Bin schlecht in der Schule, was soll ich tun?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Deine Eltern haben berechtigterweise die Befürchtung, dass dich ein Fernseher oder ein PC nur noch mehr ablenkt. Da sie ja wollen, dass sich deine Noten verbessern, ist es doch nachvollziehbar, dass sie nicht für (noch mehr) Ablenkung sorgen wollen.

Wenn deine Noten so schlecht sind und sich trotz Nachhilfe auch nicht verbessern, ist wohl zum einen zu überlegen, ob die Nachhilfe tatsächlich so gut ist. Vielleicht gibt es noch andere Stellen, wo man Nachhilfe kriegen kann, die mehr bringt.

Die Ratschläge zum gemeinsamen Lernen finde ich auch sinnvoll.

Und falls alles nichts hilft, wäre es wahrscheinlich wirklich angebracht, zu überlegen, ob die Schule auf der du bist, nicht eventuell für dich doch nicht geeignet ist.... Dazu müsten aber deine Eltern ein Gespräch mit deinen Lehrern führen.

Und was die Sache mit "ich werde nie belohnt, wenn ich was gut machen".....

Die Frage ist, was verstehst du unter "Belohung" ? Dass dir deine Eltern für eine gute Note einen PC kaufen ?

Gute Noten sollten jetzt eigentlich nicht zwingend sowas besonderes sein, dass man sie belohnen müsste.

Schließlich lernst du ja nicht für deine Eltern, sondern für dich selbst. Ein guter Abschluss hilft dir bei der Ausbildungsplatzsuche oder Auswahl des Studiumplatzes. Und den Beruf bzw. die Ausbildung/Studium machst du ja auch nicht für deine Eltern, sondern für dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Daß nur Bestrafen nicht sinnvoll ist, sondern positive Bestätigung eine weit bessere Methode wäre, ist hier unangebracht, das bringt Dich nicht weiter und ändert nichts am Verhalten Deiner Eltern, also blende ich das aus. Es scheint aber so, daß sie versuchen, die "mediale Kontrolle" über Dich weitestmöglich zu behalten; illusorisch.

Also Thema Schule und da kann ich recht wenig sagen, denn ich möchte jetzt nicht Deinen Text hier überstrapazieren. Nur drei Fragen: wie gut meinst Du darin zu sein, Problemstellungen zu analysieren und multikausal zu hinterfragen und siehst Du dich eher als jemand, dessen Stärke in der Wiederholung / Reproduktion von Inhalten besteht, oder eher in der Übertragung / Translation? Die dritte Frage wäre, ob Deine schlechten Noten sich eher auf bestimmte Fächer beschränken, oder aber dies fachunabhängig ist?

Wirklich einen Ansatz, um hier etwas sagen zu können, bietet Dein Text nämlich nicht. Eigentlich hat der Text eher den Aufbau, als ob Du hier Druck ablassen möchtest, aber nicht wirklich hilfreiche (außer ggf. bestätigende) Antworten suchst. Was würdest Du meinen: würde jemand, der ernsthaft Antworten sucht, nicht versuchen, den Text so zu gestalten, daß auch wirklich darauf inhaltlich reagiert werden kann? Dies ist weder hinsichtlich der schulischen Leistungen der Fall (hier bleibt es bei der Info, daß es nicht wirklich gut liefe, etwas schwach für den Aufhänger der Frage), um dann fliegend zu den häuslichen Problemen und Deiner durch das Verschulden Deiner Eltern geringen medialen Ausstattung überzugehen, was dadurch das eigentliche Hauptthema wird, aber nicht zu erkennen gibt, warum das Handyverbot erteilt wurde. Hier bleibt nur "ach Du Armer" zu sagen, sich in Schweigen zu hüllen oder anzunehmen, daß die Eltern wohl ihre Gründe haben dürften.

Insgesamt fehlt Deinem Beitrag die innere Struktur als auch die Zielgerichtetheit in der Gestaltung, ist damit sogar hinsichtlich Deiner Frage kontraproduktiv. Von daher wärest Du eher als jemand einzuschätzen, der eher reproduziert, wenig strukturiert, sondern die Strukturen sollten Dir bevorzugt vorgegeben werden, und der in eher monokausalen Schritten Probleme abarbeitet. Nachhilfe brächte, wenn dieser Eindruck stimmt, eher wenig, denn Du hast hier Dein Hauptinteresse recht deutlich gemacht (Zocken, Handy, PC [zum Zocken etc.], Fernseher). Das Problem ist, daß Du nicht wirklich Nachhilfe nimmst, weil Du es willst, sondern weil Du meinst zu müssen. Nachhilfe unter Zwang, egal ob von außen oder innen, bewirkt nur Trotz und Trotz bewirkt, daß man sich selbst die beste Nachhilfe schenken könnte.

