Bin lesbisch, ziehe bald nach Berlin, ein paar Fragen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Lege dir ein Hobby zu, das du gemeinsam mit anderen Menschen pflegen kannst (z.B. im Chor singen, Musik machen, Theatergruppe), tritt einem Sportverein bei. Vielleicht hast du noch ein bißchen Zeit für ein Ehrenamt übrig. Dort triffst du Menschen, damit du dich nicht so einsam in der neuen Umgebung fühlst.

Es wird keine Lesbe an deiner Türe klingeln und sagen: "Hier bin ich". :-))) Ohne Eigeninitiative, wozu auch gelegentliche Club-Besuche gehören, wirst du kaum eine Partnerin finden. Aber das geht jedem so, gleichgültig, ob hetero, bi oder lesbisch. :-)

Auf jeden Fall wünsche ich dir einen guten Start in deiner neuen Heimat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kekstasse
14.06.2016, 11:22

Danke für die Antwort! :-)

Wäre es nicht schön, wenn es so einfach wäre? Einmal Partnerin zum Bestellen, bitte! XD

An einen Chor habe ich auch schon gedacht und ich wollte mal in ein paar Geocacher-Foren rumfragen, ob ich ein paar Gleichgesinnte finde, die mit mir in Berlin auf Caching-Tour gehen wollen.

0

Versuch lieber nicht aufzufallen in manchen Gegenden.Z.B in Neuköln, Alexanderplatz. Den eine Bekannte ist auch lesbisch und ist mit ihrer Freundin Hand in Hand rumgelaufen und wurde von einer kaum deutsch sprechenden mit Dosen abgeworfen .Sie sagte :Ihr sch*** Lesben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lebe dich erstmals nach dein Umzug in dein Stadtteil ein, den Rest kannst du später erledigen, ansonsten stehst du unter "Stress" 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?