Bin im ALG II-Bezug: Habe nun Guthaben aus der Nebenkostenabrechnung

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Leg das Guthaben bei Seite... dass gehört dir nicht. Denn das Amt hat das ja bezahlt. Wenns nicht auffällt, ist es deins. Aber die wollen doch immer die Abrechnungen sehen. Deswegen Vorsicht. Nicht ausgeben. Wenn du in dem Zyklus bist, dass sich das überschneidet haste Glück.

Nein Guthaben aus der Betriebskostenrechnung werden immer mit deiner ALG II Leistung verrechnet!!! Du weisst doch, das Zuflussprinzip kommt zur Anwendung, leider!!!!

Akzeptierst Du eigentlich nur Antworten, die dem entsprechen, was Du lesen möchtest?

Bei der ARGE/Jobcenter gilt das Zuflussprinzip. Wenn Du Geldeinnahmen während Deiner Hilfebedürftigkeit hast, musst Du diese dem Jobcenter mitteilen und die werden sie mit Deinem ALG2 verrechnen. Ausnahme wäre z.B. die oft zitierte Haushaltsenergie - sprich der verbrauchte Strom. Denn da zahlst Du ja alle Monatsraten aus Deinem normalen ALG2 und kriegst das nicht extra vom Jobcenter erstattet. Daher ist sowohl eine Nachzahlung als auch ein Guthaben Dein Privatvergnügen.

Bei der Nebenkostenabrechnung sieht das anders aus, denn die bekommt man ja vom Jobcenter extra zum ALG2. Wenn Du nun eine Nachzahlung gehabt hättest, hättest Du damit zur ARGE marschieren und eine Erstattung beantragen können. Eben laut Zuflussprinzip, da Dir die Forderung erst während der Hilfebedürftigkeit zugegangen ist. Nur gilt das eben auch umgekehrt, wenn Du ein Guthaben hast. Du wirst Dein Guthaben nicht behalten dürfen - und mach Dir keine Illusionen: wenn Du die NK-Abrechnung nicht von allein einreichst, wird sie irgendwann angefordert werden. Und dann könnte es Ärger geben, weil Du eine Einnahme verschwiegen hast.

Das Zuflussprinzip ist natürlich ärgerlich, wenn es zum persönlichen Nachteil gereicht (da gibt es viele Beispiele, z.B eine verspätete Zahlung des letzten Arbeitgebers), aber wer hat denn behauptet, dass das Leben immer fair wäre? ;o)

Marcel1981 17.07.2011, 18:46

Ich zahl zurück, ich zahl zurück!!!

Habe ja schon genügend Geld schmarotzt! 364€ sind die Welt, dafür lohnt es sich nicht arbeiten zu gehen.

0

Die NK-Abrechnung ist dem Jobcenter unaufgefordert vorzulegen, ansonsten könnte man dir recht schnell daraus ein Sozialbetrug unterstellen.

Also hin damit und mache deinem zuständigen Sachbearbeiter den Vorschlag mit der fairen Teilung des Betrages.

EmoDoc 05.07.2011, 12:55

§ 22 SGB II Bedarfe für Unterkunft und Heizung ; Abschitt (3)

(3) Rückzahlungen und Guthaben, die dem Bedarf für Unterkunft und Heizung zuzuordnen sind, mindern die Aufwendungen für Unterkunft und Heizung nach dem Monat der Rückzahlung oder der Gutschrift; Rückzahlungen, die sich auf die Kosten für Haushaltsenergie beziehen, bleiben außer Betracht.

Fragen kostet allerdings nichts!

0
casilein 06.07.2011, 20:33
@EmoDoc

Haushaltsenergie = Strom. Der hat mit der Nebenkostenabrechnung des Vermieters i.d.R. nix zu tun.

0

Du mußt die Betriebskostenabrechnung der Arge überreichen(zusenden).Das Geld gehört der Arge zu 100%,hättest du nachzahlen müssen würdest du auch nicht zur Hälfte teilen wollen.

Marcel1981 05.07.2011, 12:34

Woher willst du letzteres bitteschön so genau wissen?

0
daevers 05.07.2011, 12:37
@Marcel1981

Das ist meistens der Fall,dürfte bei dir bestimmt nicht anders sein.

0
Marcel1981 05.07.2011, 12:53
@daevers

Stimmt. Und arbeiten will ich auch nicht. Die Mühen meines Universitätsstdium habe ich nur aus Spaß gemacht.

0

Wenn im Vorfeld die ARGE alles bezahlt, gehört im "Endfeld" alles der ARGE. Welchen Grund sollte die ARGE zu Teilung haben, Du hast Dich an den Vorkosten auch nicht beteiligt und diese zu bezahlen der ARGE alleine überlassen.

Marcel1981 05.07.2011, 12:56

Auch hier den Sachverhalt nicht verstanden.

  1. Die ARGE hat ja im Vorfeld nicht alles bezahlt. Hieße: Im Endfeld gehört ihr auch nicht alles.
  2. An den Vorkosten habe ich mich beteiligt und es nicht der ARGE alleine überlassen.
0

Deine Heizkosten trägt ja wohl die Behörde, der steht die Rückzahlung auch zu.

