Bin seit 2 1/2 Jahren auf Ausbildungssuche?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Geh in eine Berufsfachschule für Kaufmann für Büromanagement!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten versuchst du dich nicht auf das Arbeitsamt o.Ä. zu verlassen (denn du bist nicht deren einziger Fall.. Die kriegen ihren Lohn auch, wenn du nichts findest und denen ists auch egal, wer die Ausbildung bekommt), sondern bleibst harnäckig dran :)

Wie sehen denn deine Bewerbungen aus? Stell mal einen Entwurf hier (anonymisiert!) hier ein. Oft haben die Leute schlechte Bewerbungen und merken es aber nicht, weil sie sich einfach nicht gut genug auskennen...

Vielleicht stellst du das mit dem Schulabbruch (oder dem "Nicht-schaffen") zu schlecht hin.

Alternativ ists vielleicht auch einfach die falsche Ausbildungsrichtung?

Jedenfalls würde ich dir empfehlen, Praktika in deinem Wunschberuf zu machen. Nichts hilft mehr als Praktika! :) Und wer weiß: Vielleicht kannst du deinen potentiellen Chef so auch direkt überzeugen? :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie sehen denn deine Bewerbungen aus? Vielleicht liegt es daran.

Aber bei mir gerade das gleiche Spiel, bin zwar erst 17 - aber es ist demütigend. Mein Freund unterstützt mich wenigstens - meine Eltern nicht.
Mein Problem ist, ich habe schon 2 Lehren angefangen - beide in den Probemonaten abgebrochen und bin dann noch umgezogen.. Mein Vater sagte nach der 2. Lehrstelle ich werde nie was finden und mich wird auch nie mehr jemand nehmen und ich werde unter der Brücke landen.. Sehr toll, oder? 😒

Ich hatte schon einige Gespräche die (für mich) auch wirklich gut liefen, war null nervös etc.. Aber dennoch: Absagen. 😔

Einfach weitermachen, nicht unterkriegen lassen..

Bei uns beim AMS kann man Kurse besuchen und bekommt dafür Geld; ich werde demnächst einen Englisch-Kurs besuchen.. Man kann auch den Computerführerschein machen etc. Ist immer noch besser als zuhause rumsitzen, es nervt mich nur noch..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass mal deine Bewerbungen von jemandem checken, der sich damit auskennt. Wenn man sich mit Realschulabschluss 2 1/2 Jahre vergeblich bewirbt, liegt das entweder an den Bewerbungen oder daran, dass einem kein Ausbildungsplatz gut genug ist.

Möglicherweise könnte dir auch ein Bewerbungstraining helfen. 

http://bwt.planet-beruf.de/

https://www.arbeitsagentur.de/web/content/DE/BuergerinnenUndBuerger/Weiterbildung/ELearning/Bewerbungstraining/index.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Eduardo66,

bei der momentanen Lage auf dem Ausbildungsmarkt ist es schon sehr erstaunlich, dass du bislang nur Absagen erhalten hast.

Für welche Ausbildungsberufe hast du dich denn bislang beworben? Welche beruflichen Neigungen hast du und wie sehen deine Bewerbungen aus?

Gerne prüfen wir deine Unterlagen/Bewerbungen mal und geben dir Tipps und Anregungen - am besten per Mail an kontakt@stellenreport.de. Auf unserer Seite stellenreport.de kannst du auch nach offenen Ausbildungsmöglichkeiten in deiner Nähe suchen.

Liebe Grüße,

STELLENREPORTER

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

je nachdem wie du deine Bewerbungen schreibst, vorher mal im Internet ein paar Vorlagen suchen. Die Bewerbungen am Besten persönlich abgeben ( Unternehmen vermerken dies häufig auf den Bewerbungen, dass der Bewerber persönlich vorbeikam).
Bewirbst du dich auch für den richtigen Ausbildungsplatz?

Versuche dich, auf den Internetseiten der Unternehmen zu informieren und eventuell in deiner Bewerbung kurz Bezug darauf zu nehmen, sodass man sieht, du zeigst Interesse.

Jetzt solltest du vermehrt Bewerbungen schreiben, da die Einstellungen in der Regel im August/September erfolgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oder auf den Punkt bringen. Warum hast Du das Gymnasium abgebrochen? Schreib was dazu. Natürlich nicht gleich z.b. dass Du die Leistung nicht bringen konntest. Sondern vielleicht dass Du dabei gemerkt hast, dass Du lieber in einem bestimmten Arbeitsbereich tätig sein möchtest. Also halt dort wo Du Dich bewirbst. Durch Deine wenigen Zeilen hier drin merkt man, dass Du wirklich eine Ausbildung machen möchtest. Lass das auch im Bewerbungsschreiben durchsickern! Vielleicht bedeutet das auch, dass Du vom konservativen Bewerberschreiben wegkommen musst. Heb Dich ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh doch zu einem Berufsberater,

der hilft dir bei Bewerbungen und Jobsuche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JJ966
23.06.2016, 10:56

Die sind nutzlos, meine Beraterin hat mir kaum geholfen. Sie sagte immer das sie sich melden würde, tat sie aber nicht..Naja auf eigene Faust liefs besser.

0

Was möchtest Du wissen?