Bin mit dem Auto von meinem Schwager geblitzt worden Was kommt auf mich zu?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eine Reihe von Dummheiten hast du da aufgetischt.

Es wird immer initial der Halter ermittelt. Hier hättet ihr einfach mal abwarten und nichts machen sollen (Beschuldigte müssen sich nicht selbst belasten). Dann wäre irgendwann der Bussgeldbescheid ergangen. Hier hätte der Halter dann erst Einspruch einlegen sollen (da er nicht gefahren ist). Ohne Foto hätte er erstmal in Ruhe ein Beweisfoto anfordern können.

Das alles hätte Zeit gekostet, wobei gegen den falschen Beschuldigten ermittelt worden wäre. Wenn man das Spiel 3 Monate durchhält, wärst du aus dem Schneider gewesen, da es nur die Fahrerhaftung bei Geschwindigkeitsverstößen gibt, hätte er nicht bestraft werden dürfen, so er denn fristgerecht Rechtsmittel eingelegt hätte.

Durch die falsche Beschuldigung hast du dich straftbar gemacht (§ 164 Falsche Verdächtigung sollte hier maßgeblich sein) und das kann, wenn du das schriftlich gemacht hast auch bewiesen werden. Dann noch deine Ordnungswidrigkeit im Verkehr ...

Der Geschwndigkeitsverstoß in der Probezeit wird dich (bei erstmaligem und einmaligem Vergehen) 2 Jahre Probezeitverlängerung einhandeln plus Aufbauseminar plus (wohl) 120 Euro plus Verwaltungsgebühren.

Dummheit wird bestraft. Aber es wird dir nichts das Bein brechen. Viel Glück!

Die allgemeinen Angaben sind ohne Gewähr und stammen aus dem juristischen Laiensystem. Eine genaue(re) Einschätzung kann und darf nur ein Rechtsanwalt geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Innerorts oder Ausserorts; ist auch wichtig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apoo96
28.11.2015, 16:15

Außerorts 

0

außerorts ist schon heftig, rechne mal mit ca. 200 Euro und Fahrverbot.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?