likes zu bekommen und Kommentare. Letztere sollten dann möglichst zustimmend sein. Das hat aber mit Freundschaft nicht mal im Ansatz Was gemein. 

Wenn Dir Deine Klassenkameraden mit ihren gerne mal hohlen bis hirnlosen Freizeitbeschäftigungen auf den Senkel gehen dann ignoriere sie einfach. Du gehst nur für Dich zur Schule. Nicht für Deine Eltern, nicht für die Lehrer und schon gar nicht für die anderen Schüler. Du gehst für Deine ganz persönliche Zukunft da hin. 

Also konzentriere Dich lieber auf gute Noten. Dazu findest Du hier manche nützlichen Tipps. 

Und konzentriere Dich darauf erst mal festzustellen welche Fähigkeiten Du hast und wo Deine Grenzen sind. Denn nur dann kannst Du wissen für welchen Berufsbereich Du tatsächlich geeignet bist. Und nur so kannst Du Menschen finden die zu Dir passen. Hast Du solche Menschen gefunden können sich Freundschaften ergeben. Dann aber eben auch echte Freundschaften. 

Das klingt so, als ob du Hilfe brauchst du da allein nicht so leicht rauskommst. Du solltest auf jeden Fall eine erwachsene vertrauensperson hinzuziehen, Lehrer, Vertrauenslehrer, Beratungslehrer, Eltern, Tante, Onkel, Eltern von Freunden, Beratungsstellen, BetreuerIn im Jugendtreff o.ä.  

"Das Internet" ist zwar immer und überall da, aber es bestimmt nicht, wer du bist oder was du kannst. das verwechslet man leicjt, während man im "Sumpf steckt". Und genauso wneig wie man sich an seinen eigenen Haaren aus dem Sumpf ziehen kann kommt man aus manchen Situationen oder Zuständen allein raus. 

Lass dir helfen.

So einfach hört sich das nicht an. Das kannst du nicht so sagen, fserenade😕. Ich selbst wurde jahrelang in der Schule gemobbt und das macht einen schon fertig! Die "einfache" Antwort ist, das alles nicht mehr an sich heranzulassen und sich klat zu machen, dass es scheißegal ist, was andere von einem denken. Wenn man sich nämlich nicht davon beeinflussen lässt, wirkt (und ist man auch) viel selbstbewusster und das sehen die Leute. Wen zu mobben, der selbstbewusst ist und der Beleidigungen nicht an sich heranlässt, macht keinen Spass, das lassen die schnell wieder bleiben. Der Grund für die Anführungszeichen jedoch ist, dass das einen jahrelanger und anstrengender Prozess ist(😩😣). Was dabei wirklich hilft, ist ein kompletter Neuanfang. Wenn es nicht mehr geht wechsel einfach die Schule, zeige Selbstbewusstsein in dem du versuchst, einfach die Dinge zu tun, die du schon immer tun wolltest zu denen du dich nie getraut hast. Ich glaube dazu wird JEDEM irgendetwas einfallen, weil alle Menschen ein bisschen verrückt sind (ob es nun darum geht, in einer gleichgeschlechtlichen Beziehung zu leben, Bungee-Jumping zu machen, Motorrad zu fahren, in einer Blues-Band mitzuspielen, deinen absoluten Hass-Lehrer rhetorisch in den Wahnsinn zu treiben, ... was auch immer). Das klingt lächerlich, gibt aber wirklich mehr Selbstvertrauen (und Lebensfreude 😉).

Danke für deine Antwort ist ich lieb und so nur das Problem ist die anderen Schulen hmobben mich aber auch und überhaupt dürfte ich nicht Schule wechseln deswegen suche ich hätte gerne sein nach mir andere Lösung weißt du

0

Ich wurde während meiner gesamten Schullaufbahn (14 Jahre) gemobbt und war deshalb in jahrelanger, intensiver Psychotherapie, ich kanns also sehr wohl so sagen. Und zwar weil uch damit andere vor Fehler bewahren will, die ich gemacht habe.

0
@fserenade

Es tut mir echt leid, dass ich dir nicht mehr helfen kann und nur sagen, dass ich dich verstehen kann, ich würde dir echt gerne weiter helfen. 14 Jahre ist echt eine lange Zeit. Solltest du jemanden brauchen, dem du alles erzählen kannst, wo du einfach mal deine Wut rauslassen kannst kannst du mir jederzeit schreiben. Ich kenn dich zwar nicht, aber ich bin für dich da. Wir könnten ja so Internetfreunde werden.

0

librarygirl; sehr nett von dir. Ist aber nicht nötig. Ich bin heute glücklich und lebensfroh.

0
@fserenade

Oh, sry, ich hatte gerade gedacht, dass hätte hoffnungslos geschrieben, ich hab nicht auf den Namen geguckt 😂.

0

Immer auf den Nick achten 😉 War als Antwort auf die Antwort zu meinem Kommentar. 'tschuldige.

0

Melde dich von sozialen Netzwerken ab, wenn du dort fertig gemacht wirst.

Ist doch einfach.

Und was mit den Leuten in der Schule ?

0

Ignorieren. Lass dich davon nicht unterkriegen.

0

Schwer weil ich glaub ich hab das schon mal nur ein während ich mach das schon seit 13 Jahren mit ...

0

Was möchtest Du wissen?