Bin im vollzeitjob und habe auch ein kleingewerbe. Bin seit längerer Zeit krankgeschrieben es kommen ab undzu aufträge rein,wisst ihr ob ich probleme kriege?

1 Antwort

Spätestens dann wenn es jemand mitbekommt. Und einer findet es immer heraus. Und dann kann es ( und wird dies auch sehr häufig ) zur fristlosen ersatzweise regulären Kündigung kommen.

Meine Frage ist bin seit längerem krankgeschrieben.. bei meinem arbeitgeber..
Und bei meinem gewerbe kommen Aufträge rein und diese Aufträge werden durchgeführt obwohl ich krankgeschrieben bin??

Arbeitgeber ist mir egal...

Ich meine ob man probleme bekommt mit dem staat weil man ja eigentlich krank ist und trotzdem weiterhin die Aufträge für sein Gewerbe durchgeführt

0
@aibo1

Du erhältst Krankengeld von der KK ?

0

Ach Quatsch. Solange er seine Krankmeldung nachweisen kann, kann er nicht gekündigt werden. Ist bei mir genauso.

0
@international90

Du weißt dem Anschein nach von sehr vielem wenig. Selbstverständlich kann man auch während der Zeit einer Krankschreibung gekündigt werden.

0
@international90

Wenn sich zeigt das er in der eigenen Firma arbeiten kann, ist die krankschreibung obsolet oder zumindest anfechtbar Das nennt sich Betrug.

0

Selbständige Tätigkeit bei Hartz IV - Probleme mit Jobcenter möglich?

Hallo,

wenn man eine Freiberuflichkeit/Selbständigkeit mit der Kleinunternehmerregelung nach § 19 beim Finanzamt angemeldet hat und aus einer selbständigen Tätigkeit, die nicht regelmäßig ist, sondern eine einmalige Dienstleistung, Geld verdient hat,

kann man dann Probleme wegen Hartz IV beim Jobcenter bekommen, weil sie sagen könnten, man sei ja selbständig, man hätte keinen Anspruch mehr?

Ob neue Aufträge kommen ist ja völlig ungewiss. Und unter den Umständen würde das Geld, was man aus Hartz IV heraus zur Existenzgründung bekommen würde nicht reichen.

MfG

...zur Frage

Was passiert wenn ich zur arbeit gehe obwohl ich krankgeschrieben bin?

Ich mache eine schulische Ausbildung, mein "Arbeitgeber " ist also die Schule, ich bin für morgen also heute eigentlich krankgeschrieben, ich fühle mich aber gut, kriege ich irgendwelche rechtliche Probleme weil ich trotz Krankschreibung zur Schule gehe?

...zur Frage

Strähnen weg kriegen wie?

Habe dunkelbraune Haare und helle strähnen vor langer Zeit rein gemacht wisst ihr wie die weg gehen das man sie nicht mehr sieht das sie auch nie wieder durch kommen

...zur Frage

Krankgeschrieben-Sitzenbleiben?

Hallo,

Ich bin jetzt schon sehr lange aufgrund psychischer probleme in einer klinik, dementsprechend auch von der schule krankgeschrieben, mache mr jetzt ein wenig sorgen wie das denn mit der versetzung aussieht, ich habe ja ein ganzes halbjahe gefehlt.

Wisst ihr da mehr?

...zur Frage

Gewerbeschein - wieviel darf ich denn nun verdienen?

Ich würde gerne am Wochenende mit einem Kleingewerbe (ich glaube es wäre in diesem Fall freischaffende Künstlerin?) ein wenig Geld verdienen. Die junge Frau beim Finanzamt hat mir gesagt, dass ich mit einem Kleingewerbe 17.500€ im Jahr umsetzen darf. Heißt, dass ich ein formloses Schreiben bei meiner Steuererklärung beifüge mit allen Ein- und Ausnahmen und wenn nicht mehr als 17.500€ bei rum gekommen ist, liegt dieses Geld noch im Steuerfreibetrag. Zusätzlich sagte sie mir, dass, wenn ich einen anderen Job habe - sei es nun 400€ oder Teilzeit - haben diese Jobs rein garnichts mit dem Geld bzw. den Steuern meines Gewerbes zu tun. Jetzt steige ich da aber nicht mehr hinter, weil ja in diesen undurchsichtigen Gesetzen, jeder was anderes behauptet.

Ist es wirklich so, dass ich im Jahr NUR mit meinem Gewerbe 17.500€ Steuerfrei verdienen darf oder kann? Oder ist es vielleicht so, was mir realistischer vorkommt, dass mein Gesamtjahreseinkommen, mit z.B. 400€-Job nicht über 17.500€ kommen darf, um Steuerfrei zu arbeiten? Wie sieht es eigentlich aus mit der Krankenversicherung? Wenn ich noch zusätzlich einen 400€-Job habe, bin ich noch über meine Familie versichert. Bleibt es auch dabei, wenn ich zusätzlich noch ein Kleingewerbe anmelde?

Fragen über Fragen und ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen. Denn ich habe das Gefühl, keiner was so wirklich was Sache ist... :(

...zur Frage

Ist es Pflicht einen gewerblich erworbenen Leasing PKW im Kleingewerbe steuerlich anzugeben?

Hallo liebe Community :)

Ich habe ein gutes Angebot für ein gewerbliches Leasing gefunden und würde das gerne wahr nehmen. Ich habe ein Kleingewerbe und verdiene ca.10-12K im Jahr. Mit dem Autohändler ist bereits alles geklärt und der Vertrag könnte so wie er ist Zustande kommen. Die Rate beträgt 300€ im Monat und Ich weiß bereits alles über das Fahrtenbuch und die 1% Regelung.

Meine Frage ist nun: Wenn ich das Auto erworben habe, muss ich den überhaupt das Auto von meinen Umsatz absetzen, kann ich es nicht einfach nebenher laufen lassen und zahlen, ohne es in meiner Steuererklärung anzugeben. Ich mache mir Sorgen, dass das Finanzamt Probleme macht, wenn ich mit den PKW absetze und nur noch einen Gewinn von 4000€ habe.

Also kann ich mich dafür entscheiden, ein komplett gewerblich genutztes Fahrzeug nicht zu meinem steuerlichen Vorteil abzusetzen, da es meinen Umsatz fast übersteigt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?