Bin ich zu sehr geräuschempfindlich mit der neuen Mieterin über mir?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das kann sehr gut mit schlechter Schalldämmung zu tun haben. Ich habe hier ein ähnliches Problem. Von morgens 8 bis nachts um 2 oder 3 ist der Fernseher an, gleichzeitig wird viel telefoniert, und zwar mit Lautsprecher an, und so höre ich das Telefonieren der Nachbarn über mir und das Gerede der Telefonteilnehmer so präzise, dass ich vieles sogar verstehen kann, und vom basslastigen Fernseher dieses 14- bis 15-stündige wou-wou-wou-wou. Da ist einfach nichts zu machen. Ich weiß in meinem Fall, dass die Leute nicht laut sind, aber die Geräuschdämmung ist so miserabel. Ist sehr belastend, dass man manchmal/oft/immer ausrasten möchte. Allerdings sollten Deine Nachbarn so freundlich sein und Hausarbeiten jeglicher Art des Nachts unterlassen. Wenigstens das sollten sie einsehen und ist nicht zuviel verlangt.

mein Mitgefühl,!Könnte ja selber meine Musik-Anlage dröhnen lassen, nur damit störe ich meine andere Nachbarn. Keine gute Lösung. Werde diese Nachbarin sachlich zur Aussprache zwingen, die vielen Meinungen die ich hier lesen konnte, bestärken mich dazu. Danke critter.

0

Ein Freund von uns hatte auch mal Probleme mit Mietern über ihm, die sind dann ausgezogen, ein neuer Mieter eingezogen. Als der dann nachts um halb 12 Uhr angefangen hat "seine Wohnung zu renovieren", BUMM, BUMM, BUMM.. ist unser Freund ausgerastet, hoch gelaufen, hat sturmgeklingelt und sich beschwert. Der neue Nachbar hat daraufhin gemeint: aber ich hab doch nur meine Luftmatratze aufgepumpt. So hellhörig war die Wohnung. Vielleicht sollte man mal einen Termin (wenn es im Haus still ist) mit Vermieter und der neuen Nachbarin machen und Schallmessungen. Wahrscheinlich liegt es an mangelnder Schalldämmung, dafür ist der Vermieter zuständig, bzw. der, der den Laminatboden eingebaut hat. Können natürlich auch noch andere Übertragungsquellen sein.

In diesem Haus mit 10 Mietwohnungen,wird nach jeden Auszug, die Wohnung renoviert. Die Hälfte ist renoviert.Ihre Musik höre ich nicht, nur das Klopfen vom Bass der Lautsprecherboxen.Sie hat die Klänge mal weicher gestellt, aber das war nur kurzfristig, u. poche nun auf mein Recht der Nachtruhe ab 22 Uhr, wie die Meinungen hier es auch mir bestätigen. Also wieder eine Ansprache fällig. Luise ich danke für das Schreiben.

0
@Silmoo

Wenn es Trittschall ist, dazu gehört auch der Bass u.U., dann könnte das schon an dem Laminat liegen, dass keine weiche Trennlage/Unterlage eingebaut ist, bzw. die Wand mit dem Bodenbelag berührt wird.

0
@Luise

So ist das ! Echt grässliche Schallresonanzen für die Ohren.

0

Lärmprotokoll erstellen, Vermieter über den Lärm aus der oberen Wohnung informieren. Kurze Frist von 14 Tagen für die Herstellung der Ruhe setzen.

Danach Mietminderung nach dieser Tabelle http://www.hanhoerster.de/html/mietminderung_laerm.htm vornehmen.

ich vermute mal ich habe beim Vermieter schlechte Karten, denn ich bezahle für die gleich Wohnungsgröße u. Schnitt, 40 € weniger Miete. Wenn ich ausziehe, kanns den Vermieter nur recht sein. Aber die Mieterin ist nicht "Angesetzt",eine zu fällige "Radautüte".Ebend ein Nacht Aktiver Typ. Ich habe schon Gedanken neue Wohnung zu suchen, wo niemand über mir wohnt. Sowas zu finden mit Balkon im City Bereich, nicht einfach.

0

nein, du hast total recht. Es gibt Regeln, an die sich auch alle halten müssen. Da gehört zum beispiel die nachtruhe dazu. Und mal ganz laut aufdrehen, wenn es ganz selten im jahr ist, sollte man es schon machen dürfen, aber doch nicht zur gewohnheit machen! sprich mal unbedingt den vermieter an!

Es gibt gesetzliche Ruhezeiten, die auch sie einzuhalten hat. Versuch noch mal mit ihr zu reden. Lade sie mal auf nen Kaffee ein und besprich das. Sonst sprich mit dem Vermieter, der das regeln müste. Ansonsten hilft da leider nur die Polizei.

das ist ne Nervöse, die kann kaum zu hörn u. wendet sich eilig weg. Nicht fürn Kaffee Einlad geeignet.

0
@Silmoo

möchte nun erwähnen, Ihr verhalten hat sich gebessert, habe an der Wohnungstür mit Ihr freundlich u. sachlich auf die Geräuschstörungen hingewiesen. Ich hoffe, der Hausfrieden ist gerettet auf Dauer.

0
@Silmoo

möchte nun erwähnen, Ihr verhalten hat sich gebessert, habe an der Wohnungstür mit Ihr freundlich u. sachlich auf die Geräuschstörungen hingewiesen. Ich hoffe, der Hausfrieden ist gerettet auf Dauer.

0
@Silmoo

Leiderkeine ersehnte Ruheeingetreten. Anschließend neue Störgeräusche von Ihr mit Waschmachinen Gebrumme.Dazu siehe in einer neuen Frage vom Anfang Jan.08

0

Silmoo, bitte sie doch, sie soll zumindest ihre Boxen auf Tennisbälle setzen. Dann hört nur sie die Bässe und die Boxen benutzen den Boden nicht als Resonanzplatte. Vielleicht drohst du ihr auch damit, dass du gegenüber dem Vermieter eine Mietminderung vornimmst; vielleicht wirkt das etwas.

habe mit Ihr gesprochen,ist eigentlich eine Nette,sie sagt es sind nur kleine Boxen,und hat das Problem zur Kenntniss genommen,die Geräusche sind seit 1 Woche nicht mehr. Wenn wieder, den Tip mit den Tennisbällen werde ich Ihr sagen. Danke für diese preiswerte Variante.

0

habe mit Ihr gesprochen,ist eigentlich eine Nette,sie sagt es sind nur kleine Boxen,und hat das Problem zur Kenntniss genommen,die Geräusche sind seit 1 Woche nicht mehr. Wenn wieder, den Tip mit den Tennisbällen werde ich Ihr sagen. Danke für diese preiswerte Variante.

0

habe mit Ihr gesprochen,ist eigentlich eine Nette,sie sagt es sind nur kleine Boxen,und hat das Problem zur Kenntniss genommen,die Geräusche sind seit 1 Woche nicht mehr. Wenn wieder, den Tip mit den Tennisbällen werde ich Ihr sagen. Danke für diese preiswerte Variante.

0
@Silmoo

3x der gleiche Text, leider technische "Gewalt"

0

Was möchtest Du wissen?