Bin jetzt fast Zeit 2 Jahren am arbeiten und mein Festvertrag steht vor der Tür, können die mich kündigen, weil ich innerhalb der 2 Jahre 3 Wochen krank war?

3 Antworten

Sofern Du Dich momentan noch in einem vertraglich befristeten Arbeitsverhältnis befindest, reicht es für den Arbeitgeber leider aus, einfach die vertragliche Befristung aus laufen zu lassen ohne Dir nun anstehend einen unbefristeten Anschlussvertrag neu anzubieten.

Von vornherein befristet geschlossene Arbeitsverträge bedürfen keiner gesonderten Kündigung.

Kündigen vielleicht nicht aber dir den Festvertrag nicht geben schon aber bei nur 3 Wochen in zwei Jahren sehe ich kein Problem

Danke für die Antwort

1

wie parhalla sagt, sie müssen nicht mal kündigen, sie verlängern einfach nicht

alles ist möglich, ich kenne deinen chef nicht

die chefs, die ich so kenne, da kann das tagesform sein

hat der einen ultraschlechten tag, bist du raus

hat er einen guten tag, ist es egal

kann man nix zu sagen

Darf der Arbeitgeber bei gebrochener Hand kündigen?

Hallo,

in einer vorherigen Frage von mir, hab ich die Situation von meinem Freund und seinem Arbeitgeber schon erklärt. Nun ist es so, das die bei jeder Sache versuchen meinen Freund eine reinzudrücken. In der Nacht von Montag auf Dienstag hat er sich die Hand gebrochen, ging Dienstag Gleich ins Krankenhaus und wurde für 4 Wochen krank gemeldet . Er hat sofort die Krankmeldung abgegeben. Jetzt war heute eine Kündigung drin, wo zum 22ten er gekündigt wurden ist. In der Kündigung steht nichts drin wieso . Mein Freund ist nicht mehr in der Probezeit. Im Vertrag steht drin, das bei Probezeit eine Frist von 2 Wochen ist. Aber das ist ja nicht wichtig, da er nicht mehr in der Probezeit ist. Zur normalen Kündigung steht drin, das sie nur am 15ten oder Ende des Monats kündigen können. Mit einer Frist von 4 Wochen. Aber mein Freund ist ja krank geschrieben , und er kann mit der Hand als Lackierer nicht arbeiten. Aber er wird ja in 4 Wochen wieder arbeiten können. Zudem ist mein Freund zu mir gezogen, und wohnt nicht mehr auf der alten Adresse wo die Kündigung hingeschickt worden ist. Das er sofort das beim Arbeitsamt melden muss, und wir eventuell einen Anwalt aufsuchen müssen, ist ja klar. Aber wir besitzen kein rechtschutz und ich bin selber beim Jobcenter gemeldet , da ich aufgrund von zwei Kindern noch nicht arbeiten gehen kann.

ich bedanke mich schon mal fürs Tipps

liebe grüsse

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?