Bin seit 5 Wochen dauerhaft krank, Erkältung geht einfach nicht weg, trotz vieler neuer Medikamente, war schon 3 mal beim Arzt. Was soll ich nur tun?

3 Antworten

Medikamente helfen nicht viel bei Erkältungen. Gegen Erkältungsviren gibt es kein wirksames Medikament. Man kann nur Beschwerden lindern und den Schleimabfluss mit Medikamenten unterstützen. Das ist aber auch alles.

Alt bewährte Mittel gegen Erkältungen sind Geduld, viel zu trinken, sich körperlich nicht zu überanstrengen, sondern etwas zu schonen und regelmäßig an die frische Luft zu gehen.

Gute Besserung.

Ich lag 1 Wochen ruhe zu hause...

und dann war alles gut.

Warm angezogen

jetzt fänger das alles wieder an

0
@eifeljung1996

Es soll wohl an die 200 verschiedene Erkältungsviren geben - da kann es einen öfter erwischen.

Man hört es in diesem Jahr viel, dass die Leute ständig und langanhaltend erkältet sind :-(

0

Ich kenne das zu gut. Ich bin jetzt auch gerade mit einer Erkältung am kämpfen.

Hast du es schon mal mit einem Erkältungsbad und danach Erkältungsbalsam probiert? Du nimmst für ca 10 bis 20 Minuten ein Bad. Danach cremst du dich ein (Brustkorb und Rücken,nur oberhalb) und legst dich ins Bett. Schön bis oben hin eindecken und einen Schal ummachen, dann atmest du es erst richtig ein und schwitz alles aus. 

Wenn du noch Halsschmerzen hast, kann ich dir raten viel zu trinken. Morgens ist es besonders schlimm, aber das ist normal, trink ein Schluck und dann sollte es wieder besser werden. Am besten ohne Kohlensäure, dann hast du nicht so dolle Schmerzen. Honig hilft auch... im Tee oder auch so mal einen Esslöffel. 

Mir geht es danach immer etwas besser. Das machst du ein paar Mal in der Woche und am Besten abends bevor du ins Bett gehst. 

Ich hoffe, dass ich dir etwas helfen konnte.. Gute Besserung! :)

Krass..

Dake

 

ja ich habe mich schon damit eingecremt.

Glaube mache das jetzt öfters.

Danke

1

Bist du Veganer? Meine Freundin ernährt sich vegan und die ist auch immer sehr lange und oft krank. Wenn nicht, ruhe dich aus, trink viel Tee, versuch nicht so viel Stress zu haben und besuche vielleicht mal einen anderen Arzt ;)

Ich bein kein Veganer,

danke

ich trinke jeden tag 2-3 Tassen Tee...

0

Starke Erkältung (Husten, Halsschmerzen, Ohrenschmerzen, Nase Dicht)

Was kann ich noch tun? Ich Inhaliere, nimm Medikamente... habs seit ner Woche und es geht nicht weg. Außerdem kommt beim Husten Geld/ Grüner Schleim mit hoch. Würde gern zum Arzt gehen, muss aber noch bis Montag warten. Irgendwelche Tipps?

...zur Frage

was tun gegen nebenhöhlenentzündung?

hallo leute,

 

weiß vielleicht jemand von euch, was gut und schnell gegen eine nebenhöhlenentzündung hilft? am besten was "natürliches"... und weiß vielleicht jemand, was man vorbeugend machen kann?

hatte das füher öfter und teilweise recht heftig... eine zeit lang war dann ruhe, aber vor ein paar monaten ging's dann wieder in die richtung... konnte das ganze nur abwenden, indem ich sofort bei den ersten anzeichen zum doc bin und mit chemie dagegen vorgegangen bin (möcht ich allerdings nicht immer so machen, weil ich dann trotzdem  wochenlang halb krank war -.-) -- und jetzt hab ich's wieder... es wär aber ziemlich toll, wenn ich was dagegen machen könnte,  dass kleine erkältungen gleich so ausarten...

 

in diesem sinne: DANKE für alle tips :)

 

...zur Frage

Vom Arzt nicht ernst genommen, was nun?

Hallo! Ich bin patient in einer Gemeinschaftspraxis. Ein Mann und seine Frau. Da ich mir vermutlich die Grippe eingeholt habe, (mein Freund hat sie auch und hat mich anscheinend angesteckt) ging ich gestern zu meinem Arzt. Da der nicht da war, kam ich bei seiner Frau dran.

