Bin in den Wechseljahren und habe seit einem Jahr keine Regel mehr. Kann ich schwanger werden?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Als 1. gibt das Alter einen Hinweis, ob Wechseljahre schon eingetreten sind. Üblicherweise kündigen sich Wecheljahre an, mit Veränderung der Regel, körperlichen Symptomen.
In seltenen Fällen treten Wechseljahre viel früher an.
Daher wundert es mich, dass du nicht schon längst beim Frauenarzt warst, um das Ausbleiben der Regel zu hinterfragen - Wechseljahre und Schwangerschaft.

Wonnepoppen 23.01.2017, 19:05

sie weiß ja, daß sie in den Wechseljahren ist, das war auch nicht die Frage!

0
antersbergerc 23.01.2017, 19:27
@bikerin99

habe ein Jahr  keine regel mehr kann ich Schwanger werden habe neuen Partner

0
bikerin99 23.01.2017, 19:34
@antersbergerc

Bzgl. Schwangerschaft: Früher (60 u. 70er Jahre) sprach man von "Wechselbalg", wenn Frauen, die im Wechsel waren, noch einmal schwanger wurden (nicht gerade ein respektvoller Umgang mit den Frauen damals). Daher glaube ich, dass Verhütung zur eigenen Sicherheit vielleicht noch besser ist, auch wenn die Vorstellung nicht mehr verhüten zu müssen schon sehr attraktiv ist. Habe gerade gelesen, dass du jetzt einen neuen Partner hast. Vielleicht doch noch anfangs mit Kondom verhüten.
Aber du könntest einen Hormontest machen, da ist für den Arzt ablesbar, wie hoch die  Schwangerschaftswahrscheinlichkeit ist.

0

Du kannst bei deiner Frauenärztin deine Hormonspiegel bestimmen lassen und einen Ultraschall deiner Eierstöcke machen lassen.

Dann kann sie dir sagen, ob noch eine Restaktivität der Eierstöcke vorhanden ist und ob du noch weiter verhüten musst.

Bis zu einer solchen Auskunft würde ich nichts riskieren und lieber verhüten. In diesem Alter sind Kondome am besten geeignet, denn wenn du keine Regel mehr hast, kannst du das als Übergangslösung sehen und brauchst keine dauerhaften Methoden wie Spirale und Co.

Ich würde mich nicht unbedingt darauf verlassen und noch eine Weile verhüten. Zwar heißt es, wenn man ein Jahr keine Regel mehr hatte, ist es relativ sicher, dass kein Eisprung mehr erfolgt, aber eben nur relativ.

Es wird allgemein empfohlen, dass bis zum 51 Lebensjahr verhütet wird.

Am besten besprichst du das mit deinem Frauenarzt.

http://www.familienplanung.de/verhuetung/wechseljahre/wie-lange-ist-verhuetung-noetig/

An Deiner Stelle würde ich den Hormonstatus messen lassen. Blut abnehmen lassen, Diagnose abwarten und danach handeln.

Wenn 1 Jahr lang die Regel ausgeblieben ist infolge der eingetretenen Wechseljahre ( = Menopause), dann ist die Fruchtbarkeit so gut wie ausgeschlossen (= keine Schwangerschaft möglich). Um wirklich sicher zu sein ist ein Hormontest durchzuführen.

Hier ist ein verständlicher Artikel, der die wesentlichen Informationen enthält:
http://www.familienplanung.de/verhuetung/wechseljahre/wie-lange-ist-verhuetung-noetig/

antersbergerc 23.01.2017, 19:13

ich hoffe finde einen FA

0
antersbergerc 23.01.2017, 19:40

Wo kann ich noch frage einhollen weik muß neuere FA suchen

0
antersbergerc 23.01.2017, 19:56

Woher weist du das

0
Tamtamy 23.01.2017, 19:59
@antersbergerc

In dem von mir genannten Artikel steht das alles drin! Und diese Informationen stimmen überein, mit dem, was ich sonst aus Fachbüchern weiß.
Hier ein Zitat aus dem Artikel:

Das Ende der Fruchtbarkeit

Eine Frau, die weder hormonelle Verhütungsmethoden nutzt, noch Hormone gegen Wechseljahrsbeschwerden einnimmt, hat einen „natürlichen“ Zyklus. Sie kann auf Verhütung verzichten, wenn

sie ein Jahr lang keine Periode mehr hatte

oder (...)

0

Grundsätzlich ist eine Schwangerschaft während der Wechseljahre also möglich. Allerdings nimmt die Fruchtbarkeit von Frauen bis dahin stark ab.Doch obwohl die Chancen auf eine Schwangerschaft mit zunehmendem Alter sinken, aber gibt es eine Überraschung für werdende Mütter jenseits der 40 bereit. Der Körper bereitet sich auf die herannahenden Wechseljahre mit einem hormonellen Endspurt vor.Der Beginn der Wechseljahre tritt meist um das 40. Lebensjahr der Frau ein. Schwanger werden ab 40 kann somit stark wesentlich schwieriger sein.In den Wechseljahren werden langsam die Eierstocksfunktionen beendet.Einige Frauen haben keinerlei Symptome oder Beschwerden und andere Frauen hingegen haben massive Beschwerden und Begleiterscheinungen, die die Leistungsfähigkeit und Qualität verschlechtern. Heutzutage gibt es aber Möglichkeiten die Wechseljahre gut zu überstehen und auch nach dem Klimakterium fit und wohl sich zu fühlen.nun noch als die Variante, man kann die künstliche Befruchtung machen.

es könnte spontan noch Eisprung erfolgen, würde nichts riskieren

Unmöglic h ist es nicht, lieber verhüten zur Sicherheit. 

Rede vor allem auch mal mit deinem FA darüber!

Was möchtest Du wissen?