Bin nächstes Jahr mit der Ausbildung zum Automobilkaufmann fertig, kann ich damit auch als Industriekaufmann Quereinsteigen, oder bräuchte ich eine Umschulung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Lwilken,

als ausgelernter Kaufmann kannst Du theoretisch in jedem Büro (egal welche Branche) anfangen. Natürlich war Dein Spezialgebiet die Automobilbranche und Du musst Dir die neuen Themen erstmal aneignen, aber in Sachen  Buchhaltung, Personalwesen, Controlling oder Marketing wird es nicht viel Neues geben.

Für einen noch besseren Einstieg in eine andere Branche könntest Du (wenn schon Weiterbildung) den Wirtschaftsfachwirt machen. Dieser ist rein wirtschaftsbezogen und branchenunabhängig. Weiter wird er mit Meister-BAföG gefördert und Du kannst diesen auch berufsbegleitend (Wochenende, Abendschule oder Fernlehrgang) machen.

Eine große Auswahl an Anbietern / Akademien im Vergleich (Kosten, Starttermine, Schulungsorte, Fernlehrgänge) mit Angeboten zur Weiterbildung Wirtschaftsfachwirt IHK findest Du hier bei uns:

https://www.fortbildung24.com/wirtschaftsfachwirt-ihk/suchergebnisse.html

Mit dieser Weiterbildung hast Du auch andere (höhere) berufliche Perspektiven in einem Industriebetrieb (Mitarbeiterführung, Abteilungsleiter etc.). Auch die Zulassungsvoraussetzungen für ein Bachelorstudium wären  damit gegeben.

Viel Erfolg und Gruß

Serviceteam FORTBILDUNG24

Wenn du einen Arbeitgeber findest der dich nimmt sollte das schon gehen. Es wird zwar schwer werden weil dir viele Kenntnisse fehlen werden, da der Industriekaufmann sehr viele Aufgabengebiete umfässt aber die musst du dir dann nach und nach aneignen zu mindestens die, die du brauchst.

das ist möglich !

du hast eine Ausbildung zum Kaufmann und kannst die im neuen Betrieb

natürlich weiter ausbauen, wenn du eine passende Stelle findest !

Was möchtest Du wissen?