Ich habe seit dem Wochenende mittelmäßig bis hohes Fieber, (schwankt zwischen 38 bis 39°, zwischendurch auch mal niedriger, aber nie normaltemperatur), starken Reizhusten, sodass mein gesamter Hals gereizt und entzündet ist und ich schon Muskelkater habe, Appetittlosigkeit, Kopf- und Gliederschmerzen. Das alles kam quasi über Nacht.

Dies alles habe ich der Ärztin beschrieben, sie hat mich kurz abgehört und meinte es sei nur eine Erkältung. Generell machte sie einen recht reservierten Eindruck. Sie hat mich ein paar Tage krank geschrieben und das wars. Weder hat sie mir irgendetwas verschrieben um den Husten und das Fieber zu lindern noch hat sie mir irgendwelche Ratschläge zur besserung gegeben.

Ich bin relativ selten krank und kann mich nicht erinnern, dass es mir je bei einer "Erkältung" so elend ging. Jede Bewegung schmerzt, ich liege seit Sonntag komplett flach und hatte bereits 2 mal einfach so Nasenbluten, was ich noch nie vorher hatte.

Ich komm mir jetzt etwas blöd vor, wenn ich morgen noch mal zu meinem eigentlichen Arzt renne und er mir dann das selbe erzählt. Der weg dahin ist echt ein Kraftaufwand in dem Zustand... was meint ihr, sollte ich trotzdem noch mal hin oder sollte ich weiterhin versuchen mich mit Ruhe und Hausmitteln auszukurieren?

...zur Frage

Direkt nach Erkältung wieder erkältet..?

Nach fast abgeklungener Erkältung [Halsschmerzen, Schnupfen ; jetzt nur noch ein ganz bisschen Husten, welcher nur zwischendurch mal ein ganz bisschen da ist, nach insgesamt ca. 2 einhalb Wochen] war mir heute den ganzen Tag kalt und ich merke wieder etwas in meinem Hals, werde morgen wohl wieder Halsschmerzen haben.

Bekomme ich jetzt schon wieder eine Erkältung, obwohl ich sozusagen gerade eine hinter mir habe?

Oder gehört das noch zur "alten" Erkältung? Aber ich habe noch nie quasi nach einer Erkältung bzw. zum Ende der Erkältung wieder Halsschmerzen bekommen..

Achso ich war während der Erkältung trotzdem in der Schule, habe aber bis auf Halsschmerztabletten und Hustenlösung zum Inhalieren keine Medikamente genommen & war auch nicht beim Arzt.

Danke für eure Hilfe, Sunniegirl007

...zur Frage

Seit 4 Wochen Erkältung?

Hallo

Ich habe schon seit 4 Wochen eine Erkältung. Ich fühle mich eigentlich nicht krank und gehe ganz normal zur Schule. Nur Abends fröstele ich manchmal. Ich habe keinen Husten oder so. Manchmal habe ich leichtes Halsweh und meine Nase ist fast dauerhaft verstopft und sogar Zwiebel schneiden hat nichts gebracht. Ich trinke immer mal wieder Tee. Das bringt dann mal auch kurzfristig was aber auf längere Zeit hat noch nichts geholfen. Kennt ihr Tipps oder Gausmittel? Ich meine ich möchte eigentlich nicht einfach so irgendwelche Medikamente nehmen. Soll ich man zum Arzt geben? Mir geht es ja eigentlich nicht schlecht. Ich habe gehört man kann sich eine Erkältung verschleppen. Wie merkt man das?

...zur Frage

Krank seit Wochen?

Hallo,

seit 3 Wochen bin ich immer wieder krank und erkältet.

Seit Montag hat es mich anscheinend richtig erwischt. Mein Lymphknoten ist ziemlich angeschwollen nur einseitig am unteren Hals, jedoch schmerzt er nicht. Fühlt sich an wie ein Knubbel. Da bekommt man schon angst. Vor allem habe ich in letzter Zeit immer wieder über Krebs gelesen.. Meine Nase ist verstopft und in der Nacht starken Husten. Generell fühle ich mich schlapp.

War natürlich bereits beim Arzt, jedoch meinte er dass der lymphknoten höchstwahrscheinlich von der Erkältung angschwollen ist und das sollte von alleine wieder weg gehen. Er meinte auch dass kann schon n Monat dauern.

Was ist eure Meinung? Kennt jemand Hausmittel oder gute Medikamente?

Ich bin übrigens 17 Jahre alt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?