Bin Sitzen geblieben, hasse meine Lehrer, jetzt soll ich wiederholen aber ich komm nicht mit meinen Lehrern aus, was tun, bitte helft mir ...?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wer soll dir denn von hier da helfen?

Wo sind deine Eltern, wo ihr zusammen mit der Schule nach einer Möglichkeit sucht?

Sind denn wirklich alle Lehrer schuld, dass du sitzengeblieben bist?

Du könntest auf eine andere Schule - falls das möglich ist - aber dadurch werden deine Probleme ja nicht besser.

Dann drehst du eine Ehrenrunde, davon geht die Welt nicht besser, bemühst dich ein bisschen auf deine Lehrer zuzugehen und nicht nur Haßgefühle ihnen entgegenzubringen.

Viele Prominente mussten eine, manche sogar zwei Ehrenrunden drehen und aus denen ist auch noch was gescheites geworden.

Wenn DU deine Lehrer hasst, hast du dich mal gefragt, wie DICH deine Lehrer sehen?

DU kommst nicht mit ihnen aus, aber SIE müssen mit dir auskommen, denn sie haben die Pflicht, dich zu unterrichten. Alles hat zwei Seiten.

Also beisse dich durch und stehe dazu, später im Beruf musst du dich auch durchbeissen.

Da musst du dich als Azubi durchbeissen, auch wenn du deinen Ausbilder nicht leiden kannst.

Ansonsten wirst du irgendwann mal nicht lebensfähig sein und nicht in deinem Leben klarkommen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst mit einem Lehrer klar kommen und nicht per Du werden. Du solltest den Lehrer bzw. die Lehrer so akzeptieren so wie er ist bzw. wie sie sind. Meinst Du alle Leute mögen Dich, spätestens dann wenn Du mal eine Ausbildung anfangen wirst, dann wirst Du es spüren. Wenn die Arbeitskollegen Dich nicht mögen oder der Chef Dich nur nimmt, weil er jemanden braucht, aber Dich absolut nicht leiden kann. Du solltest Dir so eine Einstellung abgewöhnen und schauen das Du die Schule bestehst, den Lehrern ist es so was von egal. Denn das ist nicht deren Schuld, sondern Deine. Also streng Dich an, ansonsten wirst Du die Lehrer nie los.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es bringt dir nichts, deine Lehrer zu hassen! Du willst (und musst) dir Wissen aneignen, um später einen Beruf ergreifen zu können, damit du mal deine Familie ernähren kannst. Du brauchst die Lehrer, sie brauchen dich aber nicht. Wenn du später Geld verdienst, wird dein Chef selten dein Freund sein, trotzdem musst du deine Brötchen verdienen.

In der Freizeit kannst du dir deine Freunde aussuchen, in der Ausbildung und später in der Firma musst du mit den Kollegen und mit deiner Aufgabe klar kommen. Im Moment ist deine Aufgabe, dich auf dein Erwachsenenleben vorzubereiten, durch LERNEN.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Lehrer sind nicht Deine Kumpels, sie sind Autoritäten. Wenn " nicht klar kommen" nur bedeutet, dass Du sie nicht magst, dann herzlich Willkommen im Leben, das ist kein Ponyhof.

Wenn Du allerdings meinst, dass sie Dich ungerecht behandeln, dann kannst Du bei einem Vertrauenslehrer Rat suchen.

LG
Noeru

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dich und vor allem Deine Einstellung überdenken/überprüfen und ändern!

Schulwechsel wird wohl nichts bringen, da Du vermutlich auch dort mit den Lehrern nicht klar kommst, diese hassen wirst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar, immer sind die Lehrer schuld.

Hast du mal überlegt, was DU ändern könntest? Lernen? Hausaufgaben machen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Merke:

Du bist nie selbst daran schuld, wenn dir im Leben etwas nicht gelingt oder du sogar krachend scheiterst.

Es sind immer die anderen: die Gesellschaft, die Eltern, der Lehrer, der Lehrausbilder, der Chef in der Firma, Frauen usw.

Sie können dich alle nicht richtig leiden und legen dir permanent Steine in den Weg, um dich nicht hochkommen zu lassen.

Wären sie nicht vorhanden - die Gesellschaft, die Eltern, der Lehrer, der Lehrausbilder, der Chef in der Firma, Frauen usw. - aus dir würde ein nützliches Mitglied der Gesellschaft werden.

Aber leider.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?