Bin Single mit eigener Wohnung, werde ab Dezember arbeitslos. ca.600 € ALG 1 , Welche Geld kann ich noch beantragen und wo?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Vorrangig käme für dich Wohngeld in Betracht,erst wenn du da keinen Anspruch hättest oder mit deinem ALG - 1 + Wohngeld deinen Bedarf nach dem SGB - ll ( ALG - 2 ) nicht decken würdest,könntest du dann ALG - 2 beim Jobcenter beantragen !

Dein Bedarf bestünde dann min. derzeit aus dem Regelsatz für den Lebensunterhalt von 404 € + deine KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) und für das Wohngeld bräuchtest du dann min. 80 % als Mindesteinkommen.

Deshalb solltest du dir erst mal einen kostenlosen Rechner für das Wohngeld suchen,dazu gibst du dann einfach mal ein ,, Wohngeld Rechner ",dazu dann den Namen deiner Stadt.

Dann siehst du was du evtl.noch an Wohngeld bekommen könntest.

Angenommen du hast kein KFZ - usw.dann würde dir das Jobcenter ( ALG - 2) von deinen ca. 600 € ALG - 1 nur 30 € Versicherungspauschale theoretisch abziehen,es blieben also dann noch etwa 570 € anrechenbares Einkommen.

Von diesen ca. 570 € würde dann derzeit dein Regelsatz von 404 € abgezogen,es blieben dann noch etwa 166 € und diese würden dir dann auf deine KDU - angerechnet.

Würdest du jetzt angenommen 406 € für die KDU - zahlen,dann würde dein Bedarf bei min. 810 € pro Monat liegen,du bräuchtest also für das Wohngeld dann bei min. 80 % Mindesteinkommen etwa 648 € ,sonst könnte es passieren das der Antrag auf Wohngeld abgelehnt würde,wenn du nicht nachweisen kannst das du deinen Lebensunterhalt aus Ersparnissen decken kannst.

Im ALG - 2 Bezug würden dir dann in dem Beispiel etwa 240 € an Aufstockung zustehen,weil deine KDU - bei 406 € liegen würde,du aber nur noch etwa 166 € dafür zur Verfügung hättest.

Wenn du jetzt weniger als diese 240 € an Wohngeld bekommen würdest,dann stünde dir ALG - 2 vom Jobcenter zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von isomatte
01.09.2016, 21:31

Danke dir für deinen Stern !

0

Also bis Dezember ist ja noch ein Weilchen Zeit, um Dir was Neues zu suchen. Ansonsten aufstocken bei der ARGE.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denk dran, dich jetzt schon in der Agentur für Arbeit zu melden.

Du kannst aufstockend ALG 2 im Jobcenter beantragen, wenn die 600 EUR zu gering sind, um deinen leistungsrechtlichen Bedarf zu decken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst ja mal nachfragen, ob du eventuell noch aufstockend Hartz 4 bekommst.

Wenn du erst ab Dezember arbeitslos bist, hast du ja noch jede Menge Zeit, dir eine neue Arbeit zu suchen, so daß du erst gar nicht in die Arbeitslosigkeit kommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bis Dezember hast Du doch genügend Zeit was neues zu finden. Du wirst doch nicht wirklich von Stütze leben wollen? Wenn Du erst mal in der      Hartz IV Schleife festhängst, kommst Du so schnell nicht wieder raus. Ein Aushängeschild ist es auch nicht und atraktiver macht es Dich noch weniger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?