Du mußt erst wieder Spaß am Lernen finden. Suche Dir ein Thema, was Dich interessiert, recherchiere (Wiki reicht nicht), gleiche Quellen ab, überlege, welche Informationen verläßliche Tatsachenbehauptungen sind, welche fragwürdige und welche als Tatsache dargestellte Meinungsäußerungen. Auf dieser Ebene kann man es auch als Spiel betrachten, was natürlich auf Diskussionsebene mehr Spaß machte. Habt ihr einen Debattierclub o.ä. an der Schule? Sowas könnte Dir helfen.

Mir scheint es wirklich so, daß erst ein wenig Struktur geschaffen werden muß, auf der dann in der Schule aufgebaut werden kann. Dafür ist es mit 15 noch nicht zu spät. Und sollte ich mich irren, dann immer her damit, aber bitte so, daß man darauf eingehen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuche den Unterricht mehr zu folgen. Wenn du im Unterricht aufpasst musst du nur noch die Hälfte lernen. Und wenn dir das lernen schwer fällt dann lerne doch einfach mal mit deinen Freunden oder versuche dir eine Nachhilfe zu organisieren. Manchmal gibt es doch in der Schule so etwas wie Schüler für Schüler da helfen die großen den kleinen . Ich würde das einfach mal hinter fragen !! Du schaffst das du musst das aber auch wollen! :) von nichts kommt nichts. Denk einfach an später . Und verlier dein Ziel nicht aus den Augen👄

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht wäre es besser wenn du es im Realschulzweig versuchst, wenn dir der Stress und das Lernen zu viel wird. Wenn du es nicht anders kannst und es nicht besser wird, dann bietet es sich halt auch an vielleicht die Klasse zu wiederholen, dann kannst du nochmal den ganzen Stoff nochmal durchkauen und dir fällt es leichter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sollten dich deine Eltern belohnen? Du lernst ja schließlich für dich und nicht für deine Eltern. Wenn sie dir verbieten zu zocken, dann machen sie dass, damit du die Zeit nutzt um zu lernen und nicht um dich zu ärgern.

Ein Zugeständniss wie z.B. einen Fernseher oder PC muss man sich verdienen. Wenn deine Eltern sehen dass du dir in der Schule Mühe gibst und deine Noten besser werden, dann hast du auch eine bessere Verhandlungsgrundlage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marx1706
13.07.2016, 21:48

Es funktioniert aber nicht
1. es wird net besser in der schule
2. wenn ich immer nur bestraft werde bringtvdas auch nichts

0
Kommentar von Furzer
13.07.2016, 21:50

Ich verstehe nicht, warum man selbst nicht erkennt, wo das Problem liegt.

0

naja deine eltern wollen nur das beste für dich und deine zukunft. kann man eig verstehen, da solche dinge gerade jungs in deinem alter vom lernen ablenken. also verbesser deine noten langfristig, schaff dir eine nachhilfe an und wenn sich das alles verbessert, kannst ja mit deinen elteern nochmal reden ;)......ohne fleiß kein Preis!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marx1706
13.07.2016, 21:44

Ich hab Nachhilfe und es hilft nicht
Ich hab in Mathe und die Arbeit war trotzdem ne 4-5

0

Das klingt aufjedenfall nicht so doll. Grade in deinem Alter ist es doof wenn die Eltern einen nur bestrafen weil man dann nur noch mehr Angst hat schlechte Noten nach Hause zu bringen. Vorallem wenn man für gute Noten nichtmal eine Belohnung bekommt ... 

zu deinem Problem: 

Vlt musst du garnicht mehr lernen die Frage ist wie lernst du denn generell? Es gibt viele verschiedene Arten wie man lernen kann in Gruppen, Alleine, Herausarbeiten usw. jeder muss erstmal seine Taktik finden mit der man am besten zurecht kommt. 

