Bin so faul! Hilfe! Pseudokoma?!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Alles Unfug. Sowas äußert sich deutlicher. So lange du's aufs Klo schaffst, ist die Wahrscheinlichkeit auf Dinge wie Hirnerkrankunge gleich null...

Ich meine, ich weiß nicht genau, wie starks ist, aber bevor du von etwas Krankhaftem ausgehst, musst du dich wirklich mal in aller Strenge, Härte und Ehrlichkeit damit konfrontieren, ob du nicht einfach stinkfaul bist und dir Ausreden erschaffst.

Wenn du danach immer noch sicher bist, grab tiefer. Antriebslosigkeit kann von Depressionen herrühren, aber auch von Verdauungsproblemen und tausend anderen Dingen wie einem Vitamin D-Mangel (bist du genug draußen in der Sonne?!) - einfach mal zum Arzt guggen und Blutbild machen lassen, das sagt schon viel aus. Eisenmangel, Kalziummangel, da gibts ganz viel, das einen faul werden lässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stell dich mal unter eine kalte Dusche - dann bist du munter wie nen Turnschuh. Das was dir fehlt - ist der innere Schweinhund - den zu überwinden - kostet einiges z.B. den Schalter im Kopf umlegen. Ich kann mir vorstellen, da es vielen Menschen so geht - aber wie heißt es so schön "von NICHTS kommt nichts". Also, beweg mal deine 4 Buchstaben und komm in die Gänge und hör auf die irgendwelche Krankheiten einzureden, nur weil du Null Bock auf alles hast!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist seelisch und psychisch labil und kannst den Stress der draussen lauert nicht mehr ertragen. Das ist eine Depression. Man wird immer fauler und lustloser und will nicht mehr raus. Viele denken dann an den Tod wo man endlich seine Ruhe hat. Du hast Angst vor schlechten Erfahrungen und willst im sicheren Zuhause bleiben was auch oft besser ist. Und durch ungesundes Essen wird man dicker und hat noch weniger Lust. Ja man muss dann zum Arzt und eine seelische Behandlung in einer Klinik machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Maywy 20.03.2014, 02:43

In die Klinik muss man die Leute nicht gleich schicken. Bei der Angst vor schlechten Erfahrung geht es dann teilweise schon um eine Angsterkrankung die durch eine Depression entstehen kann oder diese auslöst. Wenn er aber keine Angst- oder Paniksymptome zeigt ist es mit der Angsterkrankung auch nicht weit her.

0

Was möchtest Du wissen?