Bin M/ 15 und brauche einen wirklich guten Trainingsplan kann jemand helfen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ohne Fitnessstudio wird das eher nichts und wirkt vielleicht eher gesundheitsschädlich also wirklich produktiv, da man doch viel falsch machen kann und ohne richtige Trainingsgeräte wird das ganze auch eher schwierig.
Es gibt zwarne Menge YT-Videos, die einem Übungen zeigen, aber wenn du dir vielleicht sogar einen Freund schnappst und mit ihm zusammen ins Studio gehst macht das ganze auch ne Menge Spaß, die erstellen dir da einen Plan für all ihre Geräte und speziell auf das, was du trainieren möchtest :)

Usernull 23.07.2016, 16:30

Hahaha ich kann erst mit 16 ins Studio 

0
Lucielouuu 23.07.2016, 16:31

Dann musst du wohl warten, zu Hause kannst du zu viel an Muskeln kaputt machen. Halt dich sonst lieber fit in dem du jeden morgen laufen gehst und mehr Fahrrad fährst

0
lalala321q 23.07.2016, 16:42
@Lucielouuu

wie bitteschön soll man seine Muskeln zu Haus kaputt machen???? :- /

0
nureinjohannes 23.07.2016, 16:39

An geräten verletzt man sich eher als mit dem eigenen körpergewicht.

0
Lucielouuu 23.07.2016, 16:41

Wenn man in einem guten Studio ist, das einen vernünftig an den Geräten einweist und man auch so trainiert dann verletzt man sich weniger, als wenn man erst anfängt zu Hause groß rumzuturnen und sich erst sämtliche Muskeln überdehnt und reißt

0
Lucielouuu 23.07.2016, 16:43

Wenn du dir Übungen zu Hause nur anschaust und sie selbst ganz ohne Überwachung und Trainer ausführst und das falsch machst kannst du dir die Muskeln und Gelenke kaputt machen, ich spreche aus Erfahrung

0

Ich würde an deiner steller eher ein gym aufsuchen, weil du da beratung hast und das wichtigste ist, dass du im fitnessstudio wesentlich motivierter bleibst auf lange zeit.

Training für zuhause:

Mache ein ganzkörpertraining, dass ist für den anfang besser. Ich würde dir empfehlen erstmal jeden tag 15 -25 min zu trainieren. Wichtige übungen aind auf jedenfall liegestütze. Mache davon soviel das du 3 mal hintereinander mit kurzer pause die gleiche anzahl an liegestüzen schaffst. Das gleiche machst du auch mit kniebeugen, und klimmzügen (wenn du keine schaffst springe an der stange hoch und lass dich so langsam wie möglich runter). Diese 3 übungen sollte schonmal das grundgerüst sein. Es gibt millionen andere übungen mit denen du das dann ausschmücken kannst.(google mal oder siehe mal im appstore nach apps dafür)

du brauchst keinen Trainingsplan, nicht wirklich, sondern, du musst einfach mal bisschen trainieren dann wirst du schon merken welche Übung du wie oft machen solltest.
Sowieso, dich aus deiner Faulheit in einen täglich oder fast täglich trainierenden Menschen zu transformieren wird nicht so einfach sein. Die erste Zeit wirst du noch hoch motiviert sein, dann aber nach ner Zeit fühlst du dich vom Training müde und hast dann doch kein Bock mehr und es kommen dir andere Aktivitäten in den Sinn die du lieber machen möchtest. Oder du siehst einen kleinen Erfolg und denkst dir, das sieht schon sehr gut aus und lässt das Training dann schleifen. Deine Gewohnheiten zu ändern wird nicht so einfach sein.

Mein Tipp, nicht so viel fragen sondern einfach mal machen, mit Kraftfeder, Fahrrad fahren, Liegestütze, Kniebeugen.

Was möchtest Du wissen?