Bin so deprimiert (Abnehmen)...

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Woher sollen wir das wissen? Wir wissen ja nicht, was du isst. Bringt gar nichts, einfach nach 18 Uhr nichts mehr zu essen, wenn man vor 18 Uhr mehr isst, als man braucht. Diese Regel macht nur Sinn bei Leuten, die dazu neigen, sich abends nach einem anstrengenden Tag zu überfressen oder noch vor dem TV zu knabbern etc.

Was sehr gut klappt, ist, wenn du Getreide und die meisten Kohlenhydrate streichst. Also Brot, Nudeln, am besten auch Reis und Kartoffeln oder eben nur in Maßen. Informiere dich mal über die Paleo-Diät. Diese Ernährungsweise ist vernünftig, sehr gesund und einfach zu gestalten, ohne Kalorienzählen, wenn man sich erstmal etwas daran gewöhnt hat. Einfach viel Gemüse, Obst und Eiweiß essen, also zB Gemüseeintopf, Salate, Omelett, Hähnchen etc. Führ doch mal ein Ernährungstagebuch. Es ist nicht selten, das man sich selbst täuscht und Snacks hier und da nicht wirklich zählt.

Im Fitness solltest du dich auf Krafttraining konzentrieren. Massiv wird man davon nicht, keine Sorge. Leider gibt es immer noch genug Trainer, die einer Frau, die Abnhemen will, 45 Min Cardio und nur leichte Gewichte an den Geräten empfehlen. So ein Quatsch, aber das ist, was die Frauen erwarten, also gibt man es ihnen. Anfangs erstmal Grundtraining, damit deine Muskulatur lernt, miteinander zu arbeiten (man bevorzugt im Alltag ja eine Seite, ist also in Sachen Kraft eher unsymmetrisch).

Ich persönlich mache ja Hanteltraining seit ein paar Monaten und bin mit Paleo und dem Training schon 10kg seit Dezember losgeworden. (Fühlt sich an wie 20kg weniger, weil Kohlenhydrate auch Wasser speichern und einen Aufblähen. :D)

Mit schweren Gewichten und nur 6-8 Wiederholungen. Sachen wie Kniebeugen mit Langhantel sind anfangs schwieriger zu lernen als einfach an den Geräten rumzueiern, aber super effektiv, weil da der ganze Körper arbeiten muss, nicht nur ein isolierter Muskel.

Schau mal hier:

http://www.profiteerfitness.com/muskelaufbau-bei-frauen-was-beim-krafttraining-und-abnehmen-wichtig-ist/

Hey :) also erstmal solltest du dich entspannen okay du machst garnichts falsch. Ich denke das es noch relativ früh ist ich meine 2 wochen sind garnichts. Du musst dich gedulden dann siehst du erst schöne resultate. Ernähr dich gesund und mach einfach weiter verlier die hoffnung nicht dein Ziel ist bald ganz nah :)

Vermutlich berücksichtigst du die Rolle des Gehirnstoffwechsels zu wenig.

Versuch es einmal so:

http://www.gutefrage.net/frage/kalorienzaehlen-oder-low-carbdas-ist-die-frage#answer103601020

Das Verfahren ist gesund, leicht durchzuführen, kaum einschränkend, sehr wirkungsvoll, wurde wissenschaftlich gut getestet und verhindert auf zuverlässige Weise einen Jojo-Effekt.

In den meisten Fällen von Übergewicht liegt es nicht am zu vielen Essen (an den Kalorien), sondern an einem ungünstigen Gehirnstoffwechsel, der immer nur Glukose verarbeiten kann. Das hält dich die ganze Zeit am essen.

Mach keine Diät, bei der du jeden Tag das gleiche strikte Programm einhalten musst. Das frustriert auf Dauer.Mach lieber etwas, bei dem du die Diät auf wenige Tage in der Woche beschränken kannst. Wenn du deine Fitness verbessern möchtest, reicht es schließlich auch, 3x in der Woche Sport zu machen. Es ist nicht erforderlich, 7 Tage in der Woche durch die Gegend zu rennen. So ist das bei Diäten auch.

Mit dem beschriebenen Verfahren lernt dein Gehirn, auch nachts Fett zu verbrennen. Davon hast du viel mehr. Du nimmst dann im Schlaf ab. Allerdings können die beiden kohlenhydratarmen Tage in den ersten 2 - 3 Wochen sehr hart sein. Da musst du durch. Wenn sie hart sind, zeigt das nur, dass dein Gehirnstoffwechsel noch nicht optimal ist.

Du wirst aber sehen, dass sie dir nach einigen Wochen ganz leicht fallen werden. Und dann bekommst du auch dein Gewicht in den Griff.

400kg? WOW....

Achje...was soll man da groß sagen. Ihr geht alle brav ins Fitnessstudio, vergesst aber, dass man, wenn man die Muskeln trainiert, diese eben an Masse und damit Gewicht zunehmen. Das heißt, dein Fettanteil im Körper wird abgebaut, dagegen Muskelmasse aufgebaut. Daher kann es gut sein, dass du eben, auf die Waage reduziert, zunimmst. An deiner Stelle solltest du lieber den Fettanteil im Körper beobachten, wie sich der verändert.

400kg mehr, das ist tatsächlich besorgniserregend. ;) Spaß beiseite, ich denke, du musst einfach weitermachen und ein wenig warten, bis die ersten Ergebnisse sichtbar sind.

Dann nimmst du falschen Kcal zu dir bzw zuviel Hab 40Kg abgenommen indem ich maximal 800kcal zu mir genommen habe.

weiblich00 14.03.2014, 12:14

800kg täglich zu mir nehmen?? Das heisst so gut wie garnichts essen, was ist wenn ich dann wieder anfange normal zu essen? Habe das doppelte drauf!

0
Xapter 14.03.2014, 12:16
@weiblich00

Kcal nicht kg sry^^ Aber ja..abnehhmen bedeutet in Erster Linie-> VERZICHTEN! Man kann Resiwaffeln essen, Obst, Gemüse...es muss kein Fleisch sein...und vor allem viel trinken!

0
weiblich00 14.03.2014, 12:22
@Xapter

ja ich meinte kcal ;-) Ich verzichte wirklich! Mit dem Trinken ist ein bisschen schwer, versuche aber soviel zu trinken wie es geht. In welcher Zeit hast du denn die 40kg abgenommen. Respekt! :-)

0
Xapter 14.03.2014, 12:24
@weiblich00

Habe innerhalb von 1,5 Jahren 40Kg abgenommen. Muss aber sagen, habe jeden Tag etwas Sport gemacht also mind. 20min Bauchmuskeltraining und Hanteltraining. Die meisten kcal verbrennt man allerdings im Schlaf habe ich mal mitbekommen =)

Danke =)

0

abnehmen ist keine schnelle angelegenheit und nichts essen nach 18 uhr ist sinn- und zwecklos, wie deu gemerkt hast, lässt sich der körper nicht austricksen

Vielleicht denkst du zu viel ans Essen...?

Was möchtest Du wissen?