Bin Nähanfängerin und überfordert mit der vielfalt dieses hobby, deswegen ein paar Fragen?

3 Antworten

Schnittmuster bringen dir eine Menge, sobald du dir entweder einen Einzelschnitt kaufst oder eine Nähzeitschrift mit Schnittmusterbogen. Dazu brauchst du auch keinen Copy-Shop, sondern lediglich Kopierpapier und Stift. Und gerade wenn du noch gar keine Erfahrung beim Nähen von Kleidung hast, solltest du dich für eine Weile an Schnittmuster halten, sonst ist die Frustration schnell groß.

Einzige Alternative: Schnitt von vorhandenem Teil abnehmen. Aber da sagt dir natürlich niemand, was du in welcher Reihenfolge machen sollst.

Für Shirts und Jogginghosen bist du letztlich auf dehnbare Stoffe wie Jersey oder Sweat festgelegt. Die sind nicht unbedingt anfängerfreundlich, da die Dehnbarkeit die Zahl der möglichen Fehler drastisch erhöht.

Wenn du Bündchen haben willst, empfiehlt sich sog. Bündchenware, ansonsten kannst du einen Gummizug in einen Tunnel einziehen.

Empfehlenswert ist außer einer vernünftigen Stoffschere vor allem mal ein Buch, das dich in die Welt des Nähens einführt, dir Begriffe und Arbeitsweisen erläutert. Stecknadeln, Maßband, Markierstifte, ordentliches Garn, drunter kommst du nicht weg. Gerade bei Hosen und Shirts, die vorne und hinten gleich sind, sollte man auch über einnähbare Label nachdenken, sonst ist man dauernd damit beschäftigt, vorne und hinten unterscheiden zu wollen.

Um dehnbare Stoffe wirklich schön und ordentlich verarbeiten zu können, kommt man eigentlich kaum um eine Overlock-Maschine herum, die näht und versäubert gleichzeitig, ersetzt aber nicht die normale Maschine. Wenn du erstmal nur herumprobieren willst, kannst du das auch mit einem geeigneten Stich der normalen Maschine tun, bei ganz einfachen Modellen tut es auch ein Zickzackstich. Ein normaler Geradstich ist ungeeignet, der reißt zu schnell.

1. Du brauchst dafür dehnbare Stoffe, also Jersey.

2. Einfach der ANleitung folgen

3.. Eine gute Nähmaschine, Markengarn und -nadeln, Stoffschere

4. Ein Tanktop würde ich nicht mit Bündchen nähen, das sieht doch doof aus ;) Man säumt es halt knapp. Mit etwas Übung sieht das auch gut aus ;)

Kauf Dir Papierschnittmuster. Ohne Schnittmuster kann man mur mit sehr viel Erfahrung wirklich gut nähen. Ich würde auch keine SM ausdrucken *kotz*

Vielen lieben Dank, das hilft mir schon etwas. Ich hab die Privileg superNutzstich, weis nicht wie die ist, aber den Rest hab ich :-) Wo find ich fertige Papierschnittmuster? lg

0
@chickenburger6

Pattydoo, kibadoo, snaply, farbenmix, lillesolundpelle, dawanda, stoffundstil, lenipepunkt... Das dürfte Dich eine Weile beschäftigen :P

0

Im Grunde brauchst du für alles was du nähen willst eine Overlock Maschine.

Besuche einen Nähkurs für Anfänger. Nicht nähen können und dann gleich auf einer normalen Nähmaschine elastische Stoffe verarbeiten wollen , kommt nicht sehr gut. Meist ist die Freude schnell weg, wenn man sich nicht in guter Begleitung die Grundlagen des Nähens beibringen lassen kann.

Als Anfänger ohne Schnittmuster  ein passables Resultat zu bekommen dürfte fast unmöglich sein.

Kann man erst einmal die Basis, kannst du dir vieles selber aneignen.

Was möchtest Du wissen?