Bin unentschuldigt nicht mehr zur arbeit, habe keine Kündigung erhalten, was könnte rechtlich passieren?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nein, Bußgeld hängt mit einem Strafverfahren zusammen.. Das hat mit dem Arbeitgeber gar nicht zu tun. irgend ein strafrechtlich relevantes Verhalten dürfte es hier nicht geben.

Möglicherweise meint dein Arbeitgeber es einfach gut und will wissen was los ist? Dein Arbeitgeber hätte dir jedenfalls eine Abmahnung aussprechen können.aus meiner Sicht können zwei Dinge passieren bzw. drei Dinge:

1. Abmahnung

2. Kündigung

3. Kein Lohn

das größte Risiko ist, dass du schlicht kein Lohn bekommst. Du hast deine Arbeitskraft nicht zur Verfügung gestellt. Meine Empfehlung: Suche endlich das Gespräch mit dem Arbeitgeber

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß, dass psychische Probleme einen Menschen schon mal so lähmen können, dass man glaubt zu nichts mehr fähig zu sein. Trotzdem sollte man versuchen sich soweit aufzuraffen, dass man zum Arzt geht und solchen unangenehmen Situationen aus dem Weg geht.

am 3. Tag kam die Polizei

Das ist wirklich sehr ungewöhnlich. Offensichtlich macht sich der AG ernsthafte Sorgen, sonst hätte er kaum die Polizei informiert. Je nach Vorgeschichte kann es für den AG aber gute Gründe geben, die Polizei zu informieren.

Die Frage ist, welche Schritte sie meint, wenn es ja nicht die Kündigung ist?

Arbeitsrechtliche Maßnahmen können in dem Fall Abmahnung und/oder Kündigung sein.

Kann ich deswegen belastet werden, also Bußgeld oder ähnliches.

Bußgelder können nur von Behörden verhängt werden bei Ordnungswidrigkeiten. Der AG kann von dir evtl. Schadenersatz fordern, wenn er durch dein Fehlverhalten z. B. eine Aushilfe einstellen musste oder ähnliches. Falls in deinem Vertrag für einen solchen Fall eine Vertragsstrafe vereinbart wurde, kann dir auch das blühen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Oshi1980
28.11.2016, 14:42

Das ist eine Super Antwort, danke dir.

0

Da stellt sich mir die Frage, wenn du aus psychischen Gründen nicht mehr zur Arbeit gegangen bist, warum du dann nicht zum Arzt gegangen bist? Der hätte dich evtl. krank schreiben können bzw. ein Therapiekonzept mit dir entwickeln können, damit du wieder arbeitstauglich wirst.

Durch dein Fehlverhalten hast du dir ja nun deine Probleme selbst geschaffen, denn wenn du mit deiner Vorgesetzten gesprochen hättest, hätte sich sicherlich eine Lösung finden lassen, aber durch dein stures Verhalten hast du nun die Quittung.

Dein AG hat auch eine sogenannte Fürsorgepflicht, insofern kann ich schon nachvollziehen, dass sie die Polizei gerufen hat nachdem sie dich nicht erreichen konnte.

Rufe deine Chefin einfach an und bitte sie um einen gemeinsamen Gesprächstermin, wo du mit ihr über die Sache sprechen kannst, dann geht es dir vllt. schon ein Stück weit besser, denn so belastest du deine Psyche nur unnötig mehr...

lg, jakkily

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Oshi1980
28.11.2016, 04:11

Nun ich will mich hier nicht rechtfertigen, ich war 2 Wochen lang fertig mit allem, das hat mich zu dem Zeitpunkt nicht interessiert. Im Nachhinein geht es mir eher darum ob ich rechtlich dafür belangt werden kann, bußgeld oder ähnliches. 

Zum Arzt bin ich nun gegangen. 

Danke für deine Antwort.

0

Das ist eine dumme Entwicklung, die zur Zeit in Deutschland herrscht, sobald man den Drang verspürt absolut keine Lust zu haben, bleibt man der Ausbildung oder Ausbildung fern. Die Konsequenzen hat der Einzelne zu tragen, genauso wie Du. Wenn Du dieses LmaA Gefühl hast, dann sollte es Dir doch egal sein, was jetzt passiert. Es ist doch Deine Zukunft die Du durch solche Aktionen versaust. Ehrlich gesagt was mit Dir geschieht interessiert wohl niemanden und irgend welche psychischen Erkrankungen vorzuschieben scheint in Deutschland auch nur wieder so eine Marotte zu sein. Für solche Fälle bin ich froh, dass Deutschland so viele Flüchtlinge hat, denn die sind gewillt arbeiten zu gehen und suchen nicht nach irgend welchen Fadenscheinigen Ausreden der Schule, Ausbildung oder Arbeit fernzubleiben. Warte was da kommt, eine Anzeige wegen Nichteinhaltung Deines Arbeitsvertrages. Unter Umständen wird man Dich zur Kasse bitten. Aus diesen Gründen hast Du noch keine Mahnungen oder sonstiges bekommen. Rechtsanwälte brauchen so ihre Zeit bis alles unter Dach und Fach haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Oshi1980
28.11.2016, 06:19

Fühlst du dich gut andere Leute zu kritisieren ohne sie auch überhaupt zu kennen? Du weißt nicht was passiert ist, natürlich ist das meine Schuld und ich will mit den Folgen leben, was aber du machst ist ja mal sowas von unverschämt, was willst du denn damit erreichen? Dass ich mich schlecht fühle? Da kannst du lange warten, bin eher enttäuscht was für Leute es gibt. 

Dein letzter Absatz hätte gereicht, der hätte meine Frage beantworten können was "passieren" könnte. Dafür danke, der rest ist aber Unfug der weder mir oder sonst wen hilft.

2
Kommentar von DarthMario72
28.11.2016, 10:40

irgend welche psychischen Erkrankungen vorzuschieben scheint in Deutschland auch nur wieder so eine Marotte zu sein

Ich finde es schon ziemlich anmaßend von dir, jemandem den du nicht kennst, sowas zu unterstellen. Es gibt durchaus psychische Erkrankungen, die einen derart lähmen - sei froh, dass du davon verschont geblieben bist.

eine Anzeige wegen Nichteinhaltung Deines Arbeitsvertrages

Ist das neuerdings strafbar, seinen Arbeitsvertrag nicht einzuhalten? Muss ich wohl verpasst haben.

2

Unentschuldigtes Fernbleiben von der Arbeit wird eine Kündigung nach sich ziehen. Warum tust Du sowas und lässt Dich nicht krankschreiben ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange Du keine Krankschreibung vorweisen kannst, kann es dennoch passieren, dass man Dir kündigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Oshi1980
28.11.2016, 01:06

Ich bin der Arbeit unentschuldigt ferngeblieben

0
Kommentar von Secretstory2015
28.11.2016, 01:14

Dann wirst Du Deinen Job vermutlich bald los sein ...

0

Was möchtest Du wissen?