Bin seit dem 1. August in Ausbildung und ich bin mir 100%-ig sicher: Ich will das nicht tun, kann ich in dieser Zeit (morgen ist schon der 3.) woanders eine?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ja sicherlich, dafür ist die meist 6-monatige Probezeit auch da.

Musst aber erst neuen Vertrag unterschreiben und dem "alten" Betrieb bescheid geben, wegen der Sicherheit nicht ohne Ausbildung weitermachen zu müssen.

Bis zu neuen Ausbildung auch wichtig die Berufsschule normal zu besuchen und weiterhin ernsthaft mitarbeiten.

Dafür gibt es in der Probezeit keine Frist, kannst sofort am nächsten Tag wechseln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kalllle
02.08.2016, 17:03

Ja, aber kann ich z.B. morgen schon woanders anfangen? Also, wenn ich mich bei meinem Betrieb jetzt abmelde, und mich bei dem anderen Unternehmen jetzt melde, was würden die machen? Muss ich mich für das nächste Jahr anmelden?

0

also bist du am montag mit deiner ausbildung angefangen... hast aber keinen bock darauf ??   sprich mit der fa. oder deinem ausbilder . du bist in der probezeit., kannst jederzeit aufhören , .. aber ein gespräch ist immer besser


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi ich bin's nochmal,

BITTE NICHT DEM JETZIGEN BETRIEB BEKANNTGEBEN; EINFACH NORMAL WEITERARBEITEN UND WOANDERS BEWERBEN.

DANN KANN MAN NOCH IMMER SEHR SCHNELL WECHSELN.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist seit GESTERN (01. August !) in der Ausbildung und weißt heute schon, dass du aufhören möchtest? Glaube mir, du wirst auch den nächsten Ausbildungsplatz nach wenigen Tagen verlassen! Wer seiner beruflichen Zukunft nicht einmal die winzigste Chance gibt, herauszufinden, ob die Ausbildung vielleicht nicht doch passend ist, wird immer wie ein Schmetterling von einer zur anderen Stelle flattern und nichts beenden. Du wirst nie eine Ausbildung beenden, beruflos bleiben, Aushilfsjobs machen oder Hartz4'ler werden.

Überdenke lieber mal deine Einstellung! So wirst du nichts! Schade um dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von poloman22
02.08.2016, 17:10

Vielleicht war es einfach am 2. Tag schon so offensichtlich, wenn er heimlich was anderes findet, ist doch OK. Dafür ist die Probezeit da und beide Seiten AG u. AN haben das Recht dazu.

0
Kommentar von Terri101
02.08.2016, 18:27

@Mignon4, ich gebe dir vollkommen recht! Habe auch gestern meine Lehre als Kauffrau angefangen, und ich war nach dem ersten Tag auch total fertig, weil es einfach sehr viel neues gibt. Neue Arbeitskollegen, neue Regeln, du kennst dich noch nicht aus... Ich wette, so wird es ihm bei jeder Ausbildung gehen. Man ist Azubi, da ist es ok, noch ein paar Fehler zu machen. lg

2
Kommentar von Irukandji00
02.08.2016, 21:21

Verdammt, ich wollte natürlich einen Daumen *hoch* für deine Antwort geben. Wie oft mir das schon passiert ist! SORRY!

0

Das geht. Du musst es noch nicht mal im Lebenslauf erwähnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Während der Probezeit kannst Du unkompliziert kündigen. Einzelheiten dazu stehen in Deinem Lehrvertrag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von poloman22
02.08.2016, 17:02

Du hast Recht, aber vergiss nicht, dass er/sie einen neuen Ausbildungsbetrieb jetzt vor Bekanntgabe der Kündigung finden sollte. Vor allem weiterhin die Berufsschule besuchen, bis was neues da ist.

0

Jetzt schon?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?