Bin jtz einfach nur verwirrt und depressiv..... Wie lange muss ich mein besch*ssenes Leben denn noch ertragen - was kann ich tun?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r 20JahrigerIdiot,

Selbstmord ist keine Lösung!

Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund oder ein Verwandter sein.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Herzliche Grüße

Eva vom gutefrage.net-Support

7 Antworten

Zunächst mal schlafen gehen. Kein Mensch, der noch normal im Kopf ist, ist um diese Uhrzeit wach, es sei denn er muss arbeiten, kommt gerade von der Arbeit oder sich auf die Arbeit vorbereiten, so wie ich gerade letzteres.

Depressiv zu sein, gehört zumindest für manche Menschen zumindest phasenweise, manchmal auch episodisch zum Leben dazu. Das bedeutet aber nicht, dass das Leben grundsätzlich etwas schlechtes ist. Das Leben ist das, was man selbst daraus macht. Das bedeutet, dass Du maßgeblich beeinflusst, was Du in Deinem Leben erfährst, erlebst und vor allem wie Du im Leben empfindest. Dabei gehört auch dazu, dass andere ebenso für ihr eigenes Leben maßgebliche Entscheidungen treffen und dazu auch das Recht haben, wie Du in Bezug auf Dein Leben. Dies beeinflusst entsprechend auch und vor allem zwischenmenschliche Beziehungen, denn so wie Du Dich dafür entscheiden kannst, ob Du Dich für jemand anderen interessierst, haben die Mitmenschen ebenfalls das Recht dazu, insbesondere auch Personen, für die Du Dich interessierst, ob diese sich auch für Dich interessieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst dein Leben vermutlich noch so lange ertragen, bis es dir besser geht.

Was du dagegen tun kannst, ist ziemlich einfach geschrieben, allerdings schwer in die Tat umzusetzen. Suche dir Hilfe!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist es nur eine momentane Phase dann geh schlafen, und morgen sieht es wieder besser aus.

Hält dieser Zustand schon länger als einen Monat, dann mach Dir einen Termin bei einem Neurologen aus, und besprich mit ihm, wie Du Dich fühlst. Der entscheidet dann, ob es genügt für einige Zeit Meidkamente zu nehmen, um wieder klar denken zu können, oder ob Du auch eine Therapie machen sollst. LG Silvie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du wen zum reden brauchst, ich würde dir gerne zuhören.. bin in einer ähnlichen situation

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sieh nach vorne, fang an, das Glas als halb voll zu betrachten anstatt als halb leer. Such Dir professionelle Hilfe bei einem Psychologen und dann ziehst Du es einfach durch. Versuche, zu träumen. Stelle Dir vor, wie Du gerne wärst und versuche genau dort hin zu kommen (aber bitte was Realistisches, sonst wirst Du enttäuscht).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 20JahrigerIdiot
20.10.2016, 00:53

Job, Wohnung, Frau, Kind, und 16 cm

0
Kommentar von Secretstory2015
20.10.2016, 00:57

Ist das das, was Du hast, oder was Du willst?

0
Kommentar von Secretstory2015
20.10.2016, 01:04

Dann erarbeite es Dir! Eine Wohnung wirst Du sicher haben, denn ohne Internet könntest Du hier wohl kaum schreiben.

0

Nimm professionelle Hilfe in Anspruch. Es ist heutzutage immer noch verpöhnt depressiv zu sein aber es ist eine anerkannte Krankheit, genauso wie eine Grippe oder ein Tumor.

Geh zum Arzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur du selbst kannst etwas ändern, sonst niemand!

Auch ein besch*ssenes Leben kann man in ein gutes Leben umwandeln!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?