Bin ich zurück geblieben?

14 Antworten

war gerade so, als hättest du mein Leben beschrieben. zur info, ich bin jetzt 20. also, ich kann dir sagen, dass du absolut bewundernswert bist, denn - du verstellst dich nicht und versuchst auch nicht, sachen zu machen, nur weil sie andere machen. großer pluspunkt dafür. Alkohol und Zigaretten werden immer deine freie Entscheidung bleiben. Ich habe noch nie geraucht, und habe die Lust am Feiern erst mit 18 Jahren entdeckt, vorher wollte ich einfach nicht, auch wenn meine Freundinnen Samstag für Samstag eine neue Geschichte zu erzählen hatten. Auch ich war immer sehr ehrgeizig in der Schule, allerdings solltest du der Schule nicht zu viel Beachtung schenken. Denn bei mir war's irgendwann so, dass mir klar wurde, dass mich all die 1en nicht glücklich machen. Ich bin zwar dennoch gut in der Schule geblieben, hab aber meinem Leben mehr Beachtung geschenkt. Ich rate dir, lass dir einfach Zeit und mache, worauf du Lust hast. Ehrgeizig zu sein ist wichtig und macht sich bezahlt - aber Erfahrung ist das entscheidende im Leben, und das findet man nicht in Büchern. Ich wünsche dir, dass du so bleibst wie du bist, Entscheidungen wirklich nur von dir aus triffst, und dir Zeit lässt - es läuft nix davon. Zurück geblieben ist man nur, wenn man sich von der Gesellschaft vorschreiben lässt, wann was zu passieren hat, und wie man sich verhalten soll. Alles Gute.

auch wenn cih nicht direkt die meinung teile, war das eine tolle antwort :)

0

Man sollte immer tun was einem Spaß mach ! Klar sind soziale kontakte nicht schlecht und man sollte sich auch nicht selbst ausgrenzen,aber man muss nicht Alkohol trinken oder sich schminken nur um zu sein wie die anderen ! Ich weiß wie schwer und stressig das ist aber letztendlich zählt im Leben doch Standing und Charakter und ich finde man muss nicht immer mainstream sein nur weil es einfach bequemer ist sich den gesellschaftlichen normen zu beugen. Mach dein Ding,wenn man hinterher zurückblickt ist das immer das beste ! Du bist nicht zurück geblieben vielleicht bist du den anderen einfach nen Schritt voraus weil du es nicht nötig hast dich bei dingen wie Rauchen anzupassen ?! Deine Freundin will wahrscheinlich nur helfen aber irgenwann wird sie merken dass du eigentlich garkeine hilfe brauchst.

zurückgeblieben bist du nicht… aber es gibt halt die extremen die schon mit all dem früh beginnen & die anderen die erst sehr spät mit all dem anfangen…. und dann gibt's noch die in der Mitte… zu denen gehöre ich z.B….

Was möchtest Du wissen?