Versuche einfach mal verschiedene Lern varianten ansonsten bleibt eigentlich nur noch Nachhilfe :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marx1706
13.07.2016, 21:45

Ich lerne allein
Und ja ich hab jedes mal riesen schiss nach Hause zu kommen
Bei uns gibt es wöchentlivh streit

0
Kommentar von Cuwi1337
13.07.2016, 21:57

Mir persönlich hilft es wenn ich den Lehrer ersteinmal Frage solange biss ich es Verstanden habe. In unserer Klasse haben wir sone Art '' 2 Schlaue Schüler '' Diese schreiben wirklich fast durchgehend 1-2.Ich bin nach dem Unterricht mit einer kleinen Gruppe (2-3Leuten) zu einen der Personen gegangen und wir haben alle unsere Fragen und Porbleme gestellt,Er konnte uns sie beantworten. Anschließend habe ich meine Hausaufgaben Zuhauß gemacht,Wenn keine mal da waren einfach 1-2Aufgaben so erledigen. Anschließend alles was im Unterricht gemacht worde wiederholt biss ich es Verstanden hab,Wenn nicht ebend wieder den Lehrer gefragt,danach einer der Schlauen. Wie in einem Kreislauf. In Sprachen ist es ziemlich wichtig Vokabeln zu lernen und vorallem die Grammatik zu beherschen. Mach dazu einfach paar Übungen in einem Buch anschließend mit den Lösungen Kontrollieren. Vokabeln einfach so oft Wiederholen,biss du sie kannst,Lass dich nachher von einer Beliebigen Person Abfragen.

0

Ich habe super gute Erfahrungen mit sofatutor.com gemacht. Da kann man sich online Videos angucken und das hat mir vor allem in Mathe richtig geholfen. Du kannst es ja einfach mal ausprobieren. Sogar unser Lehrer hat die Videos teilsweise im Unterricht verwendet. Richtig gut :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun ja, es gibt halt Fächer wie Mathematik, da kommen viele nicht mit klar, dann sollte man wenigstens auf ne 4 - ausreichend kommen. Oder ne 3. Wenn Du in vielen Fächern schlecht bist, solltest Du dich ernsthaft fragen, woran das liegen könnte. Irgendwie muss es gute Fächer geben, bei denen du klar kommen kannst. 

Habt ihr keinen Vertrauenslehrer im Gymi?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marx1706
13.07.2016, 21:42

Haha ja toll in Musik hab ich ne 2

0
Kommentar von Beatdownr
13.07.2016, 23:29

Vielleicht kommt er mit dem Stoff nicht klar, vielleicht schonmal darüber nachgedacht.

0
Kommentar von quentlo
14.07.2016, 22:57

Dann soll er auf die Realschule gehen

0

Es kommt der Zeitpunkt an dem Du merken wirst, dass du dich verbessern musst. Mach dir klar worum es geht. Setz dir Ziele, frag Freunde ob sie dir helfen können, besorg dir jemanden der dir helfen kann. Wenn man Hilfe braucht ist das kein Grund sich zu schämen, ich kenne Leute die schreiben nur 1 und 2er aber nehmen trotsdem Nachhilfe, weil sie sich dadurch einfach besser vorbereitet fühlen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marx1706
13.07.2016, 21:43

ICH HAB NACHHILFE
Es hat nichts geholfen
Ich hatte in der Mathe KA trotzdem ne 4-5 obeohl ich gut gelernt hab

0

Versuche doch mal einen Freund zu fragen ob er dir Nachhilfe geben kann. L.g

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marx1706
13.07.2016, 21:45

Ich hab Nachhilfe und es hat mir nichts geholfen

0

Seit dem der Staat erlaubt hat, Eltern darüber entscheiden zu lassen welchen Schulweg deren Kinder wählen, sehe ich dass öfters, dass Kinder mit dem Stoff in der Schule nicht zurecht kommen. Nicht JEDER kann die höchste Schulreife ausüben. Am besten ist es wenn du dich runterstufen lässt, auch wenn viele das nicht wahrhaben wollen.

Und nun zu der Sache mit deinen Eltern. Mein Kollege hatte dieses Problem auch, deine Eltern wollen dass du immer Erfolg hast in deinem Leben. Sicherlich werden sie dich entlohnen wenn du ihnen ein gutes Zeugnis nach hause bringst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marx1706
15.07.2016, 19:50

Ich hab noch die Grundschulempfehlung bekommen...

0

Was sind denn Deine Problemfächer, nur Mathe und Englisch oder fast alles 5er und 4er

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marx1706
13.07.2016, 21:48

Fast alles nur 4 und 5

0

Was möchtest Du wissen?