Marcel1981 05.07.2011, 12:35

Auch Frage nicht gänzlich verstanden.

0

es wird anteilig verrechnet. aber du solltest die abrechnung gleich einreichen. wenn du es erst zum ende des bewilligungszeitraumes machst, werden die sauer.

Marcel1981 05.07.2011, 12:29

Hallo und vielen Dank, Du hast die Frage verstanden. O.K., ich reiche das ein. Wollte gleich eh noch zum Kiosk Zigaretten und die BILD holen.

0

Das Guthaben wird dir als Einkommen angerechnet und das mußt du an die ARGE zurückzahlen.

Marcel1981 05.07.2011, 12:26

Wahrscheinlich Frage nicht (gänzlich) verstanden.

0
HarryBo0815 05.07.2011, 12:27

stimmt nicht ganz. Wenn es als Guthaben angerechnet werden würde, dürfte man ja 100 bis 160,00€ (je nach Kommune) behalten. Prinzipiell gehört das Geld denen. Zurecht, wie ich finde. Nur man sollte nicht "bestraft" werden, nur weil man sparsam gewesen ist. Zweischneidiges Schwert. Das entscheidet dann der jeweilige Sachbearbeiter. Man solls nicht glauben... aber manchmal wollen die sogar helfen...

0
Schnecke36 05.07.2011, 12:33
@HarryBo0815

So war es zumindest bei mir und nun habe ich Schulden bei der ARGE, obwohl ich eigentlich hätte gewinnen sollen. Kann sein das es am Sachbearbeiter liegt.

0

Solange du keinen Zuschuß für Heiz- und Nebenkosten gestellt hast brauchst du die Rückzahlung nicht angeben. Außerdem lag das vor deiner Arbeislosmeldung!

Überlege mal, was das für die Behörde für einen zusätzlichen Arbeitsaufwand bedeutet - dagegen ist deine Rückzahlung harmlos. Die haben sicher besseres zu tun.

Ist ja sicher gut gemeint - aber behalte das Geld für dich. MfG EmoDoc

helmutgerke 05.07.2011, 12:32

???? Sozialgesetzbuch II ist wohl nicht deine Stärke????

0
EmoDoc 05.07.2011, 12:43
@helmutgerke

§ 22 SGB II Bedarfe für Unterkunft und Heizung ; Abschitt (3)

(3) Rückzahlungen und Guthaben, die dem Bedarf für Unterkunft und Heizung zuzuordnen sind, mindern die Aufwendungen für Unterkunft und Heizung nach dem Monat der Rückzahlung oder der Gutschrift; Rückzahlungen, die sich auf die Kosten für Haushaltsenergie beziehen, bleiben außer Betracht

0
helmutgerke 05.07.2011, 12:50
@EmoDoc

und nun vergleiche doch bitte den Absatz 3 mit der Fragestellung von Marcel1981

Er hat eine Gutschrift aus Heiz-/Nebenkostenabrechnung 2010 vor sich liegen.

Und du schreibst etwas von Zuschuß für Heiz-/Nebenkosten

0
skyfly71 05.07.2011, 15:21
@EmoDoc

Emodoc hat die Rechtslage tatsächlich korrekt wiedergegeben.

0
daevers 05.07.2011, 17:25
@skyfly71

Mit Haushaltsenergie ist Strom für Licht,Kühlschrank,Computer etc.gemeint.

0

Wenns aufgeteilt wird... sei doch froh! Oder? Kriegst Geld geschenkt...

Ich bin im Mai Abeitloss II geworden und habe Guthaben 500 Euro aus meiner Arbeitslosen geld I bezahlt

Die CobCenter fördert diese Summe

Muss ich zurück zahlen?

Danke im vorraus

Frag doch einfach beim Jobcenter nach. Ich frage mich aber wieso es fair ist den Betrag zu teilen.

Marcel1981 05.07.2011, 12:25

Fair: Bin vom 1.1.10 bis 30.6. selbst für meine Miete aufgekommen, das jobcenter 1.7.-31.12. Ich würde ja jetzt bei einer Nachzahlung auch nur anteilig etwas von denen haben wollen.

0
Larah10 06.07.2011, 15:15
@Marcel1981

Die Guthabenauszahlung für Heiz-und Nebenkosten für Januar bis Juni 2010 bezieht sich zwar auf einen Zeitraum, als du noch gar keine ALG2- Leistungen bezogen hast. Aber diese Rückzahlung an dich ist im Monat, in dem dir das Geld auf's Konto zufließt, als "sonstiges Einkommen" anzurechnen und verringert deinen ALG2- Bedarf und -anspruch für diesen Monat dann entsprechend. http://hartz.info/index.php?topic=17.0 "Rückzahlungen, die sich auf die Kosten für Haushaltsenergie beziehen, bleiben außer Betracht" bezieht sich auf den Haushaltsstrom (der ja aus dem Regelsatz bezahlt wird und nicht zu den Kosten der Unterkunft gehört). Das hat mit den Heiz- und Nebenkosten der Wohnung nichts zu tun - das hat EmoDoc falsch verstanden ;)

0

Was möchtest Du wissen?