Bin mit meinen Auto (Haftpflicht versichert) rückwärts ans Auto ( vollkasko ) meiner Eltern gefahren zahlt die Versicherung den Schaden meiner Eltern?

7 Antworten

Deine Versicherung zahlt den Fremdschaden (also den Schaden deiner Eltern). Den Schaden an deinem Auto hingegen nicht, wenn DU nicht Vollkasko versichert bist. 

Allerdings wirst du dadurch hochgestuft werden, und nächstes Jahr mehr Versicherungsprämie zahlen müssen, wenn es kein großer Schaden ist, lohnt es sich evtl. sich mit den Eltern ohne Versicherung zu einigen um den Schadensfreiheitsrabatt zu behalten.

@Thomas2395,

um deine Frage beantworten zu können, fehlen noch ein paar Informationen.

Wer ist Versicherungsnehmer deines Autos ?

Und außerdem wohnst du noch im Haushalt der Eltern ?

Erst wenn diese beiden Fragen beantwortet werden, kann man beantworten ob die Kfz-Haftpflichtversicherung den Schaden des Autos der Eltern zahlt.

Denn sonst müsste die Vollkasko-Versicherung der Eltern den eigenen Schaden übernehmen.

Der Schaden deines eigenen Fahrzeugs ist ja durch keine Vollkasko abgedeckt. Und somit musst du für die Kosten selbst aufkommen.

Gruß N.U.

Ja ich lebe noch in den Haushalt 

Und sind versichert bei der VGH

0
@Thomas2395

In diesem Fall, müssen deine Eltern den Schaden an ihrem Fahrzeug über ihre Vollkasko-Versicherung einreichen.

Alternativ besteht noch die Möglichkeit, dass du einen Versicherungsvertrag hast, in dem auch Eigenschäden über die Kfz-Haftpflichtversicherung abgesichert sind. Aber dies kann dir hier im Forum niemand beantworten. Da musst du schon bei eurer Kfz-Versicherung nachfragen.

Gruß N.U.

0

Ihre Versicherung, wenn Sie der VN sind, zahlt und Ihr SFR sinkt.

Die Vk Ihrer Mutter zahlt und dieser SFR sinkt

SFR= Schadenfreiheit (hier nur z.B von 3 auf 1 im folgenden Jahr)

VK= Eigenschaden

Haftpflicht = Schaden an Dritten (hier Ihrer Mutter)

rechnen ob sich eine Rückzahlung lohnt

Was möchtest Du wissen?